• 18. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

EU-Ratspräsident Tusk (r.) würde die Briten sofort zurücknehmen, doch Premier May will nicht. - © afp/Dunand

Donald Tusk

Zurück in Brüssels Schoß

  • Ratspräsident Tusk und Kommissionschef Juncker lassen den Briten die Türe für eine Rückkehr in die EU offen.

Straßburg. (ag.) EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bieten den Briten eine Rückkehr in die Europäische Union an. Ohne Sinneswandel werde das Land die EU im März 2019 verlassen, so Tusk am Dienstag im Europaparlament. Falls die Briten ihre Meinung aber änderten, seien "unsere Herzen weiter offen" für sie... weiter




"Wir leben in einer Phase des Vertrauensverlustes, der bei manchen sehr weit geht. Viele sehen in den vorhandenen Institutionen nur noch eine heuchlerische Fassade", sagt Wirtschaftsphilosoph Rahim Taghizadegan. - © Michael HetzmannsederInterview

Europa

"Der Aufschwung ist nur eine Blase"81

  • Der Philosoph Rahim Taghizadegan über die ökonomischen Gründe für den Vertrauensverlust in unser System.

"Wiener Zeitung": Gegenwärtig wird in Europa eine starke Polarisierung wahrgenommen, die sich etwa an der Migrationskrise entzündet. Was sind die Gründe für diese Polarisierung, was ist mit unserer Gesellschaft los? Rahim Taghizadegan: Wir leben in einer Phase des Vertrauensverlustes, der bei manchen sehr weit geht... weiter




"Stop Brexit" wünscht sich auch dieser Brite. - © APAweb/Reuters, Peter Nicholls

Brexit

Tusk und Juncker bieten Großbritannien Verbleib an11

  • Tusk: "Unsere Herzen sind weiter offen für Sie" - Juncker: "Tür nach wie vor offen"

Straßburg/London. EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker haben Großbritannien einen Verbleib in der Europäischen Union angeboten. Ohne Sinneswandel werde das Land die EU im März 2019 verlassen, sagte Tusk am Dienstag im Europaparlament in Straßburg... weiter




EU

Westbalkan im Fokus

  • Bulgarischer und österreichischer EU-Vorsitz legen Priorität auf europäische Perspektive der Region.

Brüssel/Sofia/Wien. Diese Woche kommen sie wieder zusammen. Nach einer längeren Pause nehmen die Vertreter Serbiens und des Kosovo in Brüssel erneut ihren Dialog auf. Ein Durchbruch wird laut serbischen Medien freilich nicht erwartet: Vielmehr stehe eine Analyse der bisherigen Vereinbarungen und deren Umsetzung auf der Agenda... weiter




Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (l.) und Bundeskanzler Sebastian Kurz. - © reuters/Tessier

Staatsbesuch

Demonstrative Harmonie12

  • Für seinen ersten offiziellen Auslandsbesuch wählte Kanzler Sebastian Kurz Paris - das ist ein Novum und ein Signal.

Paris. Wenn zwei junge politische Hoffnungsträger, deren Karrieren raketenschnell nach oben schossen, aufeinandertreffen, stechen zuerst die Gemeinsamkeiten ins Auge: Bundeskanzler Sebastian Kurz, 31, und Emmanuel Macron, 40, strahlen jeweils jugendliche Ambition gepaart mit einem unerschütterlichen Selbstbewusstsein aus... weiter




Mario Centeno (l.) läutete seine Ära gleich selbst ein. - © reu

Eurogruppe

Centeno übernimmt Führung der Eurogruppe3

  • Als Finanzminister führte er Portugal beispielhaft aus der Finanzkrise - dafür erhielt er Lob von Schäuble und eine neue Herausforderung.

Paris/Brüssel. Sein Name war bisher nur wenigen Europäern geläufig. In den kommenden zweieinhalb Jahren wird Mario Centeno dafür umso stärker im öffentlichen Rampenlicht stehen. Der Portugiese hat am Freitag den Vorsitz in der Eurogruppe übernommen. Nach dem heutigen Luxemburger EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker und dem bisherigen... weiter




Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (links) und der französische Präsident Emmanuel Macron.  - © APAweb / Reuters, Ian Langsdon

Frankreich

Kurz will EU mit Macron "stark verändern"6

  • Macron vertraut bei der österreichischen Regierung auf die "europäische Ambition".

Paris. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist am Freitagnachmittag mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris zusammengetroffen. Macron begrüßte den österreichischen Regierungschef am frühen Nachmittag betont freundschaftlich auf den Stufen vor dem Portal des Elysee-Palasts... weiter




Sebastian Kurz ist heute auf Staatsbesuch in Frankreich.  - © APAweb / Reuters, Leonhard Foeger

Frankreich

Kurz ist skeptisch zu Macrons Kerneuropa-Plänen10

  • "Wir können Europa nur stärken, wenn wir zusammenarbeiten", so Kurz anlässlich seines Paris-Besuchs.

Paris. Bundeskanzler Sebastian Kurz sieht die ehrgeizigen Kerneuropa-Pläne des französischen Präsidenten Emmanuel Macron mit Skepsis. "Es kann nicht auf Dauer Mitglieder erster und zweiter Klasse innerhalb der Union geben", sagte Kurz der französischen Tageszeitung "Le Figaro" im Vorfeld seines Paris-Besuchs... weiter




Industrie

Harter Brexit würde Österreichs Autobranche 1000 Jobs kosten

  • Deloitte: Autozulieferindustrie würde bis zu 480 Millionen Euro weniger umsetzen.

Wien/London. (apa/kle) Im Fall eines harten Brexit wären in der österreichischen Autobranche zirka 1000 Arbeitsplätze gefährdet. Außerdem stünde der heimischen Autozulieferindustrie ein Umsatzrückgang von rund 480 Millionen Euro ins Haus, wie aus einer aktualisierten Analyse der Beraterfirma Deloitte hervorgeht... weiter




Der 51-jährige Centeno übernimmt am Freitagmittag bei einer kleinen Zeremonie in der portugiesischen Botschaft in Paris den Stab vom bisherigen Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem aus den Niederlanden.

EU

Eurogruppen-Chef als "Ronaldo der Finanzen"4

  • Mit Mario Centeno leitet ab Freitag ein Vertreter aus dem früherem Krisenland die Eurogruppe.

Lissabon. Mario Centeno ist erst zwei Jahre in der Politik. Am Freitag wird er als erster Vertreter eines ehemaligen Krisenlandes die Führung der Eurogruppe übernehmen - der Schaltstelle der europäischen Währungsunion. Dem Wirtschaftsprofessor und Zentralbanker ist als Finanzminister in Lissabon das Kunststück gelungen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung