• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Maya

Die US-Regierung stemmt sich gegen den Weltuntergang3

  • Furcht vor dem Weltenende nimmt groteske Züge an.

Washington/Peking/Berlin. Es ist wahrscheinlich das bekannteste Datum des Jahres. Für den 21. Dezember 2012 sagen Propheten und Apokalyptiker das Ende der Welt voraus. Ihre Warnungen stützen sie auf den alten Kalender der Maya, den sie allerdings falsch deuten... weiter




Vorbereitet sein ist alles: Manche Preppers horten nur Notvorräte, andere trainieren das Überleben unter unwirtlichen Bedingungen in der Wildnis. - © Foto: corbis

Weltuntergang

Vorbereitet auf alle Bedrohungen20

  • Reissäcke und Dosenbrot im Keller geben ein Gefühl von Sicherheit.

Er öffnet die Dose und reicht mir ein Stück Brot: "Kosten Sie." Ich beiße ab und bemühe mich, möglichst nicht auffällig zu kauen. Nein, schlecht ist es nicht, dieses Brot, aber ich mochte Pumpernickel noch nie, und daran erinnert es mich fatal. Aber um den Geschmack geht es ja gar nicht... weiter




Felipe Gomez von der Maya-Allianz Oxlaljuj Ajpop: "Wir wehren uns gegen Betrug, Lügen und Tatsachenverdrehungen". - © APAweb/EPA/INAH/H.Montano

Weltuntergang

Maya fordern Ende von Mythen um Weltuntergangs-Prophezeiung1

  • Behörden und Tourismusveranstalter würden den Mythos, dass der Weltuntergang am 21. Dezember bevorstehe, für Profitzwecke missbrauchen.

Guatemala-Stadt/La Paz. Vertreter des Maya-Volks in Guatemala haben ein Ende der Mythen um eine angebliche Weltuntergangs-Prophezeiung im Maya-Kalender gefordert und der Regierung den Ausverkauf ihrer Kultur vorgeworfen. Behörden und Tourismusveranstalter würden den Mythos, dass laut Maya-Kalender der Weltuntergang am 21... weiter




Florian Freistetter

Die Welt steht vielleicht doch noch recht lang

(ski) Die apokalyptische Literatur boomt derzeit. "Krawumm! Ein Plädoyer für den Weltuntergang" (Ecowin Verlag, 214 Seiten, 22,90 Euro) nennt der Astronom Florian Freistetter sein lesenswertes Buch mit den neuesten Erkenntnissen seines Fachs zu echten Bedrohungen aus dem Kosmos... weiter




Katastrophen wie das japanische Erdbeben im Jahr 2011 provozieren Untergangsphantasien. - © EPA

Apokalypse

Sehnsucht nach Untergängen3

In den letzten zwanzig Jahren wurde der Weltuntergang mindestens sechsmal vorausgesagt, für 1993, 1994, 1997, 1999, 2000 und 2004; insbesondere um die Apokalypse des Jahres 2000 wetteiferten viele Endzeitapostel. Doch nichts geschah. Wer seine Sehnsucht nach dem Weltuntergang trotzdem weiterhin stillen möchte... weiter




Haimo L. Handl ist Politik- und Kommunikationswissenschafter.

Weltuntergang

Untergangsstimmung1

  • Der Untergang ist in. Nicht nur des Abendlandes, der ganzen Welt. Pervers genussvoll inszenieren und konsumieren die Massen die düstere Wehklage.

Trotz Krise wird konsumiert, was nur geht. Der Blick aufs Unheil ist jedoch getrübt und selbstverlogen. Denn es ist nicht einfach Schicksal, was viele befürchten, sondern konstruierte Misere, unterstützt von Helfershelfern und Mitläufern. Wir erleben eine Spitze des jammernden Mitläufertums einerseits, der ohnmächtigen Widerstände andererseits... weiter




Maya

Die Erde wird untergehen5

  • Arnold Hanslmeier nimmt Weltuntergangsszenarien unter die Lupe.
  • Buch "Kosmische Katastrophen" zerpflückt Endzeitvisionen.

Graz.   Endzeitpropheten und Maya-Experten erwarten am 21. Dezember 2012 das Weltende. Der Grazer Astrophysiker Arnold Hanslmeier vom Institut für Geophysik, Astrophysik und Meteorologie der Universität Graz ist hingegen nicht besorgt: Er betrachtet aus wissenschaftlicher Perspektive, welche konkreten Bedrohungen es geben könnte... weiter




Weltuntergang

Wo man den Weltuntergang verbringen sollte

  • Onlineportal wählte beste Plätze für von Maya vorhergesagten Weltuntergang 2012.

Das Jahr 2012 hat einen kleinen Haken: Stimmt die berüchtigte Maya-Prophezeiung doch, dann geht am 21. Dezember die Welt unter. Und wenn man die Apokalypse schon nicht verhindern kann, so sollte man sie wenigstens an einem schönen Ort erleben. Das Onlineportal "Cheapflug.de" wählte die Top-Reisedestinationen für ein Inferno mit Stil... weiter




Was von der Hochkultur der Maya auch übrig geblieben ist: Pyramide von Chichén Itzá. - © © Ocean/Corbis

Kalender

Das Ende der Zeitrechnung

  • Philosophie und Religion als Nährboden für Untergangsszenarien.

Berlin. Wenn am 21. Dezember 2012 die Welt untergehen sollte, wie es die alte Hochkultur der Maya in Zentralamerika prophezeit haben soll, sind wir zumindest mit einem Schlag alle Sorgen los: Eurokrise und Staatsverschuldungen, aber auch die Frage, wo man nächstes Jahr Weihnachten verbringen will... weiter




Der Asteroid 2005 YU55 in einer NASA-Aufnahme. - © APAweb / AP, NASA

Weltuntergang

Dem Weltuntergang entronnen

Washington. Ein etwa 400 Meter großer Asteroid ist in der Nacht auf Mittwoch ohne Zwischenfälle nahe an der Erde vorbeigeflogen. Kurz nach Mitternacht MEZ passierte er unseren Planeten innerhalb der Mondbahn mit einer Geschwindigkeit von 50.000 Stundenkilometern... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung