• 27. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Initiator der Anti-Korruptions-Kampagne und Oppositioneller Alexej Navalny wurde in Moskau abgeführt. - © APAweb / Reuters, Maxim Shemetov

Russland

Putin-Kritiker Nawalny bei Protesten festgenommen5

  • Polizei geht gegen Teilnehmer der "unauthorisierten" Anti-Korruptions-Demos vor.

Moskau. Russische Sicherheitskräfte haben den Oppositionspolitiker und Putin-Kritiker Alexej Nawalny Augenzeugen zufolge bei einer Anti-Korruptions-Demonstration in Moskau festgenommen. Ein Reporter der Nachrichtenagentur Reuters beobachtete am Sonntag, wie Nawalny von Beamten festgehalten und in ein Polizeifahrzeug gebracht wurde... weiter




Kornelia Ninowa, Parteichefin der Sozialisten in Bulgarien, hält nichts von Sanktionen gegen Russland. Chef der Mitte-Rechts-Partei Gerb ist Boiko Borissow. Er will einen proeuropäischen Kurs für Bulgarien. - © APAweb / Reuters

Parlamentswahlen in Bulgarien

Richtungsentscheidung zwischen EU und Russland12

  • Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Bürgerlichen und Sozialisten erwartet - Etwas höhere Wahlbeteiligung.

Sofia. Die vorgezogene Parlamentswahl in Bulgarien am Sonntag ist bei einer etwas höheren Beteiligung als bei der Neuwahl 2014 angelaufen. Wie die Zentrale Wahlkommission in Sofia mitteilte, gingen drei Stunden nach Öffnung der Wahllokale 8,44 Prozent der Stimmberechtigten zu den Wahlurnen. (2014: 7,81 Prozent)... weiter




Präsident Erdogan schaltete sich persönlich ein. - © afp

Bulgarien

Wahlen im Schatten des Sultans9

  • Türkische Politiker mischen sich in den Wahlkampf in Bulgarien ein und haben einen diplomatischen Eklat provoziert.

Sofia. (n-ost) Immer wieder versuchen Russland und die Türkei, Einfluss auf Bulgarien zu nehmen. Russland etwa finanziert Energieprojekte, die Türkei Moscheen in dem Balkanland. Nun hat sich die Türkei zum ersten Mal in den laufenden Wahlkampf eingemischt und damit einen diplomatischen Eklat verursacht. Am 26... weiter




USA

Gab Trumps Team grünes Licht für Clinton-Leaks?6

  • CNN beruft sich bei neuen Anschuldigungen in Russland-Gate auf hochrangige US-Beamte.

Washington. Als im Juli 2016 der damalige US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump Russland aufgerufen hatte, kompromittierende E-Mails von Hillary Clinton aus deren Zeit als US-Außenministerin auszugraben, dachten viele, dies sei ein schlechter Wahlkampf-Scherz... weiter




Platonow-Denkmal in Woronesch/Russland. - © Fraxinus Croat/Wikimedia

Literatur

Endlosschleife von Unterdrückung1

  • In seinem dereinst verbotenen Roman "Die Baugrube" demontiert der russische Autor Andrej Platonow den sinnentleerten Jargon des Sowjet-Kommunismus.

Das Buch ist ein Zeitdokument. Über den Roman "Baugrube" von Andrej Platonows (1899-1951) schrieb Joseph Brodsky einst: "Die Unterdrückung der ,Baugrube‘ hat die russische Prosa um fünfzig Jahre zurückgeworfen." Suhrkamp hat dieses Zitat pflichtbewusst auf die hintere Umschlagseite der soeben erschienen Neuübersetzung von Gabriele Leupold... weiter




Russland

Die russische Geldwaschmaschine2

  • Ein internationales Konsortium von Investigativjournalisten deckte ein Geldwäsche-Netzwerk auf. Alleine nach Österreich flossen mehr als vier Millionen Euro.

Brüssel/München/Wien. (ast) Möbelhändler, Bekleidungshersteller, ein börsennotierter Rohstoffhändler, aber auch Privatpersonen, eine Schule und ein Gericht sollen die österreichischen Empfänger des russischen Schwarzgelds gewesen sein. Das ergibt die Auswertung eines Datensatzes... weiter




Milliarden Euro aus dubioser Herkunft sollen über europäische Konten gewaschen worden sein. - © APAweb, dpa, Oliver BergVideo

Geldwäsche

Russisches Schwarzgeld floss nach Österreich9

  • 18 Milliarden Euro dubioser Herkunft sollen über Briefkastenfirmen in die EU geflossen sein, 4,1 Millionen Euro nach Österreich.

Wien. Eine Journalistengemeinschaft hat nach eigenen Angaben Überweisungen aus einer großen russischen Geldwäschemaschinerie aufgedeckt. Details zu den Österreich-Beziehungen des russischen Schwarzgelds hat die Rechercheplattform "Dossier" am Dienstag veröffentlicht. Laut Homepage geht es um 4,1 Mio... weiter




FBI-Direktor Comey geht möglichen Straftaten der Trump-Administration nach. - © ap/Owen

USA

FBI prüft Trump-Kreml-Connection9

  • Chef der US-Bundespolizei bringt Präsidenten in Anhörung im US-Repräsentantenhaus in Verlegenheit.

Washington. Mit Spitzel-Vorwürfen gegen seinen Vorgänger Barack Obama hatte Donald Trump zuletzt verzweifelt versucht, von der Causa prima abzulenken. Seit Monaten hält sie die amerikanische Innenpolitik in Atem nun befasst sich auch der US-Kongress eingehender damit... weiter




USA

Flynn kassierte über 55.000 Dollar von russischen Institutionen3

  • Trumps Ex-Sicherheitsberater wurde auch für Gala-Besuch mit Putin bezahlt.

Washington. Der im Zuge einer Affäre um seine Russland-Kontakte zurückgetretene Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, Michael Flynn, hat von russischen und Russland-nahen Institutionen Honorare im Umfang von Zehntausenden Dollar erhalten. Insgesamt habe Flynn 55.500 Dollar (52.000 Euro) kassiert, darunter allein 33... weiter




Regelmäßig hält Serbien Militärübungen mit Nato-Truppen ab - aber auch mit Russland. - © afp/Isakovic

Westbalkan

Zwischen Brüssel und Moskau1

  • Russlands Einfluss auf dem Westbalkan bereitet der EU Kopfzerbrechen.

Wien/Brüssel. An Beteuerungen mangelt es nicht. Die Perspektive eines EU-Beitritts für die Staaten des Westbalkan bleibt aufrecht: Das wird immer wieder in den EU-Institutionen in Brüssel, bei unterschiedlichen Konferenzen und Spitzentreffen in Berlin, Wien oder Paris betont... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung