• 29. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Venedig und das Ghetto": Szene aus dem Alltag des berüchtigten Stadtviertels. - © Klaus Steindl

Fernsehen

Kleiner Sender - große Themen

  • Happy Birthday arte: Der Sender feiert 25-jähriges Bestehen - ein Sonderprogramm im Zeichen des europäischen Gedankens.

Die Beweggründe waren denkbar einfach: Die deutsche und französische Bevölkerung sollte mehr Gefallen an der Europäischen Vereinigung finden, weshalb man die jeweils andere Kultur besser kennenlernen wollte und sollte. Die Idee und der Wille, zu diesem Zweck einen gemeinsamen Fernsehsender zu gründen, besteht bereits seit den 1980er Jahren... weiter




Eine seiner besten Rollen: Marlon Brando als Mafiaboss Vito Corleone in "Der Pate". - © Paramount Pictures

Medien

Kein Wort über die Mafia

  • Ein Wiedersehen mit der Familie Corleone: ServusTV zeigt von Donnerstag bis Samstag alle drei Teile von "Der Pate".

Er zählt zweifelsfrei zu den besten Filmen aller Zeiten. Dass er es allerdings überhaupt auf die Kinoleinwände geschafft hat, ist dem Glück zu verdanken. Denn die Entstehungsgeschichte des "Paten" ist beinahe ebenso spannend wie der Film selbst. Derzeit arbeitet der US-amerikanische Sender HBO daran... weiter




Die Bohlen-Festspiele: Auch Freund und Wegbegleiter Bruce Darnell gratuliert. - © RTL/Frank Hempel

Fernsehen

Fünf Stunden mit Dieter2

  • RTL feiert seinen erfolgreichen TV-Juror Dieter Bohlen mit einer Samstagabend-Show.

Es gibt Entwarnung: Die Spekulationen um einen Rückzug Dieter Bohlens von RTL sind aus dem Weg geräumt. Er wolle die zwanzig Jahre beim deutschen Privatsender "auf jeden Fall voll machen" und sagt selbstbewusst: "Ich höre nicht auf. Ich habe einen endlosen Vertrag mit RTL"... weiter




Shadow Moon (Ricky Whittle) ahnt in "American Gods" bald, dass sein neuer Boss kein normaler Mensch ist. - © freemantlemedia

Medien

Kimmy, Anne und King Alfred

  • Literaturverfilmungen, Historiendramen und SciFi prägen die Serienstarts im Streamingdienst.

Wien. (bau) Darüber, dass die Streamingdienste Netflix und Amazon Prime wohl das Fernsehverhalten für immer verändert haben, besteht kein Zweifel. Jede Woche auf eine neue Folge warten? Wer will das noch! Umso ärgerlicher also, wenn die Streamingdienste die von ihnen geschaffenen Gewohnheiten selbst brechen... weiter




Medien

Wrabetz verschiebt vorerst ORF-Reform1

  • TV-Information bleibt offenbar wie sie ist.

Wien. (bau) Mit den zu erwartenden Neuwahlen im Bund ist auch die Neustrukturierung der Fernsehinformation im ORF offenbar vom Tisch. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz hat am Freitag im Redakteursausschuss angekündigt, das für ihn problematische Projekt zu verschieben. Das haben die Redakteurssprecher in einer Aussendung bekannt gegeben... weiter




Fernsehen

Eine (fast) normale Familie1

  • Der 3sat-Thementag "Mythos Habsburg" beschäftigt sich mit dem Aufstieg und dem Zerfall der Habsburgermonarchie.

Die Burg ist ziemlich unscheinbar. Nicht gerade fürstlich thront sie am Wüpelsberg und überblickt das ebenso unscheinbare Dorf samt seiner 430 Einwohner. Es gibt keine Geschäfte, keine "Dorfkneipe", kein Hotel. Ab und an verirren sich trotzdem Touristen hierher. Es ist der Name des Dorfes, der das ganze Jahr über für ein wenig Tourismus sorgt... weiter




Medien

Kein Tag ohne bewegtes Bild1

91 Prozent der Österreicher betrachten täglich bewegte Bilder, ob lineares Fernsehen, Streams oder DVDs. Für die Jungen (14 bis 29 Jahre) spielt klassisches TV aber eine geringere Rolle als in der Gesamtbevölkerung. Fast zehn Prozent der Reichweite geht dort auf das Konto von YouTube, auch andere Plattformen sind im Vormarsch... weiter




Unterschiede und Gemeinsamkeiten: Gruber und Gernot in "Küss die Hand" . - © ServusTV/Erwin Scheriau

Fernsehen

"Dann schalten S’ einfach den Ton ab"28

  • ServusTV zeigt die TV-Premiere des Erfolgsprogramms "Küss die Hand" von und mit Monika Gruber und Viktor Gernot.

Eigentlich war Michael Niavarani an allem Schuld. Nach einem gemeinsamen Auftritt von "Nia" und Monika Gruber traf man auf Viktor Gernot. Zu dritt sinnierten die Kabarettisten darüber, dass man doch einmal etwas gemeinsam machen könnte beziehungsweise müsste. Reserviert wurde dafür die Saison 2016/2017... weiter




Medien

"Haben Servus TV relevanter gemacht"

Salzburg. Der Privatsender Servus TV sieht sich mit seinen Informations-Formaten im Aufwind und denkt über zusätzliche Sendezeit für News nach. Das kündigen Intendant Ferdinand Wegscheider und Info-Chef Hans Martin Paar an. Die Stimmung im Sender sei genau ein Jahr nach der überraschenden - und kurzfristigen - Einstellung durch Red Bull-Boss... weiter




Der Varieté-Direktor und die Wäscherin: Szene aus Jean Renoirs "French Can-Can". - Arte France/© Gaumont

Fernsehen

Hommage an einen großen Realisten5

  • Arte ehrt die französische Filmlegende Jean Renoir mit einem Schwerpunkt und zeigt eine Auswahl seiner besten Filme.

Für Charlie Chaplin war er der "größte Regisseur der Welt". Reichspropagandaminister Joseph Goebbels sah in ihm hingegen "unseren filmischen Hauptfeind". Wenig überraschend, war es am Ende Charlie Chaplin, der recht behalten sollte. Denn noch heute gilt der französische Regisseur Jean Renoir, wenn auch nicht unbedingt als der größte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung