• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wahlkampf per Video-Übertragung: Carles Puigdemont spricht zu seinen Anhängern in Barcelona. - © afp/Gene

Carles Puigdemont

Europäischer Haftbefehl zurückgenommen1

  • Der Oberste Gerichtshof Spaniens kassiert den transnationalen Haftbefehl gegen die katalanischen Ex-Regierungsmitglieder.

Brüssel/Madrid. (wak) In einer überraschenden Entscheidung hat der Oberste Gerichtshof in Madrid den europäischen Haftbefehl gegen die im Ausland befindlichen ehemaligen katalanischen Regierungsmitglieder ausgesetzt. Damit können sich der ehemalige Regierungschef Carles Puigdemont sowie seine vier Ex-Minister, Antonio Comín, Lluís Puig... weiter




Carles Puigdemont kann wieder gefahrlos reisen. - © APAweb/Reuters, Javier Barbancho

Spanien

Kein EU-Haftbefehl für Puigdemont mehr

  • Entscheidung betrifft auch vier nach Belgien geflohene Ex-Minister.

Barcelona/Madrid/Brüssel. Das Oberste Gericht Spaniens hat den europäischen Haftbefehl gegen den abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont zurückgezogen. Auch die europäischen Haftbefehle für vier katalanische Ex-Minister, die wie Puigdemont nach Belgien geflohen sind, würden fallen gelassen... weiter




Katalonien

Aus dem Ausland, aus der Zelle

  • Die U-Haft über den ehemaligen katalanischen Vizeregierungschef Junqueras wurde verlängert. Puigdemont wartet in Belgien.

Brüssel/Madrid. Gibt es nach der Katalonien-Krise noch unparteiische Richter in Spanien? Können die daran beteiligten katalanischen Politiker darauf vertrauen, dass ihnen ein fairer Prozess gemacht wird? Dass sind die Fragen, mit denen sich derzeit ein belgischer Richter beschäftigt... weiter




Carles Puigdemonts belgische Anwälte werden vor dem Gerichtssaal in Brüssel mit Fragen überhäuft. Das Gericht wird am 14. Dezember über die etwaige Auslieferung des ehemaligen katalanischen Präsidenten entscheiden. - © ap/Matthys

Katalonien

Aus dem Ausland, aus der Zelle6

  • Die U-Haft über den ehemaligen katalanischen Vizeregierungschef Junqueras wurde verlängert. Puigdemont wartet in Belgien.

Brüssel/Madrid. Gibt es nach der Katalonien-Krise noch unparteiische Richter in Spanien? Können die daran beteiligten katalanischen Politiker darauf vertrauen, dass ihnen ein fairer Prozess gemacht wird? Dass sind die Fragen, mit denen sich derzeit ein belgischer Richter beschäftigt... weiter




Die Festnahmen der katalanischen Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft hatten massive Proteste in Katalonien ausgelöst. - © APAweb / AP Photo, Santi Palacios

Katalonien

Ex-Vizepräsident bleibt in Haft

  • Am 14. Dezember wird in Brüssel über eine Auslieferung von Carles Puigdemont entschieden.

Barcelona/Madrid. Kataloniens Ex-Vizepräsident, Oriol Junqueras, und drei weitere Separatisten bleiben vorerst in Haft. Es sei zu befürchten, dass sie ihre Aktionen wiederholten, urteilte der Richter am Obersten Gericht am Montag. Sechs Ex-Regionalminister hingegen sollten auf Kaution freikommen. In Brüssel wird am 14... weiter




Nach dem Parteienbündnis "Gemeinsam fürs Ja" ("Junts pel Si") für Kataloniens Unabhängigkeit gründete Carles Puigdemont nun die neue Plattform "Gemeinsam für Katalonien" ("Junts per Catalunya"). - © ap

Katalonien

"Ich kann es nicht aufhalten"2

  • EINe "Rebellion" in der Regierungskoalition zwang Puigdemont, den Unabhängigkeitskurs fortzusetzen.

Barcelona/Brüssel. Carles Puigdemont hielt diesen Herbst ganz Spanien im Atem. Zur Erinnerung: Der damalige katalanische Präsident ließ am 1.Oktober eine umstrittene Abstimmung zur Unabhängigkeit Kataloniens durchführen. Eine überwältigende Mehrheit stimmte für die Loslösung... weiter




Spaniens Premier Mariano Rajoy vor seinen Anhängern und der Presse. - © APAweb / AP, Manu Fernandez

Katalonien

Rajoy ruft "schweigende Mehrheit" zur Stimmenabgabe auf

  • Der spanische Premier ist erstmals seit der Entmachtung Kataloniens in Barcelona.

Barcelona/Madrid. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat am Sonntag erstmals seit der Kontrollübernahme in Katalonien die Regionalhauptstadt Barcelona besucht. Dort hatten erst am Samstagabend Hunderttausende Anhänger der Unabhängigkeitsbewegung bei einer Großdemonstration Solidarität mit der abgesetzten Regionalregierung bekundet... weiter




Zehntausende gingen in Barcelona auf die Straße. - © APAweb / AP, Emilio Morenatti

Katalonien

Großdemo für "politische Gefangene" in Barcelona8

  • Zehntausende protestierten für die Freilassung von separatistischen Politikern.

Barcelona/Madrid. Zehntausende Demonstranten haben in Barcelona die Freilassung von acht separatistischen Politikern gefordert, die nach dem Unabhängigkeitsbeschloss Kataloniens inhaftiert worden waren. Zu der Großkundgebung am Samstagnachmittag hatten die Bürgerinitiative Katalanische Nationalversammlung (ANC) und der Kulturverein Omnium Cultural... weiter




Einer sitzt in U-Haft, einer ist nach Belgien geflohen, eine erkennt Madrids Oberhoheit an: Kataloniens Regierungsvize Oriol Junqueras, Regionalpräsident Carles Puigdemont und Parlamentspräsidentin Carme Forcadell am Tag des Beschlusses der Zwangsverwaltung. - © ap/Palacios

Katalonien

"Bloß symbolisch"6

  • Die angeklagten Abgeordneten des katalanischen Parlaments distanzieren sich von der Ausrufung der Unabhängigkeit.

Madrid/Barcelona. Es ist ein eigenartiges Gesamtbild. Der abgesetzte Regierungschef von Katalonien, Carles Puigdemont, befindet sich auf der Flucht vor der spanischen Justiz in Brüssel. Derweil reist der Präsident der EU-Kommission in Brüssel, Jean-Claude Juncker, nach Spanien... weiter




Aufgezeichnet: "Freiheit", malt ein katalanischer Demonstrant an die Wand. - © reuters/Medina

Katalonien

"Autonomie bedeutet nicht Souveränität"2

  • Der spanische Verfassungsgerichtshof erklärt die einseitige Unabhängigkeitserklärung der katalanischen Regierung für nichtig.

Barcelona. (wak) Der spanische Verfassungsgerichtshof hat am Mittwoch sowohl die einseitige katalanische Unabhängigkeitserklärung als auch das Gesetz zur Sezession Kataloniens für nichtig erklärt. Die Entscheidung des Höchstgerichts erfolgte einstimmig... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung