• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

WM-Qualifikation

Gipfeltreffen im Bernabéu

  • Spanien und Italien matchen sich am Sonntag um den Sieg in Gruppe G - Niederlande darf trotz Debakels in Frankreich auf WM-Teilnahme hoffen.

Madrid. In Madrid treffen am Samstagabend (20.45 Uhr) in der WM-Qualifikation zwei Fußball-Giganten aufeinander: Der Gewinner des Südeuropa-Gipfels Spanien gegen Italien in Madrid ist der Teilnahme an der Weltmeistschaft 2018 in Russland ein gewaltiges Stück näher, der Verlierer muss wohl ins Play-off... weiter




Kylian Mbappe freut sich mit Thomas Lemar und Alexandre Lacazette über das vierte Tor. - © apaWeb / Reuters

WM-Qualifikation

Niederlande wurden überrollt1

  • Belgien schlug Gibraltar 9:0, die Schweiz hat das Punktemaximum.

Die Niederlande sind auf dem besten Weg, nach der Fußball-EM im Vorjahr auch die WM im kommenden Jahr zu verpassen. Sie unterlagen am Donnerstag Frankreich mit 0:4 (0:1) und stehen in der Gruppe A nur noch auf Rang vier. Die Franzosen waren in St. Denis vor allem in der ersten Halbzeit deutlich überlegen, Antoine Griezmann (14.), Thomas Lemar (73... weiter




Antoine Griezmann (7) gegen Oranje-Kapitän Kevin Strootman (6) lautete das Duell beim 1:0-Auswärtssieg der Franzosen im Hinspiel. - © afp/Fife

WM-Qualifikation

Das Zittern der Stars4

  • Beim Hit Frankreich gegen Niederlande könnte ein Großer auf der Strecke bleiben.

Paris. (may) Wenn sich zwei streiten, freut sich bekanntlich der Dritte. In Gruppe A der WM-Qualifikation für 2018 ist dieser Zustand seit der überraschenden Niederlage der Équipe tricolore im Juni in Schweden eingetroffen - anstatt dass sich der haushoch favorisierte Vize-Europameister mit dem vom EM-Schock noch nicht ganz erholten WM-Dritten... weiter




Koller vom Regen in die Traufe: Gegen Wales braucht es drei Punkte, sonst ist der WM-Zug weg. - © apa

Fußball

Ruhe vor dem Insel-Sturm

  • Marcel Koller will potenzielle Transferhektik im Teamcamp vor dem Wales-Match eindämmen.

Wien. Das hektische Treiben in der Endphase der Transferzeit könnte auch auf die österreichische Fußball-Nationalmannschaft Auswirkungen haben. Bei Julian Baumgartlinger und Aleksandar Dragovic etwa ist aufgrund der unbefriedigenden Situation in Leverkusen ein Vereinswechsel bis zur Deadline am Donnerstag nicht ausgeschlossen... weiter




"Die Spieler werden mit der nötigen Entschlossenheit ins Spiel gehen. InCardiff geht es um den entscheidenden Schritt", sagte Windtner. - © APAweb, Robert Jäger

WM-Qualifikation

ÖFB-Präsident Windtner hofft auf Auswärtserfolg gegen Wales

  • Koller-Vertrag derzeit kein Thema.

Wien. ÖFB-Präsident Leo Windtner hat sich vor dem WM-Qualifikationsdoppel der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft am 2. September in Cardiff gegen Wales und am 5. September in Wien gegen Georgien betont optimistisch gezeigt. Das Team wisse, worum es gehe und werde dementsprechend auftreten, kündigte der Oberösterreicher an... weiter




Ein bisschen Hilfe von oben könnte Marcel Koller und Co. nicht schaden. - © Hans Klaus Techt/apa

Fußball

Verlieren verboten

  • In den beiden kommenden WM-Qualifikationsspielen setzt Marcel Koller auch auf zwei Neulinge.

Wien. (art/apa) Österreichs Fußball-Teamchef Marcel Koller ist ja eher ein Freund bedächtiger Worte. Meistens jedenfalls. Also sagt er vor den beiden kommenden WM-Qualifikationsspielen gegen Wales in Cardiff und Georgien in Wien am 2. beziehungsweise 5... weiter




Teamchef Marcel Koller setzt in den bevorstehenden WM-Qualifikationspartien am 2. September in Wales und am 5. September inWien gegen Georgien auf zwei Neulinge. - © APA/KEYSTONE/WALTER BIERI

Nominierungen

Koller holte für WM-Qualifikation Neulinge Wöber und Bauer

  • Schweizer Teamchef über Ausgangsposition: "Wäre gut, wenn wir gewinnen würden".

Wien. Österreichs Fußball-Teamchef Marcel Koller setzt in den bevorstehenden WM-Qualifikationspartien am 2. September in Wales und am 5. September in Wien gegen Georgien auf zwei Neulinge. Der Schweizer holte Maximilian Wöber und Moritz Bauer in sein 23-Mann-Aufgebot für die beiden Spiele, die wohl gewonnen werden müssen... weiter




Am Boden, aber noch nicht zerstört. Valentino Lazaro hadert mit dem 1:1-Ausgleich in Dublin. - © apa/Jäger

Fußball

Schicksal wurde vertagt1

  • Nach Remis in Dublin hält Nationalelf kleine Chance auf WM-Teilnahme am Leben.

Dublin/Wien. (may) Größer ist die Hoffnung nicht geworden, aber auch nicht rasend kleiner: Denn nach dem 1:1-Remis am Sonntag in Irland bleibt für die ÖFB-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikationsgruppe D alles beim Alten - zumal alle Gruppengegner unentschieden gespielt haben: Bei nunmehr vier Spielen vor Schluss beträgt der Rückstand auf das... weiter




Stefan Lainer (hier im Bild im Duell um den Ball mit James McClean) stand gegen Irland erstmals in ÖFB-Startformation. - © APAweb/AP, Lawless

WM-Qualifikation

Eine kleine Chance bleibt7

  • Nach dem Halbzeitstand von 0:1 schossen die Iren noch den späten Ausgleich.

Dublin. Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat im Kampf um eine Teilnahme an der WM 2018 einen wichtigen Sieg verpasst. Das ÖFB-Team erreichte am Sonntag in Dublin nach einem Gegentor in der 85. Minute durch Jonathan Walters nur ein 1:1. Martin Hinteregger hatte die Gäste in der 35. Minute in Führung gebracht... weiter




Teamchef Marcel Koller blickt dem Entscheidungsspiel am Sonntag in Irland entgegen. - © reuters/Foeger

WM-Qualifikation

Kollers Endspiel3

  • Bei einer Pleite gegen Irland ist auch das Ende des ÖFB-Teamchefs besiegelt.

Dublin/Wien. So schnell kann es gehen im Fußball. Vor einem Jahr durften Österreich Fans vor dem Auftaktmatch gegen Ungarn bei der EM-Endrunde in Frankreich noch von Achtel-, Viertelfinale oder gar mehr träumen, ehe die unerwartete 0:2-Niederlage die so hoch gehandelte ÖFB-Truppe vollends aus dem Gleichgewicht bugsierte und ihr einen steilen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung