• 25. Oktober 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Tadej Brezina vom Forschungsbereich Verkehrsplanung der Wiener TU. Foto: Bernold

Freitritt

Interview mit Verkehrsplaner Tadej Brezina: "Mobil, aber nicht Automobil"12

Tadej Brezina, Forscher im Bereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik der Technischen Universität Wien, rief mit Anfang dieses Semesters eine Ringvorlesung zum Thema Radfahren ins Leben. Der Hörsaal platzt jedes Mal aus allen Nähten. Im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" erklärt Brezina, wozu die Vorlesung eigentlich gut ist... weiter




Alec Hager bei der Ringvorlesung an der Wiener TU. Foto: Margit Palman

Freitritt

Ringvorlesung Teil Drei: Die Macher in der Verkehrspolitik9

Im dritten Teil der TU-Ringvorlesung zum Thema Radfahren  widmete sich am Montag Abend Alec Hager, der Sprecher der österreichischen Radlobby den politischen (Ränke-)Spielen  in der heimischen Verkehrspolitik. Höhepunkt seiner Ausführungen war ein Rollenspiel... weiter




Freitritt

TU-Ringvorlesung "Rad und Recht": Link zum Video4

Bei der Ringvorlesung "Rad und Recht" des Forschungsbereichs für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik  der Wiener TU wurde mitgefilmt: Hier geht es zum Video. Hier zum Bericht auf Freitritt. weiter




Freitritt

TU startet Ringvorlesung zu Radfahren in der Stadt11

Das Institut für Verkehrswissenschaften der Technischen Universität Wien startet am Montag, dem 4. März seine Ringvorlesung zum Thema Radfahren in der Stadt mit einer Podiumsdiskussion. Im Festsaal der TU Wien (Beginn: 18 Uhr) werden Lydia NINZ, Peter Michael LINGENS, Martin BLUM, Alec HAGER und Hermann KNOFLACHER in den Diskurs treten... weiter





Werbung




25.10.2014: Eine Orangutan-Mama mit ihrem Nachwuchs im Zoo von San Diego.

Jessica Hausner (links) mit ihren Darstellern Christian Friedel und Birte Schnöink eröffneten die Viennale mit dem Todessehnsuchtsdrama "Amour Fou", in dem Heinrich von Kleist gemeinsam mit seiner Partnerin seinen Doppelselbstmord plant. Die Nacktmulle haben Nachwuchs.Am 21. August sind vier Jungtiere zur Welt gekommen. Die Tiere, die dem Kindchenschema so wenig entsprechen, leben im Wüstenhaus in einem 70 Meter langen Höhlenlabyrinth.

Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern. Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt.

Werbung