• 18. August 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Roman

Ein Endzeit-Roman1

  • Jürgen Bauer stellt in "Ein guter Mensch" seinen Protagonisten inmitten eines Klimakatastrophen-Szenarios vor die Frage, was denn das Richtige ist.

Was macht einen guten Menschen aus? Kann man das überhaupt sein und das Richtige tun? Und was ist das denn überhaupt? Schwere Fragen wälzt Jürgen Bauer in seinem Endzeit-Roman "Ein guter Mensch", in dem Europa (die Handlung spielt mutmaßlich in Österreich) seit Jahren von einer Hitzewelle heimgesucht wird und "Die Durstigen" im Süden... weiter




Franzobel hat es mit "Das Floß der Medusa" auf die Longlist des Deutschen Buchpreises 2017 geschafft. - © APA, Keystone, Anthony Anex

Deutscher Buchpreis

Fünf Österreicher auf Longlist

  • Fünf Romane sind unter den Nominierten für den Deutschen Buchpreis, der am 9. Oktober verliehen wird.

Frankfurt am Main. Fünf Romane österreichischer Autoren sind für den Deutschen Buchpreis 2017 nominiert. Franzobel befindet sich mit "Das Floß der Medusa", Monika Helfer mit "Schau mich an, wenn ich mit dir rede", Birgit Müller-Wieland mit "Flugschnee"... weiter




Bundesheer

"Unvorstellbar, dass man sich widersetzt"12

  • Jakob Pretterhofer hat sich im Roman "Tagwache" mit Gruppendynamik und Gewalt im Bundesheer auseinandergesetzt.

Wie Schikane beim österreichischen Bundesheer funktioniert, erzählt der junge österreichische Autor Jakob Pretterhofer in seinem im März 2017 im Luftschacht-Verlag erschienenen Roman "Tagwache". Auch wenn es sich nicht um eine Reportage, sondern eben einen Roman handelt, sind Mechanismen und Gruppendynamik der Schikane exakt beschrieben... weiter




Kulturveranstalter und Autor: Wilfried Steiner. - © Andrea Peller

Literatur

Meister des feinen Strichs2

  • Wilfried Steiners neuer, preisgekrönter Roman "Der Trost der Rache" besticht durch kluge Komposition und vitale Figurenzeichnung.

Der Tod seines übermächtigen Vaters weckt im Beamten Adrian einen Lebenstraum: Amateur-Astronom von Kindheit an, möchte er das weltgrößte Teleskop, das Gran Telescopio Canarias auf La Palma, sehen. So bereist er mit seiner Frau Karin, einer gefragten Psychia- terin, die nordwestlichste aller Kanarischen Inseln... weiter




Literatur

Identitätssuche

  • "Sympathie", der Debütroman der britischen Journalistin Olivia Sudjic.

In den sozialen Netzwerken wird schnell jede kleine Geste mit großer Bedeutung aufgeladen. Ein Schock, wenn einseitig plötzlich der Kontakt gekappt wird und man das Leben der Anderen nicht mehr verfolgen kann. Die 23-jährige Engländerin Alice fällt nach ihrem Philosophiestudium in ein Loch... weiter




Literatur

Scheitern einer Bilderbuch-Ehe

  • Tim Parks schwarzhumoriger Roman "Thomas & Mary".

In der Gegenwartsliteratur bilden Eheromane ein gleichermaßen zur Heiterkeit wie zur Erschütterung neigendes Genre. Das liegt auch daran, dass Ehekräche das Potenzial zu großer Komik wie Tragik in sich bergen. Sex und Geld erweisen sich darin als bewährte Konfliktfelder, und wenn Paare schließlich auseinander gehen... weiter




Erzählt von der Kraft der Kunst - und mit wunderbarer Beiläufigkeit vom Fall der Berliner Mauer: Thomas Brussig. - © Ullsteinbild - snapshot-photograpy / Tobias Seeliger

Literatur

Rockmusik und Dissidenz1

  • Der deutsche Schriftsteller und Drehbuchautor Thomas Brussig macht eine Ost-Berliner Indierockband zu Helden seiner neuen Wende-Satire.

Seit seinem Durchbruch mit "Helden wie wir" (1995) und dem großen Erfolg von "Am hinteren Ende der Sonnenallee" (1999) ist Thomas Brussig auf den satiri-schen deutsch-deutschen Wenderoman abonniert, auch wenn er zwischenzeitlich immer wieder versucht hat, mit dieser Erwartung zu brechen... weiter




Literatur

Trophäenjagd1

  • Zoran Ferić erzählt von ritualisierten Verführungsspielen in der Tito-Zeit.

Eine Insel ist ein Insel ist eine Insel: Das gilt auch für das kroatische Rab während der Tito-Zeit. Der Zagreber Schriftsteller Zoran Ferić hat dort in Kindestagen viele Sommer verbracht. Rab ist auch der Schauplatz seines neuen Romans, dessen Titel einen melancholischen Ton anschlägt: "In der Einsamkeit nahe dem Meer"... weiter




Das Darknet ist nicht nur ein Hort des Bösen. . . - © Bill Hinton/Getty Images

Literatur

Gefährliches Spiel

  • Eduard Hartmanns Roman "Endstation Darknet".

Viel wurde über die dunkle Seite des Internet in letzter Zeit geschrieben. Jener Ort, der sich nicht für alle Nutzer erschließt und der - nicht zu Unrecht - keinen sehr guten Ruf genießt. Der deutsche Autor Eduard Hartmann (Jahrgang 1950) hat für seinen Roman "Endstation Darknet" zwei Jahre lang recherchiert und verstörende Zusammenhänge entdeckt... weiter




Literatur

Spannung in der Sportbar

  • "Die Unverbesserlichen" - der neue Roman des Schweizer Autors Silvio Blatter.

Gastwirten und Frisören sagt man nach, dass sie gute Zuhörer sind und sich in fremden Lebensläufen gut auskennen. "Ich lösche das Licht, ich bin der Letzte, der die Bar verlässt und nach Hause fährt." Jonas Alberding, der Protagonist in Silvio Blatters neuem Roman "Die Unverbesserlichen"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung