• 28. Juli 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gleichberechtigung

Entweder das oder rosarot angemalte Frauengehsteige5

  • Soll die allgemeine Wehrpflicht auch für Frauen eingeführt werden? (Natürlich. Hallo? Allgemein!)

Die Frauen waren in Österreich ja bereits bisher fast gleichberechtigt. Aber jetzt sind sie es noch faster. Der Frauenfußball hat es nämlich ins Hauptabendprogramm geschafft. (Es gibt einen speziellen Fußball für Frauen? Ist der eine Nummer kleiner als der für die Männer? Na ja, eigentlich logisch. Die Schuhe von denen sind doch ebenfalls winziger... weiter




Frauenrechte

Eine Frau, die ganz allein vor die Tür geht, ist nicht normal118

  • Handelt der folgende Text von Saudi-Arabien, Afghanistan oder Österreich? Von Österreich natürlich.

Man ist ja immer ein bissl stolz, wenn man live miterlebt, wie erfolgreich die eigene Heimat eigentlich ist in der Welt. Nein, ich hab mir natürlich nicht das EM-Spiel Österreich gegen die Schweiz angeschaut, bei dem wir gewonnen haben. Wieso "natürlich"? Na, weil ich an einer schweren Ballergie leide. Einer Fußball-Allergie... weiter




Alexandra Weiss ist Politikwissenschafterin, Sozial- und Geschlechterforscherin an der Universität Innsbruck. Foto: privat

Gastkommentar

Political Correctness als Instrument einer inneren Spaltung13

  • Die Frauenbewegung forderte nie nur Emanzipation, sondern auch die Umverteilung von Arbeit, Ressourcen und Macht.

Begriff und Geschichte der Political Correctness haftet etwas Paradoxes an - sie scheint emanzipatorisch und reaktionär zugleich und hatte in verschiedenen historischen und politischen Kontexten unterschiedliche Bedeutungen. Wurde sie innerhalb der Linken oft selbstironisch eingesetzt... weiter




Patriarchat

Die größte Weltreligion von allen52

  • Das Patriarchat. Und anscheinend sind Kindergärtnerinnen, Volksschullehrerinnen und Wählerinnen eher keine Feministinnen. Sondern Gläubige.

Der Gärtner war’s - nicht. (Ätsch.) Die üblichen Verdächtigen (lauter Männer natürlich, no na), die scheiden also offenbar aus. Aber wer war’s dann? Die Gärtner-in . Nämlich die von den Kindern. Und sie läuft noch immer frei herum. Okay, wahrscheinlich hätte ich nicht bereits am Anfang verraten sollen, wer der Täter ist... weiter




Talya Lador-Fresher ist seit November 2015 israelische Botschafterin in Österreich. Zuvor war sie Protokollchefin im israelischen Außenministerium, unter anderem Vizebotschafterin in London.

Gastkommentar

Gleiche Rechte, gleiche Chancen?5

  • Persönliche Gedanken der israelischen Botschafterin anlässlich des Weltfrauentages.

In einem Ausbildungskurs für den diplomatischen Dienst vor 30 Jahren befanden sich zehn junge Männer und eine einzige Frau - nämlich ich. Als ich mich nach älteren Kolleginnen erkundigte, die es schafften, Beruf und Privatleben erfolgreich zu managen, und mit denen ich mich austauschen konnte, wurde mir gesagt: Ja, eine gäbe es . . ... weiter




Talya Lador-Fresher ist seit November 2015 israelische Botschafterin in Österreich. Zuvor war sie Protokollchefin im israelischen Außenministerium, sowie Vizebotschafterin in London. - © S.Nüchtern

Gastkommentar

Gleiche Rechte, gleiche Chancen?4

  • Persönliche Gedanken der israelischen Botschafterin anlässlich des Weltfrauentages.

In einem Ausbildungskurs für den diplomatischen Dienst vor 30 Jahren befanden sich zehn junge Männer und eine einzige Frau – nämlich ich. Als ich mich nach älteren Kolleginnen erkundigte, die es schafften, Beruf und Privatleben erfolgreich zu managen, und mit denen ich mich austauschen konnte, wurde mir gesagt: Ja, eine gäbe es . . ... weiter




Gabriele Michalitsch ist Politologin und Ökonomin, sie lehrt an den Universitäten Wien und Klagenfurt. Foto: privat

Gastkommentar

Wider die "starken Männer" - werdet FeministInnen!16

  • Gastkommentar: Ob Trump oder Putin - "echte Kerle" führen wieder das Regiment, samt demonstrativer Frauenverachtung, plakativem Sexismus und Gewalt gegen Frauen. Ein feministisches Plädoyer gegen den rechten Weg.

"If Hillary Clinton can’t satisfy her husband what makes her think she can satisfy America." - Mit unzähligen solch sexistischer Verbalattacken und sexuellen Übergriffen auf Frauen machte Donald Trump deutlich, wer der Boss in seinem Amerika ist... weiter




António Guterres ist Generalsekretär der Vereinten Nationen. - © ap/Keystone/Salvatore Di Nolfi

Gastkommentar

Frauenrechte sind Menschenrechte2

  • Das Empowerment von Frauen und Mädchen ist der einzige Weg, ihre Rechte zu schützen.

In diesen schwierigen Zeiten, in denen unsere Welt immer chaotischer wird, werden die Rechte von Frauen eingeschränkt und verringert. Historische Ungleichheiten in Machtverhältnissen zwischen Männern und Frauen, die sich durch wachsende Ungleichheiten innerhalb und zwischen Gesellschaften und Ländern verschlimmern... weiter




Alexandra Weiss ist Politikwissenschafterin, Sozial- und Geschlechterforscherin an der Universität Innsbruck.

Gastkommentar

Re-Politisierung der Frauenpolitik9

  • Emanzipatorische Frauenpolitik muss Widersprüche benennen und konkrete Utopien formulieren.

Frauenpolitik und Feminismus scheinen derzeit zwischen einem anti-sozialen und anti-feministischen Backlash und einer neoliberaler Vereinnahmung aufgerieben zu werden. Spätestens mit den 1990er Jahren trafen Ansprüche auf Gleichheit, Freiheit und Teilhabe staatlicher und autonomer Frauenpolitik auf eine Entpolitisierung sozialer Ungleichheit -... weiter




Frauentag 2017

Editorial10

  • Die "Wiener Zeitung" ist längst keine Männerdomäne mehr. In den kommenden Tagen aber halt gar nicht.

Liebe Leserinnen, liebe Leser, kommende Woche am 8. März ist der Internationale Frauentag. Wir haben uns entschlossen, aus diesem Tag eine Woche zu machen, und die Leistungen unserer Mitarbeiterinnen besonders in den Vordergrund zu rücken. Die Redaktion der "Wiener Zeitung" ist zu 48 Prozent weiblich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung