• 17. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Quantenphysik

Verdrehtes Licht: Neuer Rekord für Informationsfluss3

Wien. Vor zwei Jahren hat die Gruppe um den Wiener Quantenphysiker Anton Zeilinger mit Licht, das sie in korkenzieherartige Form gebracht hat, Information über eine Distanz von drei Kilometern über Wien gesendet. Nun berichten die Forscher im Fachblatt "Pnas" über einen neuen Rekord: Sie zeigten... weiter




Quantenphysik

Wiener Physiker schrauben "Schrauben aus Licht" in Rekordhöhe3

  • Verdrehung des Lichts und die damit gesendete Information bleibt auch über 143 Kilometer aufrecht.

Wien. Wiener Physiker haben vor zwei Jahren mit Licht, das sie in korkenzieherartige Form gebracht haben, Information über eine Rekorddistanz von drei Kilometer quer über Wien gesendet. Nun berichten sie in zwei im Fachjournal "Pnas" veröffentlichten Arbeiten über neue Rekorde: Sie zeigten etwa... weiter




Das Atom mit Hülle, Kern, Elektronen im Visier. - © Fotolia/Burgstedt

Physik

Quantensprung berechnet4

  • Physikern gelang die bisher exakteste Analyse eines Wechsels des Energiezustands.

Wien. Absorbiert ein Atom ein Lichtteilchen und wechselt damit in einen höheren Energiezustand, hat es einen Quantensprung absolviert. Das passiert von einem auf den anderen Moment. Mithilfe ultrakurzer Laserpulse haben es Forscher der TU Wien mit Kollegen geschafft, Quantenteilchen beim Springen zuzusehen... weiter




Nobelpreis

Physik-Nobelpreis für Erforschung exotischer Materiezustände2

  • David J. Thouless teilt sich den Preis mit Duncan M. Haldane und Michael Kosterlitz.
  • Auszeichnung heuer mit 830.000 Euro dotiert.

Stockholm. Der Nobelpreis für Physik 2016 geht an drei in Großbritannien geborene, in den USA tätige Forscher. Eine Hälfte des Preises erhält David J. Thouless, die andere Hälfte teilen sich Duncan M. Haldane und Michael Kosterlitz. Das gab die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm bekannt... weiter




Physik

Neues Teilchen könnte dunkle Materie erklären6

Genf. (est) Physiker wollen Signale für ein neues Teilchen entdeckt haben, das sie Madala Boson nennen. Die Signale stammen aus Messdaten, mit denen im Large Hadron Collider (LHC) am Kernforschungszentrum Cern in Genf die Existenz des Higgs Boson 2012 nachgewiesen und 2015 und ’16 bestätigt wurde... weiter




Quantenkommunikation

Erster "Quanten-Satellit" im All3

  • Experimente mit Wiener Beteiligung sollen wasserdicht verschlüsselte Computer weiterbringen.

Peking/Wien. (est/apa) Heute arbeiten Computer mit binären Codes von Null oder Eins. Künftig ticken sie zum Schlag der Quanten, die schneller sind. Quanten können beide Zustände, Null und Eins, zugleich annehmen. Zudem bleiben sie wie von Zauberhand über x-beliebige Distanzen miteinander verbunden... weiter




Physik

Nach dem Proton auch das Deuteron kleiner als gedacht4

Villigen. Eigentlich ist es ein sehr gewöhnliches Teilchen, das in jedem Atomkern in und um uns herum vorkommt. Und doch gibt das Proton Physikern seit Jahren Rätsel auf - genauer der Protonradius. 2010 berichtete ein internationales Forscherteam, dass eine neue Vermessung des Protons per Laserspektroskopie am Schweizer Paul Scherrer Institut (PSI)... weiter




US-Physiker erforschen in Simulationen die Möglichkeit im Experiment. - © Fotolia/Kirstin Göttmann

Physik

Technik der Zugvögel optimiert den Segelflug6

  • Drehmoment der Aufwinde ist von Bedeutung.

San Diego. Zugvögel können mit Hilfe von Aufwinden mit wenig Kraftaufwand weite Strecken fliegen. Dabei finden sie die optimale Flugbahn, obwohl es in den Aufwinden recht turbulent zugehen kann. Diesen sogenannten Thermikflug der Tiere nahmen nun US-Physiker genauer unter die Lupe und wollen damit die Reise mit Segelflugzeugen optimieren... weiter




Elementarteilchen-Paar entsteht im Vakuum. - © IQOQI/Harald Ritsch

Teilchenpaare

Der Teilchenzoo im Quantencomputer1

  • Innsbrucker und Wiener Forscher lassen erstmals Teilchenpaare im Vakuum entstehen - Quantensysteme geben neue Einblicke in die Physik.

Innsbruck. (est) Es ist ein bisschen wie in einem Tiergarten, hervorgezaubert im Mini-Format: Wissenschafter simulieren Elementarteilchen, um ihr Verhalten exemplarisch zu beobachten. Erstmals ist dies in einem Quantencomputer gelungen. Die Forscher wollen damit die Physik besser verstehen... weiter




Nobelpreis für Theorie zur asymptotischen Freiheit: David Gross. - © Stanislav JenisInterview

Naturwissenschaften

Mit der geballten Kraft der Physik11

  • Nobelpreisträger David Gross über die großen Rätsel des Universums und eine neue Theorie für alles in der Physik.

"Wiener Zeitung": Sie referieren heute, Mittwoch, in Wien über die "Grenzen der Physik". Wo liegen die Grenzen für diese universelle Wissenschaft - mit Masse, Energie oder Schwerkraft? David Gross: Die Grenzen der Physik liegen dort, wo unser Wissen über die physische Welt aufhört... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung