• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Sammeln hat auch etwas mit erreichbarer Seltenheit zu tun." Andrea Maria Dusl - © Markus Ladstätter

Interview

"Sammeln hat einen kindlichen Ursprung"15

  • Die Autorin und Zeichnerin Andrea Maria Dusl erzählt von ihrer Sammelleidenschaft.

"Wiener Zeitung": Frau Dusl, wie hat Ihre große Sammelleidenschaft begonnen? Andrea Maria Dusl: Meine erste Begegnung mit dem Begriff "Sammeln" machte ich in der Volksschule. Die Nonnen in der Leopoldsgasse (Volksschule der Schulschwestern in 1020 Wien, Anm.) sammelten bei uns Geld... weiter




1999 zeichnete die Installations-Künstlerin Sigrid Sigurdsson, diesen ersten Entwurf der Bibliothek. - Bild ©hmf

Bibliothek der Alten

Ein Archiv der Lebenserfahrung12

  • Im Historischen Museum von Frankfurt am Main entsteht derzeit in großer Langsamkeit eine "Bibliothek der Alten". Sie sammelt 100 Jahre lang unterschiedliche Beiträge zum kulturellen Gedächtnis der hessischen Stadt.

Frankfurt am Main ist eine traditionsreiche Stadt. Der Dom war zwei Jahrhunderte lang der Schauplatz der Kaiserkrönungen, am Hirschgraben kam 1749 Johann Wolfgang Goethe zur Welt, 1848 tagte in der Paulskirche das erste demokratische Parlament Deutschlands. So ließen sich viele Geschichten erzählen... weiter




Diese beiden Kamele bringen den Lesestoff zu Schulen und Kindern, die sich begeistert in die Lektüre stürzen (u.). - © Foto: Maria Irl

Bildung

Bücherkarawane in der Wüste1

  • In Ostkenia gibt es die einzige Kamelbibliothek der Welt. Viermal pro Woche ziehen die Transporttiere, mit Bücherkisten bepackt, in Dörfer und Schulen, wo Lese- und Lernstoff an Kinder verliehen wird.

Mit einem dumpfen Knall schwingt der Deckel der Schatztruhe zu. Zwei Männer bücken sich, packen die Tragegriffe der schweren Holzkiste, einer rechts, einer links. Sie schleppen die Kiste aus dem Gebäude auf den Hof, wo fünf Kamele warten. Eines kniet auf dem Boden, es hat eine Art Tragegestell aus Strohmatten und Holzstangen auf dem Rücken... weiter





Werbung




Werbung