• 24. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Quantenkommunikation

Erster "Quanten-Satellit" im All3

  • Experimente mit Wiener Beteiligung sollen wasserdicht verschlüsselte Computer weiterbringen.

Peking/Wien. (est/apa) Heute arbeiten Computer mit binären Codes von Null oder Eins. Künftig ticken sie zum Schlag der Quanten, die schneller sind. Quanten können beide Zustände, Null und Eins, zugleich annehmen. Zudem bleiben sie wie von Zauberhand über x-beliebige Distanzen miteinander verbunden... weiter




Physik

Nach dem Proton auch das Deuteron kleiner als gedacht4

Villigen. Eigentlich ist es ein sehr gewöhnliches Teilchen, das in jedem Atomkern in und um uns herum vorkommt. Und doch gibt das Proton Physikern seit Jahren Rätsel auf - genauer der Protonradius. 2010 berichtete ein internationales Forscherteam, dass eine neue Vermessung des Protons per Laserspektroskopie am Schweizer Paul Scherrer Institut (PSI)... weiter




US-Physiker erforschen in Simulationen die Möglichkeit im Experiment. - © Fotolia/Kirstin Göttmann

Physik

Technik der Zugvögel optimiert den Segelflug6

  • Drehmoment der Aufwinde ist von Bedeutung.

San Diego. Zugvögel können mit Hilfe von Aufwinden mit wenig Kraftaufwand weite Strecken fliegen. Dabei finden sie die optimale Flugbahn, obwohl es in den Aufwinden recht turbulent zugehen kann. Diesen sogenannten Thermikflug der Tiere nahmen nun US-Physiker genauer unter die Lupe und wollen damit die Reise mit Segelflugzeugen optimieren... weiter




Elementarteilchen-Paar entsteht im Vakuum. - © IQOQI/Harald Ritsch

Teilchenpaare

Der Teilchenzoo im Quantencomputer1

  • Innsbrucker und Wiener Forscher lassen erstmals Teilchenpaare im Vakuum entstehen - Quantensysteme geben neue Einblicke in die Physik.

Innsbruck. (est) Es ist ein bisschen wie in einem Tiergarten, hervorgezaubert im Mini-Format: Wissenschafter simulieren Elementarteilchen, um ihr Verhalten exemplarisch zu beobachten. Erstmals ist dies in einem Quantencomputer gelungen. Die Forscher wollen damit die Physik besser verstehen... weiter




Nobelpreis für Theorie zur asymptotischen Freiheit: David Gross. - © Stanislav JenisInterview

Naturwissenschaften

Mit der geballten Kraft der Physik10

  • Nobelpreisträger David Gross über die großen Rätsel des Universums und eine neue Theorie für alles in der Physik.

"Wiener Zeitung": Sie referieren heute, Mittwoch, in Wien über die "Grenzen der Physik". Wo liegen die Grenzen für diese universelle Wissenschaft - mit Masse, Energie oder Schwerkraft? David Gross: Die Grenzen der Physik liegen dort, wo unser Wissen über die physische Welt aufhört... weiter




Zwei Schwarze Löcher kurz vor ihrer Verschmelzung. - © Max Planck Institut für Gravitationsphysik

Gravitationswellen

Der zweite Hall aus dem All6

  • Forscher haben erneut den Nachweis von Gravitationswellen vermeldet.

San Diego/Wien. "We did it", freute sich David Reitze, Executive Director des Weltraumprojekts Ligo, vor fünf Monaten vor versammelter Forscherrunde in der US-amerikanischen National Science Foundation. In einer via Livestream übertragenen Pressekonferenz aus Washington war der erstmalige Nachweis von Gravitationswellen verkündet worden... weiter




Ein bewölkter Himmel ist schön anzuschauen, aber schwierig zu verstehen. - © Regis Duvignau/Reuters

Klimaforschung

Die Verkünder des Wetters4

  • Seit eh und je ziehen Wolken die Wissenschafter in ihren Bann. Das CLOUD-Experiment am CERN in Genf gewinnt nun neue Erkenntnisse über das rästelhafte Ereignis der weißen Riesen.

Die Wolken als Ursprung des Regens, aber auch als sichtbare Verkünder und gestaltende Elemente des Wetters wurden von der Wissenschaft immer mit besonderer Aufmerksamkeit beobachtet. Aber wie entstehen Wolken? Und wie wirken sie sich auf unser Klima aus... weiter




Sachbuch

Und wieder viel dazugelernt

  • Dave Zobel: "Die Wissenschaft hinter 'The Big Bang Theory'" - man muss nicht alles verstehen, aber man kann es.

Seit September 2007 verfolgen Millionen TV-Zuseher Woche für Woche, wie Intelligenz und emotionale Intelligenz aufeinandergeprallt – oder eher auseinandergeklafft – sind, wie sich vier hochintelligente Männer zum Affen gemacht haben, während eine alltagskluge, aber nicht akademisch gebildete Blondine versucht hat... weiter




Einstein: Immer wieder bestätigen sich die Vorhersagen seiner Allgemeinen Relativitätstheorie. - © dpa

Physik

Einsteins Triumph im Alltag8

  • Vor genau 100 Jahren publizierte Albert Einstein seine Allgemeine Relativitätstheorie.

Berlin. (dpa/est) Wer sein Navi benutzt, findet mit Hilfe von Albert Einstein zum Ziel. Denn erst seine Allgemeine Relativitätstheorie machte die präzise Satellitennavigation möglich. Dass heute kein Auto mehr ohne Navi gebaut wird und jedes Smartphone eines beinhaltet, konnte Einstein aber wohl kaum vorhersehen... weiter




Todesfall

Chemie-Nobelpreisträger Walter Kohn verstorben4

  • Der Physiker war 1939 aus Österreich in die USA geflohen, wo er sich für jüdische Projekte engagierte.

Santa Barbara. Der aus Österreich stammende Physiker und Chemie-Nobelpreisträger Walter Kohn ist nach Angaben der University of California am Dienstag im Alter von 93 Jahren in Santa Barbara (USA) gestorben. Der 1939 mit einem Kindertransport vor den Nazis aus Österreich geflüchtete jüdische Wissenschafter war 1998 für die Entwicklung der... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung