• 19. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Ermittlungen gegen Peter Pilz gehen weiter. - © APAweb/Helmut Fohringer

Peter Pilz

Anwältin von Ex-Assistentin sieht nichts Strafrechtliches23

  • Peter Pilz hat "allerhöchstes Vertrauen" in die Justiz.

Wien/Innsbruck. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck ermittelt gegen Peter Pilz nicht nur wegen einer angeblichen sexuellen Belästigung in Alpbach, sondern auch im Fall seiner Ex-Assistentin. Deren Anwältin hat einen Brief an die Staatsanwaltschaft geschrieben, wonach "kein strafrechtlich relevantes Substrat vorliegt"... weiter




Pilzbegründete seine Entscheidung mit "Respekt den Frauen und auch Männern" dieser Republik gegenüber. - © APAweb, Helmut Fohringer

Vorwürfe

Rückkehr: Pilz wartet Verfahren ab4

  • Peter Pilz will erst wieder ein Mandat annehmen, wenn die Verfahren gegen ihn abgeschlossen sind.

Wien. Peter Pilz will erst dann wieder ins Parlament zurückkehren, wenn das Verfahren wegen der Vorwürfe sexueller Belästigung gegen ihn abgeschlossen ist. "Ich nehme mein Mandat erst an, wenn die Vorwürfe zweifelsfrei geklärt sind", sagte Pilz am Donnerstag im Ö1-"Morgenjournal"... weiter




"Ich begrüße es sehr,dass es erstmals ein rechtsstaatliches Verfahren gibt", sagt Peter Pilz. - © APAweb, Helmut Fohringer

Verfahren

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Pilz10

  • Insgesamt wird in drei Verfahren gegen den Politiker ermittelt. Pilz selbst begrüßt die Ermittlungen.

Wien. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat Ermittlungen gegen Peter Pilz wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung aufgenommen. Die Behörde bestätigte einen entsprechenden Bericht des Online-"Standard". Pilz selbst begrüßte die Ermittlungen. In Wien wurden darüber hinaus zwei Verfahren wegen "verbotener Veröffentlichung" wieder aufgenommen... weiter




Hauptstadtszene

Einstimmig unstimmig4

  • Gemessen an der nach oben offenen politischen Saubermannskala der Liste Pilz hat die Liste Pilz ein Problem.

Ein Nationalrat ist ein Nationalrat ist ein Nationalrat. Niemand kann ihm oder ihr dieses Amt wegnehmen, es sei denn, es wird von Rechts wegen entzogen, wozu es derzeit einer rechtskräftigen Verurteilung zu einer Haftstrafe von mehr als einem Jahr bedarf... weiter




Luftraumüberwachung mit Überschallflugzeugen soll es weiter geben, ob mit Eurofightern, wie hier bei einer Flugschau in Bangalore 2011, ist ungewiss. - © Maurizio Gambarini/dpa

Eurofighter

Aufbrechen der Eurofighter-Allianz6

  • Österreichs Luftraumüberwachung beschäftigt nicht nur die Staatsanwälte weiter, sondern auch Experten und Politik.

Wien. Peter Pilz kehrt als Abgeordneter in den Nationalrat zurück. Noch ist unklar, statt wem und wann genau. Während Neos und FPÖ erneut auf den Grund der vorübergehenden Pilz’schen Politikabstinenz hinwiesen - ihm wird sexuelle Belästigung vorgeworfen -, versucht die Liste... weiter




Peter Pilzselbst wollte auf APA-Anfrage am Montag keine Stellungnahme zu seiner Rückkehrabgeben. - © APAweb, Helmut Fohringer

Peter Pilz

Fragwürdiges Comeback9

  • Die Vorwürfe wegen sexueller Belästigung sind weiter ungeklärt, die Kritik an seiner Rückkehr wird lauter.

Wien. NEOS-Chef Matthias Strolz wie auch FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimksy haben am Montag harsche Kritik an der angekündigten Rückkehr von Peter Pilz ins Parlament geübt. Pilz hatte sich im Vorjahr von den Grünen getrennt. Mit seiner eigenen Liste schaffte er den Einzug in den Nationalrat... weiter




Am 13. Oktober 2017 war noch alles im Reinen: Die "Liste Peter Pilz" Im Wahlkampffinale vor dem Parlament. Jetzt braucht die Partei einen neuen Namen. - © APAweb/HANS KLAUS TECHT

Liste Pilz

Noll will baldige Entscheidung über Pilz-Partei8

  • Neuer Name für die Partei, Klärung über die politische Zukunft von Peter Pilz und Klub-"Leitlinien" sollen bis Ende Jänner feststehen.

Wien. Alfred Noll, Nationalratsabgeordneter der Liste Pilz, wünscht sich grundsätzliche Entscheidungen noch zu Jahresbeginn. Bis Ende Jänner will er geklärt haben, wie der neue Name für die Fraktion lautet, sagte er im Interview mit der APA. Auch die Zukunft von Parteigründer Peter Pilz solle bis dahin geklärt werden... weiter




#metoo

Brauchen wir schön langsam ein Täterschutz- Programm?50

  • Vielleicht. Aber warum verliert der Kevin Spacey alles, während der Blonde mit der komischen Frisur wieder ungeschoren davonkommen wird?

Was da auf dem Transparent gestanden ist, hat mich schon ein bissl irritiert: "#MeToo." Nein, nicht das. Das darunter: "survivors’ march." Was? Ein Marsch der Überlebenden der #MeToo-Kampagne? Ist das nicht eine Täter-Opfer-Umkehr, wenn jetzt plötzlich die geouteten Grapscher protestieren, weil sie dieser Hashtag ruiniert... weiter




Sexuelle Belästigung

#kreuzigtdiegrapscher117

  • Ist #metoo das moderne Golgatha? (Aber dieser Filmproduzent hat seine Kreuzigung doch eindeutig verdient.)

Überall seh ich nur noch Sexmonster, potenzielle. Nicht dass ich irgendwem was unterstellen will, aber seit so ein Hashtag mit immer neuen Geschichten daherkommt . . . (Über ältere mächtige Männer, die sich nicht zu benehmen wissen.) Und weil ich eine Frau bin, bin ich ja ohnehin gleich als Opfer vorverurteilt. Dieser Hashtag stalkt mich regelrecht... weiter




Wo fühlt sich Geld am wohlsten? - © fotolia/M. Schuppich

Leserbriefe

Leserforum

Zum Artikel von Michael Schmölzer, 7. November Steuervermeidung - alles ganz legal Keineswegs handelt es sich bei den Steuervermeidungskonstruktionen um Tricks im rechtslosen Raum. Vielmehr halten sich all die großen Konzerne und superreichen Männer und Frauen strikt an bestehende Steuergesetze in allen möglichen Staaten dieser Welt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung