• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Jugendlichen werden durchs Musa geführt. - © Stadt Wien

Andreas Mailath-Pokorny

Berufsschüler goes Museum

  • Das Stadt-Projekt "Go 4 Culture" bringt Jugendliche mit Kultur in Kontakt.

Wien. "Der Superman ist geil." Der Schüler mit dem roten Pullover steht vor einer Fotografie des Künstlers Reiner Riedler. Er und seine Mitschüler sind zum ersten Mal im Musa (Museum Startgalerie Artothek), gleich neben dem Rathaus, wo die Ausstellung "distURBANces" gezeigt wird... weiter




Kultur ist kaum ein Streitpunkt , weil sie Lebensqualität bringt, meint Mailath-Pokorny. - © Urban

Andreas Mailath-Pokorny

"Das ist kein Pipifax-Ressort"1

  • Die Digitalisierung der Stadtkultur soll weiter forciert werden.

"Wiener Zeitung": Im Vergleich zu den anderen Wiener Stadträten machen Sie am wenigsten Negativschlagzeilen - hat das etwas mit dem Kultur-Ressort an sich zu tun? Andreas Mailath-Pokorny: Man sollte jedenfalls nicht den Fehler machen - wie das schon einmal passiert ist -, die Kultur als Pipifax-Ressort zu bezeichnen... weiter




Gerald Matt wird wohl den Hut nehmen.

Kulturpolitik

Später Kunstgriff

  • Die Kunsthalle wird umgekrempelt, Direktor Matt wehrt sich gegen Abgang.

Wien. Steter Tropfen höhlt den Stein. Im Falle der Kunsthalle Wien sind viele geflossen: Seit April häufen sich die Vorwürfe gegen Direktor Gerald Matt; das Register reicht vom Ausnützen von Mitarbeitern für private Projekte bis zum Versuch, Staatsbürgerschaften für Sponsoren zu erwirken... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung