• 26. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Regierungspolitik

Lage in Ostukraine trotz "Brot-Waffenruhe" gespannt

Trotz eines neuerlichen Anlaufs für eine Waffenruhe zwischen ukrainischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten bleibt die Lage im Kriegsgebiet Donbass gespannt. Zwei ukrainische Soldaten seien bei einer Minenexplosion getötet worden, teilte Andrej Lyssenko vom Militär in Kiew am Sonntag mit. Drei weitere Soldaten seien verletzt worden... weiter




Regierungspolitik

Proteste wegen Putin-Besuch auf Krim-Halbinsel1

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Samstag die annektierte Krim-Halbinsel besucht. Nach Angaben des Kreml besuchte er unter anderem das Ferienlager Artek, das aus Zeiten der Sowjetunion stammt und nach der Krim-Annexion wiederbelebt wurde. "Es ist nicht lange her, dass Artek durch schwere Zeiten gegangen ist", sagte Putin... weiter




Russland beunruhigt nicht nur seine Nachbarn, wenngleich dort die Anspannung besonders groß ist - wie hier im estnischen Grenzort Narwa. - © afp/Mee

Interview

Freie Medien als Waffe gegen Propaganda10

  • Estlands Ex-Premier über Digitalisierung und russische Einflussnahme.

Ein digitaler Vorreiter: Mit dieser Bezeichnung wird die Baltenrepublik Estland immer wieder umschrieben. In internationalen Aufstellungen zu E-Government rangiert das Land regelmäßig unter den Besten. Vor zehn Jahren wurde es Opfer eines umfassenden Hackerangriffs. Im Juli übernimmt Estland von Malta den EU-Vorsitz... weiter




Die Staats- und Regierungschefs haben sich am Donnerstagabend in Brüssel auf eine Verlängerung der Sanktionen gegen Russland geeinigt, wie EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Twitter mitteilte. - © APAweb / Reuters, Francois Lenoir

EU-Gipfel

Sanktionen gegen Russland verlängert

  • Trotz Milliardenverlusten für europäische Unternehmen hält die EU an den Maß­nah­me fest.

Brüssel. Die europäischen Wirtschaftssanktionen gegen Russland werden wegen der unzureichenden Fortschritte im Friedensprozess für die Ukraine um weitere sechs Monate verlängert. Darauf einigten sich die Staats- und Regierungschefs am Donnerstagabend in Brüssel, wie EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Twitter mitteilte... weiter




Die Bundesstaaten Arizona und Illinois haben Cyberangriffe auf die Systeme für die Wählerregistrierung eingeräumt. Die USA machen russischeHacker für die Attacken verantwortlich.  - © APAweb/AP, Alex Sanz

Cyberangriffe

Russische Hacker griffen Wahlsysteme in 21 US-Staaten an2

  • Keine Hinweise auf Manipulation der Ergebnisse.

Washington. Russische Hacker haben dem US-Heimatschutzministerium zufolge während der Präsidentenwahl 2016 die Systeme von 21 Bundesstaaten angegriffen. Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass die Wahlergebnisse manipuliert worden seien, sagte die bei der Behörde für die Computersicherheit zuständige Mitarbeiterin Jeanette Manfra am Mittwoch vor... weiter




Behörden

Russische Hacker griffen Wahlsysteme in 21 US-Staaten an1

  • Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass die Wahlergebnisse manipuliert worden seien.

Washington. Russische Hacker haben dem US-Heimatschutzministerium zufolge während der Präsidentenwahl 2016 die Systeme von 21 Bundesstaaten angegriffen. Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass die Wahlergebnisse manipuliert worden seien, sagte die bei der Behörde für die Computersicherheit zuständige Mitarbeiterin Jeanette Manfra am Mittwoch vor... weiter




Russische Kampfflugzeuge auf der Hemeimeem Airbase in Syrien. - © APA, Vadim Grishankin/Russian Defense Ministry Press Service via AP,

Syrien

Russland droht mit Angriff20

  • Der Abschuss eines syrischen Kampfjets durch die USA heizt den Konflikt in Syrien zusätzlich an. USA wollen wieder kooperieren.

Beirut/Moskau. Die USA wollen die durch Abschuss eines syrischen Kampfjets ausgelösten Spannungen im Verhältnis zu Russland rasch wieder entschärfen. Der Generalstabschef der US-Armee, Joe Dunford, kündigte am Montag in Washington an, die von Moskau wegen des Vorfalls ausgesetzte Sicherheitsvereinbarung für den syrischen Luftraum solle möglichst... weiter




Der ukrainische Außenminister Pavlo Klimkin warnt Österreich vor russischer Einmischung bei der Nationalratswahl im Herbst. - © APAweb/ AFP, Sergei Supinksy

NR-Wahl

Die Ukraine warnt Österreich
vor der Einmischung Putins
36

  • Ukrainischer Außenminister rechnet mit "Störmanövern" des Kreml bei der Nationalratswahl in Österreich.

Wien. Der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin hat im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "profil" vor einer Beeinflussung der Nationalratswahlen durch den Kreml gewarnt. "Ich rechne ernsthaft mit russischen Störmanövern in Österreichs Wahlkampf", sagte Klimkin dem "profil"... weiter




Ist der Chef der IS-Terrormiliz Abu Bakr al-Baghdadi tot? Hier auf einer Archivaufnahme aus dem Jahr 2014. - © APAweb / AP Photo

Russland

IS-Anführer al-Baghdadi möglicherweise tot8

  • Laut russischem Ministerium könnte der Terrorist bei einem Luftangriff auf ein IS-Treffen getötet worden sein.

Moskau/Raqqa. Der Anführer der IS-Terrormiliz, bekannt als Abu Bakr al-Baghdadi, könnte nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums getötet worden sein. Das russische Verteidigungsministerium prüfe Berichte, wonach er bei einem russischen Luftangriff in der Nähe der syrischen Stadt Raqqa am 28... weiter




Ukraine-Annexion

US-Senat stimmt für Ausweitung von Russland-Sanktionen

  • Repräsentantenhaus muss noch über Gesetzesentwurf abstimmen. US-Präsident Trump muss unterschreiben.

Washington. Der US-Senat hat mit überwältigender Mehrheit eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland beschlossen. 97 der 100 Senatoren stimmten am Mittwoch für den Gesetzentwurf. Das Papier sieht vor, dass die bereits bestehenden Sanktionen gegen Moskau punktuell erweitert und ausgebaut werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung