• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Neurowissenschaft

Das Gehirn ist immer für den Plan B bereit2

Ontario/Wien. (gral) Egal, ob wir zur Arbeit fahren oder uns im Supermarkt in der Obstabteilung zu schaffen machen. Permanent trifft unser Gehirn Entscheidungen über unsere Bewegung. Soll ich gleich die Straße überqueren oder erst bei der Kreuzung? Soll ich den roten oder den grünen Apfel nehmen... weiter




Synapsen sind Nervenverbindungen, die im Gehirn Information weiterleiten. Auch sie müssen sich ausruhen. - © Wis. Center f. Sleep & Consciousness

Schlafforschung

Auch das Gehirn braucht Schlaf13

  • Die Nervenverbindungen schrumpfen während der Schlafphasen zur Entspannung.

Madison/Wien. Fragen Sie sich auch gelegentlich, warum Sie an manchen Tagen recht lange brauchen, um in der Früh in die Gänge zu kommen? US-Wissenschafter könnten eine Erklärung gefunden haben: Auch das Gehirn braucht seine Ruhe. Und es verformt sich im Schlaf: Nachts schrumpfen die Synapsen, um sich zu entspannen... weiter




Neurowissenschaft

Hirnschalter für Erstarren und Flucht entdeckt1

Basel. Forscher des Friedrich Miescher Instituts (FMI) in Basel haben im Gehirn von Mäusen zwei Zelltypen entdeckt, die zwischen Schockstarre und Flucht umschalten. Diese sitzen im sogenannten Mandelkern - dem Furchtzentrum - des Denkorgans. Die zwei Zelltypen würden sich dort gegenseitig beeinflussen und spontan über die Reaktion auf eine reale... weiter




Das limbische System ist eine Funktionseinheit des Gehirns, die uunter anderem der Verarbeitung von Emotionen dient. - © Blausen.com staff. "Blausen gallery 2014". Wikiversity Journal of Medicine. DOI:10.15347/wjm/2014.010. ISSN 20018762.Derivative work by Geo-Science-International

Medizin

Hirnstruktur beeinflusst die Persönlichkeit15

  • Laut einer Studie sind Dicke, Oberfläche und Falten der Hirnrinde maßgeblich für das seelische Gleichgewicht.

Paris. Forscher haben nach eigenen Angaben einen auffälligen Zusammenhang zwischen der Gehirnstruktur von Menschen und ihrer Persönlichkeit herausgefunden. Die Form des Gehirns könne "Hinweise darauf geben, wie wir uns verhalten - und welches Risiko wir haben, seelische Störungen zu entwickeln", berichtete die Universität Cambridge... weiter




Hirnforschung

Auf Knopfdruck zum Killer2

  • Ein Lichtsignal aktiviert das Jagdverhalten - die Wurzeln liegen im Mandelkern.

New Haven. Forscher können Mäuse auf Knopfdruck zu wilden Killermaschinen machen. Möglich werde das über die Aktivierung von Neuronen im Mandelkern des Gehirns mit Hilfe von Lichtsignalen, berichten Wissenschafter aus Brasilien und den USA im Fachjournal "Cell"... weiter




Wer waren die Eltern von Tomas Masaryk? - © echtl/wikimedia

Hirnforschung

Der Kaiser, die Köchin und ihr Sohn6

  • Eine DNA-Probe soll klären, ob Tomas Masaryk ein Sohn von Kaiser Franz Joseph war.

Klosterneuburg/Wien. (eb) Die Sache ist nicht undelikat: Tomas Masaryk könnte ein illegitimer Sohn des österreichischen Kaisers Franz Joseph gewesen sein. David Glockner vertritt diese These in seinem Buch "Des Kaisers Präsident", das im Vorjahr in Tschechien erschien und seither für Empörung sorgt - und das in einem Ausmaß... weiter




Neurowissenschaften

Schwangerschaft verändert das Gehirn14

  • Strukturen für soziale Wahrnehmung gehen zurück.

Wien. (est) Manche Frauen berichten während der Schwangerschaft, sie hätten das Gefühl einer intensiveren Sinneswahrnehmung oder von Vergesslichkeit: "Mein Gehirn verändert sich", ist eine typische Erklärung. Wie sich zeigt, haben die Frauen recht: Eine Schwangerschaft führt tatsächlich zu Veränderungen im Denkorgan... weiter




Gesundheit

Zika kennt noch mehr Wege in Embryonen-Gehirne3

Wien.(est) Zika kennt offenbar mehr als nur einen Weg in die Gehirne von Embryonen im Mutterleib, berichten US-Forscher. Sie stellten fest, dass sich das Virus als weitaus komplexer entpuppt als angenommen. Seit dem Zika-Ausbruch in Südamerika vor rund einem Jahr haben sich hunderte Frauen während der Schwangerschaft mit dem durch Mücken... weiter




Die bisher genaueste Landkarte des Gehirns wollen US-Forscher erstellt haben. - © Nature/Glasser/Van Essen

Hinrforschung

Das komplexeste System der Welt5

  • Kaum eine Woche vergeht ohne neue Erkenntnisse über das menschliche Denkorgan. Doch wie weit ist die Hirnforschung wirklich?

Die Liste der Fortschritte hat etwas von einer ewig grünen Wiese, auf der bunte Superlative wachsen: "Detaillierteste Landkarte der Gehirn-Funktionen erstellt". "Eine Milliarde Euro für den Nachbau unseres Denkorgans". "Künstliche Nervenzellen werden den echten immer ähnlicher"... weiter




Fregattvögel können während des Flugs mit beiden Gehirnhälften schlafen. - © Fotolia/dieter76

Neurowissenschaft

Rolle des Sandmanns im Schlafverhalten5

  • Forscher suchen nach dem Grund, warum Lebewesen schlafen.

Oxford/Wien. (apa/gral) Hirnforscher wollen entdeckt haben, welche Rolle der Sandmann in unserem Schlafverhalten spielt. Warum jedes Lebewesen mit einem Gehirn überhaupt schlafen muss, sei aber nach wie vor "eines der größten biologischen Rätsel", wie es der österreichische Neurowissenschafter Gero Miesenböck von der Uni Oxford formuliert... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung