• 16. Januar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das "Space Egg" in Brüssel geht offiziell in Betrieb. - © APAweb / AFP Photo, Nicolas Maeterlinck

Brüssel

Gipfeltreffen im Raumschiff Europa1

  • Das neue Ratsgebäude in Brüssel, ein leuchtendes weißes Ei, umgeben von Wirrwarr aus Metall und Glas.

Brüssel. In der Nacht sieht es aus wie ein gerade gelandetes außerirdisches Raumschiff: ein leuchtendes weißes Ei, umgeben von einem Wirrwarr aus Metall und Glas. "Space Egg" (Weltraum-Ei) tauften es britische Journalisten, "Europa-Gebäude" heißt es nüchtern offiziell... weiter




Hamit Bozarslan im Gespräch über die Türkei mit der "Wiener Zeitung". - © WZ/Moritz ZieglerInterview

Türkei

"Die Türkei sitzt im Gefängnis Kurdistans"58

  • Historiker Hamit Bozarslan über Minderheiten, Traumata der türkischen Geschichte und wirtschaftlichen Terrorismus.

"Wiener Zeitung": Warum ist die Kurdenfrage oder die armenische Frage so wichtig, um die Türkei zu verstehen? Hamit Bozarslan: In der Geschichte des späten Osmanischen Reiches gab es sehr viele Massaker. 1914 lebten 20 Prozent Christen in den türkischen Territorien. Diese wurden ausgerottet oder aus dem Land vertrieben... weiter




"Wir müssen darüber nachdenken, wie wir Jobs und Infrastruktur, die gesellschaftlich notwendig sind, finanzieren", meint Brigitte Ederer. - © Christoph Liebentritt

Interview

"Du bist die Frau Wichtig"30

  • ÖBB-Aufsichtsratschefin Ederer über die Digitalisierungsdividende, Europas Existenzkrise und Kinder mit Tablets.

Wien. Man muss keine Politikerin sein, um Politik zu machen. Brigitte Ederer ist Aufsichtsratsvorsitzende der ÖBB, Vorsitzende einer Plattform, die sich überlegt, wie der technische Wandel zu gestalten ist, und hat in den 1990ern als Staatssekretärin Österreichs EU-Beitritt mitverhandelt. Heute, 26 Jahre später, steht Europa auf dem Prüfstand... weiter




Die Verbraucher sollen nach den EU-Plänen zudem aktiv ihre Zustimmung erteilen, ob sogenannte Cookies über die von ihnen genutzten Browsern platziert werden dürfen. - © APAweb/AFP/GETTY IMAGES, Justin Sullivan

Datenschutz

Härtere Regelungen für WhatsApp und Co3

  • EU erweitert Telekom-Regelungen auf die Online-Konzerne, vor allem bei Online-Werbung.

Brüssel.  Die EU-Kommission will die Rechte von Internet-Nutzern bei Online-Werbung stärken. Künftig sollten die Anbieter von Internetbrowsern wie Google, Microsoft oder Apple nicht mehr automatisch Werbung zulassen dürfen, die auf den Verbraucher zugeschnitten ist, schlug die Brüsseler Behörde am Dienstag vor... weiter




Mehr als 40.000 Anhänger beteiligten sich an der Abstimmung. - © Cinque Stelle

EU

Doch keine fünf Sterne für die Liberalen5

  • Grillos Bewegung wollte die Fraktion im EU-Parlament wechseln - daraus wurde nichts.

Die italienische Bewegung Fünf Sterne (Movimento Cinque Stelle) hat am Montag einen Fraktionswechsel im EU-Parlament beschlossen. Im Anschluss an eine Mitgliederbefragung. wollte sie Fraktion "Europa der Freiheit und der direkten Demokratie" (EFDD) verlassen und der liberalen ALDE beitreten. Allein, es dürfte beim Wollen bleiben... weiter




Arbeitslosigkeit

Österreich mit 5,8 Prozent auf Rang 8 in EU

  • Niedrigster Wert in EU seit Februar 2009.

Brüssel. Die Arbeitslosenrate im November ist sowohl in der Eurozone als auch in Österreich unverändert gegenüber Oktober geblieben. Die Rate blieb im Euroraum bei 9,8 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Montag mitteilte. Österreich lag mit einer Arbeitslosenrate von 5,8 Prozent im November auf Rang acht in der gesamten EU... weiter




- © apa/Ralf Hirschberger

Deutsche Maut

Leichtfrieds Allianz gegen deutsche Maut3

  • Verkehrsminister plant Treffen mit Deutschlands Nachbarstaaten wegen deutscher Mautpläne.

Wien. Dürfen sie, oder dürfen sie nicht? Österreich und Deutschland streiten gerade darüber, ob Deutschland eine Pkw-Maut einführen darf, die so ausgestaltet ist, dass die eigenen Autofahrer kaum draufzahlen müssen. Ausländische Autofahrer müssten hingegen den vollen Mautbetrag zahlen... weiter




Diplomatie

Britischer EU-Botschafter zurückgetreten3

  • Sir Ivan Rogers galt als Unions-freundlich.

Brüssel. Der ständige Vertreter Großbritanniens bei der Europäischen Union, Sir Ivan Rogers, ist zurückgetreten. Die Zeitung "Financial Times" berichtete unter Berufung auf das Umfeld des Diplomaten, Rogers habe seine Mitarbeiter am Dienstag von dem Schritt unterrichtet... weiter




Ausländische Firmen sollten in Österreich nur zu gleichen Bedingungen arbeiten dürften wie einheimische Firmen, fordert Kaske. - © APAweb / Georg Hochmuth

Steuern

Billigere Arbeit mit "rundem Steuerkonzept"6

  • AK-Präsident Kaske fordert umfassende Strukturreform des Abgabensystems.

Wien. Arbeiterkammer-Präsident Rudolf Kaske fordert eine umfassende Strukturreform des Steuer- und Abgabensystems. Vermögens- und Ökosteuern sollten erhöht, um auf der anderen Seite den Faktor Arbeit billiger zu machen. Kaske spricht sich auch für Arbeitszeitverkürzungen aus, um die Arbeitslosenquote zu senken... weiter




Um die Rettungsversuche für Monte Paschi gibt es seit Tagen Diskussionen. - © APAweb / Reuters, Max Rossi

Italien

EU-Kommission erlaubt Hilfen für Krisenbank Monte Paschi2

  • Genehmigung hat nichts mit Rekapitalisierungsplänen für angeschlagenes Traditionsinstitut zu tun.

Brüssel/Siena. Der italienische Staat darf der Krisenbank Monte dei Paschi di Siena Hilfsgelder gewähren. Die EU-Kommission genehmigte am Donnerstag einen entsprechenden Antrag aus Rom. Die EU-Vorschriften für staatliche Beihilfen würden eingehalten, hieß es von der Brüsseler Behörde... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung