• 21. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eine der vier Turboprop-Maschinen des Typs Vickers Viscount der AUA, mit welchen der Neustart der österreichischen Zivilluftfahrt bewerkstelligt wurde. - © APAweb / AUSTRIAN AIRLINES AG

Luftfahrt

AUA feiert 60. Geburtstag3

  • 1958 hob die erste AUA-Maschine nach London ab: Eine Geschichte von Pleite, Notverkauf und Rekord-Zahlen.

Wien/Schwechat. Unverheiratet, kinderlos, 21 Jahre alt und höchstens 63 Kilo schwer mussten die Hostessen sein, die Anfang 1958, gleich nach der Gründung der Austrian Airlines anheuerten. Und kaltblütig, wenn es um die Rettung von Menschenleben an Bord ging: Mittels Kugelschreiber sollten sie einen Luftröhrenschnitt setzen können oder bei einem... weiter




Personalia

AUA-Finanzchef Lachinger geht

  • Unternehmen zeigt sich überrascht, Nachfolger wird erst gesucht.

Wien/Schwechat. Finanzchef Heinz Lachinger (50) verlässt die AUA. Nach 30 Jahren im Unternehmen werde er die AUA Ende März 2018 auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen verlassen, teilte die AUA am Freitag mit. Die AUA mache sich nun auf die Suche nach einem Nachfolger, um einen möglichst geordneten Übergang zu ermöglichen... weiter




Luftfahrt

Airlines im Höhenflug

  • Lufthansa-Tochter AUA spürte im Europa- und Ferienfluggeschäft Aufwind.

Frankfurt/Schwechat. (ede/reu) Die Lufthansa, größte Fluggesellschaft Deutschlands und weltweit die Nummer sechs, hat das zweite Quartal 2017 dank gestiegener Buchungen und sinkender Kosten mit einem Rekordgewinn abgeschlossen. Das Konzernergebnis stieg von April bis Juni um 69 Prozent auf 740 Millionen Euro... weiter




AUA-Chef Kay Kratky erwartet "einen starken Sommer". - © APA, Robert Jaeger

Luftfahrt

AUA hat mittelfristig 140 Millionen Euro Gewinn im Visier

Wien. (apa/kle) AUA-Chef Kay Kratky stellt in Aussicht, dass das heurige Ergebnis der Lufthansa-Tochter besser ausfallen wird als nach dem ersten Quartal angekündigt. Das bisher ausgegebene Gewinnziel von 100 Millionen Euro sei zwar heuer außer Reichweite, stelle aber ohnehin nur einen Zwischenschritt dar... weiter




Proteststimmung bei der AUA. - © APAweb / Robert Jäger

AUA

"Um dieses Geld arbeiten wir nicht weiter"1

  • Betriebsversammlung bei der AUA: Die Mitarbeiter fordern deutlich höhere Gehälter.

Schwechat. Die Betriebsversammlung des fliegenden Personals der AUA ist am Mittwoch zu Ende gegangen. Über 800 Leute hätten teilgenommen und die Botschaft sei deutlich: "Um dieses Geld arbeiten wir nicht weiter", sagte Bord-Betriebsratschef Rainer Stratberger nach dem Treffen zur APA... weiter




Luftfahrt

Zusatzeinnahmen fetten AUA Umsatz auf

  • Sitzplatzreservierungen und Upgrades stark nachgefragt.

Wien. (apa/red) Wie Billigfluglinien setzt auch die AUA vermehrt auf Zusatzeinnahmen, indem jedem Kunden maßgeschneiderte Dienstleistungen verkauft werden. Zehn Prozent ihrer Umsätze macht die Lufthansa-Tochter damit derzeit. "Das ist nicht zu unterschätzen, aber noch durchaus ausbaubar"... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Du bist, wo du hörst5

  • Musik hat eine unglaubliche Macht. Sie kann den Hörer durch Raum und Zeit transportieren, ohne dass er dabei den Raum verlassen muss.

Wir alle kennen das Phänomen: Man sitzt friedlich in diesem eher unfriedlichen 21. Jahrhundert, und plötzlich spielt es diesen einen völlig vertrottelten Sommerhit aus dem Jahr . . . sagen wir: 1988 . . . und mit einem Schlag ist man wieder in diesem Freibad im Juli und schaut zur Barbara hinüber, und die Barbara schaut mit ihren schönen... weiter




Das Hauptgebäude der Austrian Airlines AG am Flughafen Wien-Schwechat.  - © APAweb / Robert Jäger

Austrian Airlines

AUA gibt Standortgarantie bis 2023

  • Boden-Mitarbeiter erhalten geringfügige Gehaltserhöhung in Form einer Inflationsabgeltung.

Schwechat. Die AUA hat ihren Mitarbeitern in der Technik und bei der Fluggastabfertigung eine Standortgarantie und einen Rahmensozialplan bis 2023 gegeben. Im Gegenzug erhalten die Mitarbeiter des Bereichs Boden für 2016 nur eine Gehaltserhöhung von 0,9 Prozent, also lediglich eine Inflationsabgeltung... weiter




Neue Destinationen: Die AUA wird europaweit zur Fluggesellschaft mit den meisten wöchentlichen Flügen in den Iran. - © Austrian Airlines

Luftfahrt

AUA baut Iran-Schwerpunkt aus23

  • Neben Teheran und Isfahan wird ab dem Sommer auch Shiraz angeflogen.

Teheran/Wien. Wien wird ab dem kommenden Sommer ein weiteres Mal seinem Ruf als Brücke zwischen dem Iran und Europa gerecht. Diesmal geht es aber nicht um die politische Brücke, die Österreich stets herstellt, sondern um den Luftraum: Die AUA baut ihren Iran-Schwerpunkt weiter aus und wird europaweit zur Airline mit den meisten wöchentlichen Flügen... weiter




Luftfahrt

Der vierte Gewinn in Folge3

  • AUA blieb auch 2016 in den schwarzen Zahlen - Ergebnisplus von 20 Prozent.

Wien. (kle) Noch vor wenigen Jahren defizitär und heftig gebeutelt, fliegt die Lufthansa-Tochter AUA mittlerweile nachhaltig in der Gewinnzone. Für 2016 hat die rot-weiß-rote Fluglinie am Donnerstag ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) in Höhe von 65 Millionen Euro gemeldet. Dieses fiel damit um 20 Prozent höher aus als im Jahr davor... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung