• 29. April 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Barry Jenkins Film "Moonlight" gewann den Oscar für den besten Film. Zuvor wurde irrtümlich "La La Land" gekürt. - © APAweb / AP Phhoto, Chris Pizzello



Die Vorbereitungen für den 89. Academy Award im Dolby Theater in Hollywood laufen auch Hochtouren. - © APAweb, afp, Mark Ralston

Oscar-Verleihung

"La La Land" dürfte einige Trophäen abräumen

  • Die Musicalromanze ist in 14 Kategorien nominiert, die Tragikomödie "Toni Erdmann" hat gute Chancen auf Auslands-Oscar.

Bei der 89. Oscar-Verleihung, die in der Nacht auf Montag (MEZ) in Los Angeles über die Bühne geht, zeichnet sich ein Preisregen für "La La Land" ab. Die Musicalromanze dürfte viele ihrer 14 Nominierungen in Trophäen ummünzen, darunter in den Königskategorien "Bester Film" und "Beste Regie"... weiter




Nicht ganz rot ist er, der Teppich. - © APAweb/ AFP, VALERIE MACON

Hollywood

Der Teppich in Burgunderrot ist ausgerollt

  • Die Oscar-Vorbereitungen sind ind er Zielgeraden: "Wir sind auf alles vorbereitet".

Hollywood. Am Hollywood Boulevard in Los Angeles haben die letzten Vorbereitungen für die 89. Oscars begonnen. Am Mittwoch wurde der berühmt-berüchtigte rote Teppich in Anwesenheit der Presse ausgerollt. "Der Teppich ist nicht ganz rot", sagte Lauren Selman, die Produzentin der Show... weiter




Grafik zum Vergrößen bitte anklicken.

Nachlese 2016

Im Club der weißen Männer9

  • Sind die Oscars rassistisch? Oder die ganze US-Filmindustrie? Die Zahlen einer Analyse der "Wiener Zeitung" zeigen: Hollywood hat ein strukturelles Problem - auch Frauen können ein Lied davon singen.

Man kann es natürlich so sportlich nehmen wie Jamie Foxx, der seinem Kollegen Will Smith frei übersetzt nahelegte: "Alter, spiel’ halt besser, dann wirst du auch für einen Oscar nominiert". Man mag Smiths Boykott der Oscar-Verleihung, bei der heuer kein einziger Afro-Amerikaner - also auch Will Smith nicht - in den wichtigen Kategorien... weiter




Diversität

Wirbel um "Weiße Oscars": Clooney, Lee und andere Stars sehen rot1

  • Kritik an der Nicht-Nominierung schwarzer Schauspieler zum zweiten Mal in Folge wächst.

Hollywood. "Black is beautiful" war der Tenor der 74. Oscar-Verleihung mit einem dreifachen Triumph schwarzer Stars: Als erste Afroamerikanerin überhaupt gewann damals Halle Berry ("Monster's Ball") den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Denzel Washington wurde als bester Schauspieler gefeiert... weiter




Hollywood

Regisseur Inarritu setzt mexikanische Erfolgsstory fort

  • Zweiter Mexikaner in Folge, der mit Regieoscar geehrt wurde.
  • Vier Oscars für "Birdman".

Hollywood/Wien/Los Angeles. Bis zuletzt hielt Alejandro Gonzalez Inarritu die Erwartungen niedrig. "Es ist sehr schwierig, den Oscar zu gewinnen. Es ist wie russisches Roulette oder eine Lotterie", sagte der mexikanische Regisseur vor kurzem im Interview der Zeitung "Excelsior"... weiter




87. Oscars

"Birdman" und "Boyhood" Kopf an Kopf3

  • Julianne Moore wird als sichere Gewinnerin gehandelt, Neil Patrick Harris gibt Moderationsdebüt.

Hollywood. "Birdman" und "Boyhood" sind die Favoriten für die 87. Oscar-Verleihung, die in der Nacht auf Montag (MEZ) in Los Angeles stattfindet. Alejandro Inarritus Hollywoodsatire und Richard Linklaters Zwölfjahresprojekt dürften sich dann in den Königskategorien "Bester Film" und "Beste Regie" ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern... weiter




87. Oscars

Die Nominierungen in den wichtigsten Kategorien

  • Acht Filme rittern um die Auszeichnung für den besten Film

Hollywood/Wien. Am Sonntag werden in Hollywood zum 87. Mal die Oscars vergeben. Im Folgenden die Nominierungen in den wichtigsten Kategorien des bedeutendsten Filmpreises der Welt: BESTER FILM "American Sniper" "Birdman" "Boyhood" "Selma" "The Grand Budapest Hotel" "The Imitation Game" (The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben) "The Theory of... weiter




Hollywood

"Hollywood ist kaputt"

  • Regisseurin DuVernay: "Heterosexuelle weiße Männer halten sich für das Zentrum des Universums"

Berlin/Hollywood. Die Filmregisseurin Ava DuVernay (42) übt harte Kritik an Hollywoods Filmindustrie. "Heterosexuelle weiße Männer haben seit jeher die Fäden in der Hand, sie halten sich für das Zentrum des Universums", sagte sie der "Berliner Zeitung". "Die Hürden, die man dort als Frau überwinden muss, sind enorm... weiter




Oscar-Gewinner: Matthew McConaughey, Cate Blanchett, Lupita Nyong‘o und Jared Leto (oben), Steve McQueen mit Brad Pitt (links unten) und Alfonso Cuarón mit seinen zwei Oscars und Angelina Jolie. - © epa

Nachlese 2014

Pizza und die neue Schlichtheit11

  • Die Academy prämierte einmal mehr (nach US-Maßstäben) politisch korrektes Kino.

Es gab Gemüsepizza und eine mit viel Käse. Der Pizzabote hatte sie schon vorsorglich in Stücke geschnitten, und Gastgeberin Ellen DeGeneres führte ihn über die Oscar-Bühne zu den Stars. "Wer mag es vegetarisch, wer mag mit Käse?" Sekunden später stopften sich Hollywood-Größen wie Brad Pitt, Jennifer Lawrence, Julia Roberts... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung