• 23. Juli 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Südstaatler Jeff Sessions will bleiben, solange es "statthaft" ist. - © Getty Images North America/afp/Alex Wong

USA

"Extrem unfair" unabhängig

  • US-Präsident Donald Trump lamentiert über die Befangenheitserklärung seines Justizministers.

Washington. (wak) "Ich werde mein Bestes geben, um die Verfassung der Vereinigten Staaten zu erhalten, zu schützen und zu verteidigen." Das ist Teil des Amtseides, den jeder US-Präsident bei seiner Inauguration ablegen muss. Auch Donald Trump hat ihn, der Tradition gemäß mit der erhobenen rechten Hand, gesprochen... weiter




Staatsoberhaupt

Trump geht auf Distanz zu US-Justizminister Sessions1

US-Präsident Donald Trump rückt von seinem Justizminister Jeff Sessions ab. Sessions hätte sich in der Russland-Affäre niemals für befangen erklären und von dem Fall zurückziehen sollen, sagte Trump der "New York Times" vom Mittwoch. "Und wenn er sich für befangen gehalten hat, hätte er mir das sagen sollen... weiter




In Donezk feierte man im Mai den dritten Jahrestag des eigenen Staates. Nun soll der einen neuen Namen bekommen - und größer werden. - © Filippov/afp

Ukraine

Der Staat, den niemand will12

  • Im Osten der Ukraine soll "Kleinrussland" entstehen. Kiew schäumt, Moskau ist nicht begeistert.

Donezk/Kiew. Durch Bescheidenheit, Umsicht und Rücksichtnahme hat sich Alexander Sachartschenko schon bisher nicht ausgezeichnet. Der ostukrainische Rebellenführer, der seit bald drei Jahren der selbstproklamierten "Volksrepublik Donezk" als deren Ministerpräsident vorsteht, gibt stets das ruppige Polit-Raubein... weiter




Heroische Inszenierung dominiert bei Russlands Gedenktagen und nun auch in den Schul-Geschichtsbüchern. - © reu/Bolshoy

Russland

Verordnete Geschichte6

  • Putin hat die Geschichte politisch instrumentalisiert. Nun sollen Lehrer die Erinnerungspolitik im Unterricht verankern.

Moskau. Die patriotische Inszenierung des Zweiten Weltkrieges ist zu einem wichtigen Element der russischen Politik geworden. Traditionell wird das Ende des Zweiten Weltkrieges als "Tag des Sieges" im Mai im ganzen Land mit großem Pomp gefeiert. Zuletzt wurde auch der Militärpark "Patriot" vom russischen Verteidigungsministerium nahe Moskau... weiter




Parade von prorussischen Rebellen in Donezk. - © APA: afp, Alexey Filippov

Ostukraine

Prorussische Rebellen rufen neuen "Staat" aus3

  • Donezk soll Hauptstadt von "Malorossia" werden. Kiew sieht Friedensprozess gefährdet.

Donezk. Die prorussischen Rebellen in der Ukraine haben am Dienstag die Gründung eines neuen "Staates" angekündigt. Nach einer Volksbefragung werde dieser neue Staat die Ukraine ersetzen und die bisherige Hauptstadt Kiew in sein Territorium integrieren... weiter




Erdbeben

Erdbeben der Stärke 7,7 vor russischer Ostküste

Vor der Ostküste Russland ist in der Nacht auf Dienstag ein Erdbeben der Stärke 7,7 registriert worden. Das teilte die US-Erdbebenwarte mit. Andere Berichte sprachen von einer Stärke von 7,8. Das Beben soll sich 199 Kilometer östlich vom Dorf Nikolskoje in der Region Kamtschatka in einer Tiefe von 11,7 Kilometern ereignet haben ... weiter




Staatsoberhaupt

US-Personenschutz weist Vorwürfe zu Russland-Treffen zurück

Der Secret Service hat jede Zuständigkeit für das umstrittene Treffen zwischen dem Sohn von US-Präsident Donald Trump und einer russischen Anwältin zurückgewiesen. Donald Trump Jr. habe zu diesem Zeitpunkt im Juni 2016 nicht unter dem Schutz des Dienstes gestanden, erklärte die Bundesbehörde am Sonntag auf Anfrage per E-Mail... weiter




Fünf Verdächtige wurden zu elf bis 20 Jahren verurteilt. - © APAweb / Reuters, Tatyana Makeyeva

Russland

Nemzow-Mörder zu 20 Jahren Haft verurteilt1

  • Vier Komplizen erhielten Haftstrafen zwischen 11 und 19 Jahren.

Moskau. Im Mordfall des russischen Oppositionellen Boris Nemzow hat ein Moskauer Gericht den Todesschützen zu 20 Jahren Straflager verurteilt. Vier Komplizen erhielten Haftstrafen zwischen 11 und 19 Jahren, wie die Agentur TASS am Donnerstag meldete. Zudem belegte der Richter Juri Schitnikow die fünf Angeklagten aus dem russischen Nordkaukasus... weiter




Donald Trump

Der Pate und sein Junior8

  • Nach dem Bekanntwerden des Treffens von Präsidentensohn Donald Trump Jr. mit einer Anwältin mit Verbindungen zum Kreml übt sich das Weiße Haus in Schadensbegrenzung. An der extrem schiefen Optik ändert das nichts.

Washington. Die Aufarbeitung des jüngsten politischen Skandals begann, wie dieser Tage üblich, mit einem Kommentar darüber, was der Präsident im Fernsehen gesehen hat. "Offen, transparent und unschuldig", twitterte Donald Trump frühmorgens in die Welt hinaus... weiter




Donald Trump Junior, eine Person "von hoher Qualität", wie es sein Vater, Donald Trump Senior, am Mittwoch formuliert. - © APAweb / AP Photo, Matt York

Russland-Affäre

Trump Junior im Fokus4

  • Der Sohn des US-Präsidenten hat eine russische Anwältin getroffen, um schädliche Infos über Clinton zu erhalten.

Washington. Nach der Veröffentlichung brisanter E-Mails zu Russland-Kontakten wächst der Druck auf den ältesten Sohn von US-Präsident Donald Trump. Die Dokumente belegen, dass sich Donald Trump Junior während des US-Wahlkampfs auf ein Angebot einließ... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung