• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Elisabeth Lichtenberger im Jahr 1984 auf einer Exkursion, die im Rahmen des Internationalen Geographenkongresses in Wien stattfand. - © Andreas Fischer Innsbruck/Wikimedia Commons

Wissenschaft

Innovative Stadtforschung6

  • Sie war eine produktive und durchsetzungskräftige Wissenschafterin und eine inspirierende Lehrerin: Erinnerungen an die Wiener Geographin Elisabeth Lichtenberger (1925-2017).

Der Begriff "Stadtforscher" hat seit mehr als einem Jahrzehnt auch hierzulande Konjunktur. Zahlreiche freiberufliche Architekten, Urbanisten und Kulturwissenschafter haben dieses Label mittlerweile für sich entdeckt, bezeichnen damit ihr weit gespanntes Tätigkeitsfeld ebenso wie die Pluralität ihrer Arbeitsmethoden... weiter




Ein Bild aus Ludwig Salvators Buch "Die Insel Giglio". - © Samsinger

Geographie

"Dicker Luigi" als Weltenbummler6

"Ich höre noch im Geiste die wuchtigen Schläge, wie sie an die Seite der ,Nixe‘ pochten. Wie hart schlug das Eisen auf das kantige Riff [. . .] und ein starkes Leck öffnete sich in der Nähe der Kohledepots. Es blieb nun nichts anderes übrig, als eiligst zu den Booten zu flüchten... weiter




Der Deutsche Heinrich Barth (auf dem Pferd, in arabischer Tracht) nähert sich 1853 Timbuktu. - © Wikipedia

Geographie

Weiße Flecken auf schwarzem Grund

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts waren rund 83 Prozent der Gebiete auf der Erdoberfläche kartographisch erfasst, davon besonders die Küstenzonen. Wirtschaftlich orientierte Regierungen mit Kolonialerfahrung zeigten Interesse an der Erschließung neuer Handelswege... weiter





Werbung




Werbung