• 21. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Werner Holub (r.) lehrt das federleichte Schweben mit den motorisierten Einrädern. - © Brnada

City Wheel

Schwebend durch die Stadt1

  • Für Benutzung ist keine Genehmigung oder Zulassung nötig.

Wien. Marty McFly würde es wahrscheinlich gut finden. Den Helden aus dem Film "Zurück in die Zukunft" würde es wohl an sein schwebendes Skateboard aus der Science-Fiction-Trilogie erinnern. Im zweiten Teil des Filmklassikers brettert der Zeitreisende McFly nämlich darauf über die Straßen der Zukunftsversion seiner Heimatstadt... weiter




Lebenshilfe

Yildiz, Erol: Die weltoffene Stadt

"Stadt ist Migration." Das ist die Grundidee des türkischstämmigen deutschen Soziologen Erol Yildiz in seinem nun veröffentlichten Buch. Er versucht darin, dem Leser die urbanen Realitäten insbesondere in deutschen Städten wie zum Beispiel Köln aus der Perspektive und Erfahrung von Migration in positiver Weise auszuleuchten... weiter




Swaps

Ermittlungen um Deal zwischen Stadt und Land Salzburg

Salzburg. (man/apa) Verhältnismäßig lange war es nach den Wahlen ruhig um den Salzburger Finanzskandal. Nun gab es in der Aufarbeitung der Geschäfte aber wieder eine neue Entwicklung. Wie der "Kurier" berichtet, ermittelt die Korruptionsstaatsanwaltschaft nun auch wegen der Übernahme von hochriskanten Zinsgeschäften der Stadt Salzburg durch das... weiter




Wien

Das unsichtbare Schwitzen der Stadt3

  • Der urbane Stoffwechsel und wie man ihn verbessern könnte.

Der venezianische Arzt Santorio Santorio, bekannt als Vater der Wissenschaft vom Metabolismus, kam im Jahr 1614 dem menschlichen Stoffwechsel auf die Spur. Mit einer einfachen Waage versuchte er, eine Stoffwechselbilanz des menschlichen Körpers aufzustellen... weiter




Sicherheit

Übel Vor-Stadt17

Letzthin hatte ich Streit mit meinem alten Schulfreund C.. Der Aufruf im "Wiener Zeitung"- Fahrrad-Blog Freitritt , sich für mehr Sicherheit für Radler einzusetzen, hatte ihn verärgert. C., der in Gablitz lebt und Autos liebt, erblickte im Rad-Manifest offenbar eine Kränkung... weiter




In Future City, Illinois, einem gemeindefreien Gebiet, wird die Zukunft der Städte trotz des klingenden Namens nicht entschieden. - © © Owaki/Kulla/Corbis

Architektur

Futuristisches Metropolen-Dickicht1

  • Die Menschen werden immer mehr zu Stadtbewohnern.
  • Architektur und Verkehrsplanung im Dienste der Einwohner.
  • Soziale Probleme als Gegenpol zur umweltverträglichen Stadt?

Metropolis. Wird sich Fritz Langs Vision von Metropolis doch erfüllen? Die Vision einer enormen Großstadt, deren Einwohner in zwei Klassen unterteilt werden - in eine unterdrückte und eine privilegierte Bevölkerungsschicht. Natürlich hat Fritz Lang seine filmische Utopie unter dem Einfluss der damaligen politischen... weiter




Wien verbindet man mit Fiakern - noch heute profitiert die Stadt von der früheren Stellung als Welthauptstadt. - © Waldteufel - Fotolia

Werbung

"Eine Stadt ist kein Joghurt"2

  • Image steuern im Wettbewerb um Einwohner, Firmen und Touristen.
  • Wie das ehemalige Flugfeld Aspern zur Seestadt wurde.

Wien. Der Schweizer Nobel-Ferienort St. Moritz steht für exklusiven Lebensstil, Barcelona wird mit dem spanischen Architekten Antoni Gaudi verbunden, und Berlin positioniert sich als Kreativmetropole. Stadt- und Ortsnamen erzeugen ein bestimmtes Bild im Kopf - diese Vorstellung gezielt aufzubauen und zu beeinflussen... weiter




Ökologie

Biber im Wienfluss

Große Städte, zumal solche mit historischem Anspruch, liegen an großen Flüssen - so denken die meisten. Doch eigentlich sind, genau genommen, die städtischen Gewässer keine Flüsse mehr. Sie sind Gerinne, wenngleich breite, ohne Ufer. Lediglich die Kaimauern weisen auf die große Bedeutung der Flüsse hin: als Schifffahrtsweg, als mögliche... weiter




Wien

Donaustadt wird Donau-City

Am 26. Juni 1946 wurde vom Wiener Landtag die Nachkriegsgrenze zwischen Wien und Niederösterreich beschlossen und im Zuge dessen auch der 22. Wiener Gemeindebezirk mit dem Namen "Donaustadt" aus der Taufe gehoben. Wirklich städtisch gab sich der mit über 100 km² (das entspricht einem Viertel der Gesamtfläche Wiens) weitaus größte aller 23 Bezirke... weiter




Wien

Am Rand blüht das Vergnügen

Als Terminus der offiziellen Sprachregelung bezeichnet der Begriff "Stadt" ein Territorium und eine verwaltungstechnische Einheit, die eine Gemeinschaft von BewohnerInnen umfasst. Zugleich steht die Stadt stets als ein Zentrum, das den politischen, ökonomischen und kulturellen Mittelpunkt eines größeren Gebietes darstellt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung