• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Virusinfektionen

Erfolgreich gegen Ebola3

  • Neue Antikörper neutralisieren die Virusaktivität.

Washington/Wien. Die Forschungen zur Bekämpfung diverser, teilweise tödlich verlaufender tropischer Viruserkrankungen wie Dengue, Zika und Co. laufen weltweit auf Hochtouren. Auch Ebola - einer der gefährlichsten Krankheitserreger - steht immer wieder im Blickpunkt wissenschaftlicher Studien... weiter




Auch Schimpansen können an der Nase herumführen. - © Corbis/DLILLC

Tiere

Bahn frei für Betrüger4

  • Auch in Tiergesellschaften geht es nicht immer ehrlich zu.

Berlin. Fußball-WM? Autoabgase? Steuererklärung? Da lässt sich doch bestimmt was drehen! Menschen sind erstaunlich kreativ darin, sich mit unlauteren Mitteln einen Vorteil zu verschaffen. Von der Alltagsschwindelei bis zum Millionen-Betrug gilt dabei jedoch die Devise: Bloß nicht erwischen lassen! Und das erfordert Grips... weiter




Evolution

Auch Affen arbeiten vertrauensvoll zusammen1

Leipzig. (dpa) Einige Affen haben spontanes Vertrauen zu nicht verwandten Artgenossen. Noch mehr von ihnen bauen Vertrauen allmählich auf, wenn sie eine entsprechende Reaktion erhalten. Das berichten Forscher des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in den "Proceedings B" der britischen Royal Society... weiter




Verhaltensforschung

Die Lernfähigkeit der Schimpansen

  • Forscher konnten Umgang mit neuem Werkzeug erstmals im Freiland beobachten.

Kampala. Erstmals haben Forscher in freier Wildbahn beobachtet, wie Schimpansen voneinander lernen, neue Werkzeuge zu verwenden. Von den Affen seien mehr als 30 Verhaltensweisen bekannt, die als sozial erlernt gelten, erklären die Wissenschafter im Fachmagazin "Plos Biology"... weiter




Kakadus

Tierische Lehrlinge1

  • Goffin-Kakadus erlernen den Gebrauch von Werkzeug von ihren Artgenossen.

Wien. Vor einiger Zeit war Figaro draufgekommen, wie man aus einem Holzbalken längliche Splitter herstellt, um damit eine Nuss aus einer vergitterten Box zu holen. Figaro ist ein Goffin-Kakadu und erlangte mit dieser Aktion das Aufsehen eines internationalen Teams des Departments für Kognitionsbiologie der Universität Wien... weiter




Indien

"Affendarsteller" als letztes Mittel gegen Affenplage4

  • 40 ausgebildete Männer als Languren-Attrappen.

Neu-Delhi. Um der Affenplage in der indischen Hauptstadt Neu Delhi Herr zu werden, kreischen und springen nun Menschen wie Jagdaffen durch das Regierungsviertel. Bis vor kurzem wurden noch echte zahme Languren, also größere Affen, an den Ministerien eingesetzt, um die kleineren wilden Artgenossen zu vertreiben... weiter




In Afrika gibt es zwei Dutzend Spezies von Meerkatzen. - © corbis/M. Runkel

Evolutionsbiologie

Ähnlichkeit macht sexy2

  • Visuelle Signale in der Evolution: Affen paaren sich nur mit Artgenossen mit gleichen Gesichtszügen.

New York/Exeter/Wien. (est) Affen haben unterschiedliche Gesichter, damit sie sich nicht mit fremden Arten paaren. Das berichten britische und amerikanische Anthropologen. Die Wissenschafter haben die Rolle von visuellen Reizen bei der Partnerwahl untersucht... weiter




Gehirn

Hirnstruktur von Makaken und Menschen ähnlich

London. In einer Gehirnregion, die mit Sprache und komplexen Gedankenprozessen in Verbindung steht, ähneln grundlegende Strukturen und Verknüpfungen bei Menschen und Makaken-Affen einander erheblich, berichten britische Forscher in "Neuron". Einzelne Bereiche interagierten aber anders und mindestens ein Bereich sei beim Menschen neu hinzugekommen... weiter




Biologie

Schon Affen verstehen sich auf Sprachmelodien

Wien. Sprache und Musik sind strukturierte Systeme, mit speziellen Beziehungen beispielsweise zwischen Vokalen oder Wörtern. So ist meist an Sprachmelodie und grammatikalischer Struktur zu erkennen, ob jemand "native speaker" ist oder nicht. Kognitionsbiologen der Uni Wien haben nun gezeigt, dass die Fähigkeit... weiter




Die wichtigsten Tricks fürs Leben lernen Bonobo-Junge von ihren Müttern. - © corbis

Affen

Ein Blumenstrauß wäre fällig2

  • Auch im Tierreich haben manche Mütter einen großen Einfluss auf die Zukunftschancen ihres Nachwuchses.

Berlin. Von Affen oder Hyänen, die ihrer Mutter einen Blumenstrauß schenken, ist bisher nichts bekannt. Dabei hätten viele guten Grund dazu. Denn gerade solche sozial lebenden Säugetiere haben ihren Müttern oft viel zu verdanken. Führungspositionen, Erfolg beim anderen Geschlecht oder allerlei andere Tricks... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung