• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Rosner

Kindergarten

Elementare Wichtigkeit2

  • Der Kindergarten gewinnt unter der wohl künftigen Regierung weiter an Bedeutung. Aber was bedeutet das für die Träger?

Wien. Gesellschaftliche Veränderungen passieren nicht über Nacht, sondern eher über Generationen. So gesehen ist das, was sich in Sachen Kinderbetreuung in den vergangenen zwei Jahrzehnten vollzogen hat, schon eine ziemlich beachtliche Entwicklung. Ein paar Zahlen: 1997 hat es in Österreich 618 Gruppen in der Kleinkindbetreuung gegeben... weiter




Kontrollen

85 Kindergärten geschlossen1

  • Genaue Aufschlüsselung der Gründe zu Jahresende - ÖVP mit Dringlicher Anfrage zu Islam-Kindergärten.

Wien. Im Zuge von Kontrollen sind im heurigen Jahr bereits 85 Wiener Kindergärten zwangsweise geschlossen worden. Das sagte Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) am Mittwoch in der Fragestunde des Gemeinderats. Als Gründe nannte er "einen Mix aus betriebswirtschaftlichen und pädagogischen Ursachen"... weiter




Studie

Warten auf Kindergarten-Studie2

  • "Berechtigte Zweifel" an Untersuchung über Wiener Islam-Kindergärten sollen ausgeschlossen werden.

Wien. Die wissenschaftliche Studie zu Wiener Islam-Kindergärten verzögert sich und wird nun definitiv erst nach der Nationalratswahl vorliegen. Demnach ist mit dem Abschlussbericht "nicht vor Ende Oktober" zu rechnen, wie aus einem an das Magistrat adressierten Schreiben hervorgeht... weiter




Kindergarten

"Alle schwarzen Schafe finden"8

  • Heuer 2410 Kontrollen und 51 Schließungen von Kindergärten. Bildungsstadtrat verweist auf geplante Gesetzesverschärfung.

Wien. Nach dem zu Wochenbeginn veröffentlichten Ethik-Leifaden für Kindergärten präsentierte Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) gestern weitere Ziele für die kommenden Monate. Neben der Schaffung neuer Plätze sind die verstärkte Kontrolle neuer Betreiber und die Einhaltung ethischer Werte wesentliche Punkte... weiter




Kindergarten

Konfession muss künftig angegeben werden2

  • Gesetzesnovelle für Kindergärten kommt 2018.

Wien. Vor allem in Debatten rund um sogenannte Islam-Kindergärten ist die Stadt Wien wiederholt in die Kritik geraten - nicht zuletzt auch deshalb, weil die religiöse Ausrichtung privater Träger nicht verpflichtend erhoben wurde. Das ändert sich nun: Bei allen Neugenehmigungen müssen Betreiber, die eine spezifische Glaubensrichtung lehren... weiter




Kinderbetreuung

Gemeinden zweifeln an zweitem Kindergartenjahr1

  • Gemeindebund-Präsident Riedl fordert rund 100 Millionen Euro Kostenersatz durch den Bund.

Wien. Die Gemeinden bremsen bei der geplanten Einführung eines verpflichtenden zweiten Kindergartenjahres und bezweifeln die Sinnhaftigkeit einer solchen Maßnahme generell. "Wir wehren uns ganz einfach dagegen, dass der Bund etwas anschafft, das die Gemeinden zahlen müssen", sagte Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl (ÖVP) im Ö1-"Morgenjournal"... weiter




Nach Abschluss der Vorerhebungen hat die Ombudsstelle der Universität noch keine Entscheidung getroffen, ob sich Aslan bei der Studie durch den Auftraggeber - also das Außenministerium - beeinflussen ließ. - © Stanislav Jenis

Kindergarten

Uni beauftragt externe
Prüfung von Islam-Studie
21

  • Zur "Wahrung völliger Unparteilichkeit" soll die Agentur für wissenschaftliche Integrität die Studie prüfen.

Wien. Die Ombudsstelle der Universität Wien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis hat die Vorerhebung zur umstrittenen Kindergarten-Studie von Ednan Aslan abgeschlossen. Inhaltlich macht das Gremium keine Aussagen, empfiehlt aber eine externe Prüfung durch die Österreichische Agentur für wissenschaftliche Integrität (OeAWI)... weiter




- © apa/Fohringer

Kindergarten

"Wir werden genauer hinschauen"7

  • Private Kindergärten und Kindergruppenbetreiber werden künftig strenger kontrolliert.

Wien. Die Frage, ob man auch islamische Bildungsstätten zulässt oder nicht, stellt sich für Jürgen Czernohorszky, SPÖ-Bildungsstadtrat, nicht. Er stehe zum roten Kurs und zur Bundesverfassung und diskriminiere keine Weltreligion. Das sei eine Grundsatzentscheidung: "Wir können auch sagen, dass wir einen laizistischen Weg verfolgen... weiter




Kinder sollen experimentieren, aber nicht wir Eltern mit ihnen, indem wir obskure pädagogische Ansätze verfolgen. - © Fotolia/Andrey Kiselev

Erziehung

Experiment Kindheit42

  • Adelstitel, elektronische Babysitter und Machtumkehr - wie die Gesellschaft dabei ist, ihre Kinder zu riskieren.

Unterschiedlichste pädagogische Ansätze prägen die Generationen seit jeher. Lange Zeit dominierte der strenge, autoritäre Ton, darauf folgte die Zeit der liberalen Ansätze bis hin zum totalen Laissez-faire. Heute wird in der Erziehung großteils die Individualität der Kinder hervorgekehrt, was durchaus seine Vorzüge hat... weiter




50 Kindergartengruppen werden sich am Projekt beteiligen. - © APA/HERBERT PFARRHOFER

Oberösterreich

Pilotprojekt für Bildungskompass fixiert

  • 50 Kindergartengruppen werden ab Herbst daran teilnehmen, sagte Staatssekretär Harald Mahrer.

Wien/Linz. Im Ministerrat ist am Dienstag ein Pilotprojekt für den Bildungskompass in Oberösterreich fixiert worden. 50 Kindergartengruppen werden sich ab Herbst dieses Jahres beteiligen, berichtete Staatssekretär Harald Mahrer im Anschluss an die Regierungssitzung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung