• 19. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Emmys für "The Handmaid’s Tale": Ann Dowd (l.), Elisabeth Moss (M.) und Alexis Bledel. - © afp

Medien

Streaming dominiert die Emmys

  • Hulu-Produktion räumte fünf Preise ab, Netflix vier.

Los Angeles. Politischer als sonst gingen in Los Angeles die begehrten US-Fernsehpreise Emmys über den Schirm. Großer Gewinner ist dabei die Drama-Serie "The Handmaid’s Tale", die fünf Preise abräumen konnte. Neben dem Award für die beste Drama-Serie erhielt auch Hauptdarstellerin Elisabeth Moss eine Trophäe... weiter




Die Hölle auf Erden: Dennis Hopper (links) und Martin Sheen in "Apocalypse Now". - © Pathé Films/Arte France

Fernsehen

Die Apokalypse einer Regielegende1

  • Die Dreharbeiten sind fast so legendär wie der Film selbst: Arte zeigt Francis Ford Coppolas "Apocalypse Now Redux".

Die Dreharbeiten brachten ihn an den Rand des Wahnsinns und bescherten ihm mindestens einen epileptischen Anfall. Das sind aber nur die gesundheitlichen Probleme, mit denen die Regielegende Francis Ford Coppola während der Arbeiten zu "Apocalypse Now" zu kämpfen hatte. Es sind die wohl legendärsten Dreharbeiten der Filmgeschichte... weiter




Zu Besuch bei Big Brother: ORF-Asienkorrespondent Raimund Löw im Siegesmuseum Pjöngjang. - © orf

Fernsehen

In ständiger Alarmbereitschaft

  • Aus aktuellem Anlass: ORFIII zeigt einen fünfteiligen "zeit.geschichte"-Abend zum "Brennpunkt Nordkorea".

Er nannte sie "ein Geschenk", das er den "amerikanischen Bastarden" pünktlich zu deren Unabhängigkeitstag am 4. Juli überreichte. Tatsächlich handelte es sich bei besagtem Geschenk jedoch um den Test einer Wasserstoffbombe durch Pjöngjang. Und der großzügige Geschenkgeber ist niemand Geringerer als Nordkoreas Diktator Kim Jong-un... weiter




Medien

TV-Highlights am Wochenende1

"Die Zauberflöte" (Oper, Sa., 20.15, 3sat). Bereits mit seiner Eröffnungspremiere war Intendant Alexander Pereira eine Sensation in Salzburg gelungen: Erstmals wurde Mozarts Oper "Die Zauberflöte" von Nikolaus Harnoncourt und seinem Ensemble Concentus Musicus Wien auf historischen Instrumenten aufgeführt... weiter




Wartet auf Rettung am Strand von Dünkirchen: Sergeant Maillat (Belmondo, r.). - © ARD/Arte France

Medien

Der Unwiderstehliche4

  • Arte widmet dem großen französischen Schauspieler Jean-Paul Belmondo einen Fernsehabend.

Seine Schauspiellehrer prophezeiten ihm einst, er würde mit seinem Aussehen niemals Schauspieler werden, und verwehrten ihm sogar den Zutritt zur berühmten Comédie-Française. Jahre später, Jean-Paul Belmondo zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten Schauspielern Frankreichs und hat sich auch international einen Namen gemacht... weiter




Sehen harmlos aus, rütteln aber an Tabus: die Damen von "Ode to Joy". - © Shandong Television Media Group

Fernsehen

Mein Porsche, mein iPhone, mein Jungfernhäutchen5

  • Die beliebte Serie "Ode To Joy" ist die chinesische Antwort auf "Sex And The City".

Die USA hatten "Sex And The City", Österreich hat die "Vorstadtweiber" - und China singt die "Ode To Joy". Zumindest die Macher der chinesischen Dramedy haben allen Grund zum Jubeln: Als die zweite Staffel im letzten Monat zu Ende gegangen ist, wurde sie online unglaubliche 24 Milliarden Mal angesehen... weiter




Noch heißt es auf Netflix "Hakuna Matata", bald findet man Filme wie "König der Löwen" auf einem eigenen Disney-Portal. - © Imago United Archives

Disney

Mehr Nischen als Ecken7

  • Disney will künftig seinen Content selbst vermarkten. Das könnte das Fernsehen nachhaltig verändern.

Das Grundmuster des Fernsehens steht vor einem Wandel, nicht allein durch Netflix und Co., sondern nun vor allem dadurch, dass einer der größten Content-Player am Markt einen Alleingang versucht. Während früher klassische Verwertungsketten in der Filmindustrie mit Partnern abliefen, die jeweils ihr Handwerk beherrschten... weiter




Unfreiwilliges Wiedersehen: Will (E. Norton) trifft auf Hannibal (Anthony Hopkins). - © ZDF/Glen Wilson

ZDFNeo

Filme zum Fürchten

  • Horror in ZDFneo: An vier Samstagen zeigt der Sender Klassiker und Erstausstrahlungen aus dem Grusel-Genre.

Die idyllische Vorstadt "Sorgenfri" ist im Norden Kopenhagens angesiedelt. Der Name ist Programm: Sorgenfrei leben die Menschen dort in einem friedlichen und scheinbar glücklichen Miteinander. Die Vorgärten werden gepflegt, auf der Straße grüßt man sich und überhaupt wirkt alles perfekt an diesem Ort. Zu perfekt... weiter




Geheimnisse im "Familiengrab"? Amateurdetektiv George (Bruce Dern) ermittelt. - © ZDF/Larry Barbier

Medien

Der Meister der Spannung4

  • Er war der Mann, der die Zuschauer das Fürchten lehrte: 3sat würdigt den großen Alfred Hitchcock mit einer Filmreihe.

Sein Vater schickte ihn als jungen Bub einst zur örtlichen Polizeistelle mit einem Zettel, auf dem notiert war, einer der Polizisten möge den Buben doch bitte für ein paar Minuten einsperren - er sei so schlimm gewesen. Diese und andere "Erziehungsmaßnahmen" seiner streng katholischen Eltern prägten den jungen Alfred Hitchcock... weiter




Schweigen ist Gold, Reden ist Blech. - © gettyimages

Medien

Nicht sagen!3

  • Wie geht es in beliebten Serien weiter? Vom Spoiler als maßlosem Ärgernis des Streaming-Afficionados.

Wäre das ein Text über die Inhalte aktueller Serien, würde nun hier ein sogenannter "Disclaimer" stehen. Er würde davor warnen, diesen Text zu lesen, wenn man nicht bereits eine bestimmte Folge dieser oder jener Serie gesehen hat. Vielleicht würde der geneigte Leser dann überlegen, ob er dennoch weiterliest, weil ihn das Thema interessiert... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung