• 29. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eine Verbindung wird gelöst. - © European Parliament - Audiovisual Services

Brexit

Ein Brief zum Abschied7

  • Theresa May reichte den EU-Austrittsantrag ein.
  • In zwei Jahren müssen komplexe Probleme gelöst werden.

Neun Monate nach dem Volksentscheid hat die britische Regierung den Antrag auf Austritt auf Austritt aus der Europäischen Union eingereicht. Der britische EU-Botschafter Tim Barrow übergab am Mittwoch in Brüssel ein entsprechendes Schreiben an EU-Ratspräsident Donald Tusk... weiter

  • 2
  • Update vor 57 Min.



Der Vizekanzler und ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner bei einer PK der deutschen CSU. - © APAweb/dpa/Sven Hoppe

EVP-Gipfel

Mitterlehner tritt für Schließung der Mittelmeer-Route ein1

  • Vizekanzler will Schulterschluss bei EU-Grenzschutz - Treffen mit Juncker, Tusk und Merkel.

Wien/Valletta. ÖVP-Parteiobmann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner reist mit einem Antrag zur Bekämpfung der illegalen Migration zum EVP-Kongress nach Malta. Bei dem zweitägigen Treffen will Mitterlehner einen Schulterschluss der europäischen Volksparteien zur Sicherung der EU-Außengrenzen erreichen... weiter




Auch die Grönländer haben schon einmal etwas Ähnliches gewagt, was den Briten jetzt bevorsteht. - © APAweb / AFP, Jan Kaare Ness

EU

Auch Grönland sagte Europa "Goodbye"3

  • Die Briten sind nicht die Ersten, die Europa den Rücken kehren.

Nuuk.Die Briten sind nicht die Ersten, die Europa den Rücken kehren. Vor mehr als 30 Jahren wagten die Grönländer einen ähnlichen Schritt. Die Einwohner der teilautonomen Insel im Nordatlantik, die zum dänischen Königreich gehört, stimmten damals in einem Referendum gegen die Mitgliedschaft in der Europäischen Gemeinschaft (EG)... weiter




EU

May will EU-Austritt Großbritanniens beantragen

Die britische Premierministerin Theresa May will am Mittwoch offiziell den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union beantragen. Mit der Erklärung im britischen Parlament macht May den Weg für die Brexit-Verhandlungen frei. In etwa zeitgleich will der britische Botschafter Tim Barrow in Brüssel das Trennungsgesuch nach Artikel 50 des... weiter




EU

May unterzeichnete historischen Brexit-Antrag

Neun Monate nach dem Brexit-Referendum reicht Großbritannien am Mittwoch die Scheidungspapiere in Brüssel ein. Damit ist der Weg für die zweijährigen Verhandlungen mit der Europäischen Union frei. Premierministerin Theresa May habe die EU-Austrittserklärung bereits am Dienstagabend unterzeichnet, berichteten mehrere britische Medien... weiter




Brexit

Mit Feuer und Schwefel zur Ausgangstür5

  • Am Mittwoch will Theresa Mays Regierung die britische EU-Mitgliedschaft aufkündigen.

London. Neun Monate hat es gedauert, vom Referendum bis zur Austrittserklärung. Eine erstaunliche Entwicklung hat das Vereinigte Königreich in dieser Zeit durchgemacht. Von einem Land, das am 23. Juni 2016 noch davon überzeugt war, dass es in der EU bleiben würde, ist Großbritannien zu einer Nation geworden... weiter




Büros in der Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main. - © APAweb/dpa/Arne Dedert

EU

Europäische Zentralbank soll transparenter werden

  • Transparency International fordert strengere Aufsicht für EZB.

Frankfurt. Die Europäische Zentralbank (EZB) muss nach Auffassung von Transparency International besser beaufsichtigt werden. Die EZB stoße in den Bereich politischer Entscheidungen vor, ohne dabei genauer überprüft zu werden, begründete die Nichtregierungsorganisation ihre Forderung in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht... weiter




Theresa May hat bereits verkündet, dass Großbritannien den Europäischen Binnenmarkt verlassen soll. Auch der Zollunion soll das Land nicht mehr angehören. - © APAweb, Reuters, Yves Herman

Brexit

May reicht die Scheidung Großbritanniens ein3

  • Am Mittwoch macht Premierministerin Theresa May den Weg frei für die zweijährigen Verhandlungen mit Brüssel.

London/Brüssel. Neun Monate nach dem Brexit-Referendum reicht die britische Premierministerin Theresa May am Mittwoch offiziell die Scheidung von der EU ein. Die Mitgliedschaft in der Europäischen Union wird voraussichtlich im März 2019 enden. May wird ihre Erklärung im britischen Parlament gegen Mittwochmittag abgeben... weiter




Übergangslösungen sollen die Stabilität auf dem-Finanzmarkt sichern. - © Pythagomath - CC 4.0

Brexit

Schäuble warnt vor Problemen am Finanzmarkt2

  • Deutscher Finanzminister befürchtet "gravierende ökonomische und stabilitätsrelevante Folgen".

Das deutsche Finanzministerium befürchtet bei einem harten Brexit einem Zeitungsbericht zufolge Turbulenzen an den Finanzmärkten. Sollten sich EU und Großbritannien nicht rechtzeitig auf einen Austrittsvertrag einigen, könnte die Finanzmarktstabilität gefährdet werden... weiter




Flüchtlinge

SPÖ und ÖVP arbeiten im Streit-Modus1

Der Koalitionsstreit um das Flüchtlingsverteilungsprogramm der EU dauerte auch am Sonntag an. Diesmal rückten die Klubobleute von ÖVP und SPÖ mit harten Verbalbandagen aus. Die ÖVP warf Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern einen "Zick-Zack-Kurs" in Sachen Relocation vor, die SPÖ sprach von "Aussendungen aus der Giftküche"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung