• 18. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Interview

Julie Delpi

"Das Patriarchat lässt mich verzweifeln"9

  • Schauspielerin und Regisseurin Julie Delpy über den Männerclub Hollywood und Wiener Erinnerungen.

Julie Delpy pendelt in ihrer Filmarbeit zwischen Europa und Hollywood. Die eloquente Französin mit amerikanischer Staatsbürgerschaft ist ein Freigeist. Eine Eigenschaft, die in der Traumfabrik nicht unbedingt gut ankommt. Stromlinienförmige Unterhaltung ist nicht das Ziel der 47-Jährigen... weiter




Fritz Gabriel Bauer mit zwei von ihm entwickelten Kameras (die Arricam ist jene im Hintergrund). - © Werner Schandor

Filmtechnik

Der Held hinter der Kamera

  • Trotz seiner drei Technik-Oscars gehört der Wiener Fritz Gabriel Bauer zu den weniger bekannten Akteuren des heimischen Films. Dabei hat er die Technik von 35 mm-Filmkameras revolutioniert.

Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky hat bei einer Podiumsdiskussion der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft 2016 darauf hingewiesen, dass ohne die Moviecam von Fritz Ga-briel Bauer der moderne Film vermutlich anders aussehen würde. Bis in die 1970er waren die Kameras, mit denen man Kinofilme drehte, unheimlich schwere Ungetüme... weiter




Die auf Twitter begonnene Kampagne #metoo findet ihren Weg auf die Straße. - © APAweb, ap, Damian Dovarganes

Hollywood

Hunderte bei #metoo-Protestmarsch3

  • TV-Journalistin Lauren Sivan führte Marsch an. Aktion soll weit über Hollywood hinausgehen.

Los Angeles. In Hollywood haben Hunderte Menschen gegen sexuelle Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz protestiert. Viele Teilnehmer, die sich als Opfer sexueller Übergriffe bezeichneten, liefen am Sonntag (Ortszeit) mit "#MeToo"-T-Shirts und Postern über den Hollywood Boulevard und am Dolby Theatre vorbei... weiter




Ein "Friend of Abe": Jon Voight bei einer Inaugurationsveranstaltung für Donald Trump. - © ap/Phillip/picturedesk

Hollywood

Abrahams verfolgte Söhne26

  • In Hollywood arbeiten zahllose Republikaner - auch wenn sie bis heute glauben, ihre Ansichten verstecken zu müssen.

Hör mal, wer da hämmert: "Als Republikaner wird man behandelt wie die Juden im Deutschland der Dreißigerjahre." "Ich habe kein Problem mit dem Wort ,Nigger‘. Solange ich es nicht im rassistischen Zusammenhang verwende, wie kann es jemanden geben, der es als schlimm empfindet?" "Die Clintons sind wie Herpes... weiter




Auch Kevin Spacey meldet sich in der andauernden Missbrauchs-Debatte zu Wort. - © APAweb/APA, AP, Evan Agostini/Invision

Kevin Spacey

"Lebe als schwuler Mann"8

  • Kevin Spacy outet sich und entschuldigt sich für eine sexuelle Belästigung aus seiner Jugend.

Hollywood. Hollywoodstar Kevin Spacey hat sich zu seiner Homosexualität bekannt und für eine 30 Jahre zurückliegende sexuelle Belästigung eines Jugendlichen entschuldigt. Der zweifache Oscarpreisträger äußerte sich in der Nacht auf Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter... weiter




Bob Weinstein findet seinen Bruder "verdorben". - © ap/Chris Pizello

Harvey Weinstein

Alle auf Distanz

  • Das Weinstein-Studio steht vor dem Aus. Zumal nun auch Vorwürfe gegen Bob Weinstein laut werden.

New York. (dpa) Sind es nur Vitamine für einen angeschlagenen Patienten oder liegt er schon in der Notaufnahme? Die Finanzspritze eines Investors für die Weinstein Company (TWC) zeigt, wie es um das Filmstudio steht. Projekte wurden abgesagt, der Aufsichtsrat ist um mehr als die Hälfte geschrumpft... weiter




"Jegliche Vorwürfe vonSex, der nicht in beiderseitigem Einverständnis stattgefunden hat, werden vonHerrn Weinstein eindeutigverneint", sagte die Sprecherin von Harvey Weinstein vor gut einer Woche. - © APAweb, Jordan Strauss, Invision, AP

Vergewaltigungsvorwürfe

Hollywood kehrt Weinstein den Rücken1

  • Die Oscar-Akademie zieht Konsequenzen und schließt Harvey Weinstein aus ihren Reihen aus.

Hollywood. Nach einer Dringlichkeitssitzung in Los Angeles erklärte der 54-köpfige Vorstand der US-Filmakademie, die Entscheidung solle die Botschaft aussenden, dass "sexuell aggressives Verhalten" in der Filmbranche nunmehr "vorbei" sei. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die für die Oscar-Verleihung zuständig ist, erklärte... weiter




Hollywood

Weinstein aus der Oscar-Akademie ausgeschlossen1

Hollywood. Hollywood kehrt Harvey Weinstein den Rücken: Die Oscar-Akademie schloss den mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontierten US-Produzenten am Samstag aus ihren Reihen aus. Nach einer Dringlichkeitssitzung in Los Angeles erklärte der 54-köpfige Vorstand der US-Filmakademie, die Entscheidung solle die Botschaft aussenden... weiter




Hat sich vorerst von der Öffentlichkeit verabschiedet und ein Therapiezentrum aufgesucht: Harvey Weinstein. - © afp

Missbrauchskandal

Weinsteins Fall reißt auch andere mit6

  • Auch Leiter der Amazon-Studios muss gehen. Die Polizei in New York und London ermittelt.

Es gibt zwei Erklärungen, warum die mutmaßlichen Missetaten des Harvey Weinstein ans Licht gekommen sind. Die eine ist hoffnungsvoll: Die Serie an sexuellen Übergriffen, Nötigungen, ja womöglich auch Vergewaltigungen des Hollywood-Moguls musste eines Tages enden - ganz einfach darum... weiter




- © Pascal Huot/Fotolia

Harvey Weinstein

Das Hosentürl zum Ruhm18

  • Sittenbild Hollywood: Die frauenfeindlichen Machtstrukturen dort haben sich seit den den 20ern kaum verändert.

"Ich bin der verdammte Sheriff dieser verdammten, gesetzlosen Scheißstadt", soll Harvey Weinstein einmal gesagt haben. Da hat er New York gemeint, aber es gibt Indizien, dass diese megalomane Einstellung auch für Los Angeles gilt. Der Skandal, der sich um den berühmten Filmproduzenten ("Pulp Fiction", "Shakespeare in Love") entfaltet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung