• 21. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wer ist hier eigentlich noch am Leben? Jessica Lange (Mitte) vielleicht? - © Foto: sixx

Medien

Familienpackung Grauen3

  • Ab Donnerstag ist "American Horror Story" auf Sixx zu sehen.

Vampire? Kein Problem, jede Menge. Zombies? Alles im Angebot. Geister? Sicher, in den verschiedensten Bösartigkeitsgraden zu haben. Die klassischen Horrorgenre-Themen sind längst auch im Fernsehen angekommen. Es gibt, für die leicht Schreckhaften, Serien wie "Ghost Whisperer"... weiter




Der ehemalige Turnertempel in Rudolfsheim. - © Foto: herklotzgasse21

Fernsehen

Mahnmal im Fernsehen2

  • W24 will der jüdischen Gemeinde Rudolfsheim ein Denkmal setzen.

Wien. Das Grätzel um die Herklotzgasse in Rudolfsheim war vor dem Holocaust eine stolze jüdische Gemeinde. Eine große Synagoge mit 800 Plätzen, ein Kindergarten (übrigens der erste in Wien, der nach Maria Montessori arbeitete), eine Turnhalle und Vereine boten ein reiches soziales und kulturelles Leben für die Menschen... weiter




Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel bei Talkerin Anne Will. - © dpa

Medien

"Unglaublich billig"

  • Eine Studie der Uni Koblenz versucht, das ideale Talkshow-Format zu ermitteln.

Koblenz. Mit einer Hassliebe hätten es die Talkshow-Macher zu tun, meint Thomas Leif. In Talkshows werde - abseits des Parlaments- "die geballte Politik(er)-Inszenierung abgerufen mit all ihren Risiken, Nebenwirkungen und Eitelkeiten", so Leif, Journalist beim SWR und Politologieprofessor an der Universität Koblenz-Landau... weiter




Das traditionsreiche "Broadcasting House" der BBC in der Londoner City. - © reuters

Fernsehen

Bis ins Mark "very british"

  • Nach der schweren Krise machen sich die Briten Gedanken über die BBC.

London. Sie ist keine Fernsehanstalt wie so viele andere. Kein Sender, den man eben mal so einschaltet. Für die Briten ist die BBC ein wesentlicher Teil des eigenen Lebens. Sie ist das Medium, mit dem man aufwächst. Über das man sich austauscht. Und identifiziert... weiter




Die Neuen kommen, Alte gehen: Maria Furtwängler als Hauptkommissarin Charlotte Lindholm und Benjamin Sadler als Jan Liebermann iin ihrem letzten Tatort "Wegwerfmädchen" von Franziska Meletzky. - © APAweb/Gordon Muehle/NDR/dapd

Fernsehen

Fünf neue Tatort-Teams für 2013 angekündigt

  • Nicht weniger als 21 Ermittlergespanne, darunter die bereits viel diskutierten Fälle mit Til Schweiger sowie Nora Tschirner und Christian Ulmen.

Für "Tatort"-Fans wird 2013 ein ereignisreiches Jahr: Fünf neue Teams gehen an den Start. Es gilt, den Überblick zu bewahren und sich im Kalender Termine anzustreichen. Die Schlagzahl ist erhöht. Mit 35 Erstausstrahlungen und viel Theater rund um die Krimireihe waren die vergangenen zwölf Monate bereits ein bewegtes "Tatort"-Jahr. Am 27... weiter




Zwei Bengel: "Max und Moritz" vertanzt. - © Foto: ORF/Wr. Staatsballett/Dimov

Fernsehen

ORF bittet zum Tanz5

  • TV-Weihnachtsprogramm mit "Max und Moritz" und "Der Nussknacker".

Wien. Man stelle sich folgende Situation vor, die übrigens Ballettgeher schon des Öfteren erlitten haben: Wieder einmal steht eine Produktion am Spielplan, die man unbedingt sehen möchte, aber irgendwie bekommt man keine Karten für den gewünschten Spieltag, sich umzuorganisieren scheitert an Babysitter & Co... weiter




Mit an Bord im ATV-Fernsehjahr: sämtliche "Twilight"-Folgen mit Robert Pattinson und Kristen Stewart. - © EPA

ATV

Knirpse, Bergputzer und die Liebe

  • ATV und ATVII präsentieren eine engagierte neue Fernsehsaison.

Wien. Hochglanzfernsehen und Trash liegen bei ATV oft nahe beieinander. Der größte unter den heimischen Privatsendern stellte Dienstagabend sein Programm für die kommende Fernseh-Saison vor. Neu im Programm sind diverse Reportage-, Service - und Dokusoap-Formate... weiter




"On Jack’s Road" in NY: François Lang (l.), Phil Hodges (M.) und die Musikerin Anna F. - © © Marlen Mueller

ServusTV

Quer durch die Freiheit

  • Am Wochenende laufen mehrere beachtenswerte Dokus.

Es war das Jahr 2004, als der Dokumentarfilm Kinogeschichte schrieb. Michael Moores "Fahrenheit 9/11" führte die Spitze der US-Kinocharts an. Eine Dokumentation auf Platz eins? Das gab es noch nie. Auch wenn man über Michael Moore geteilter Meinung sein mag, so hat er den Dokumentarfilm wieder populärer gemacht... weiter




Tierquälerei live im Fernsehen - in Spanien wieder im Kommen. - © Alain Felix/Hemis/Corbis

Stierkampf

Blutiges Spektakel im TV

  • Nach sechs Jahren überträgt das spanische Fernsehen wieder Stierkämpfe.

Madrid. Opíparo dreht sich wild um sich. Schon seit einer Viertelstunde kämpft der 530 Kilo schwere Stier in der Madrider Arena Las Ventas um sein Leben. Er schnauft, ist erschöpft. Das Blut strömt aus seinem Nacken und läuft am ganzen Körper hinunter, nachdem ihm mehrere Banderillas, kleine geschmückte Stechlanze, in den Nacken gerammt wurden... weiter




Ein neues TV-Konzept: Stars spielen Krieg. Auch das Publikum darf mitspielen: Auf der Website gibt es einen Ego-Shooter. - © APAweb / www.nbc.com

NBC

TV-Show verärgert Nobelpreisträger1

  • Offener Brief gegen "Glorifizierung des Krieges".

Los Angeles. (fez) Feuergarben aus Maschinengewehren, Sturmangriffe vor laufender Kamera – der US-Sender NBC hat für seine Reality-Show "Stars Earn Stripes" den Krieg als letztes Mittel auch für die Unterhaltung entdeckt. Neun Nobelpreisträger, darunter Südafrikas Erzbischof Desmond Tutu... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung