• 29. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ansar al-Scharia war vor allem in der zweitgrößten libyschen Stadt Benghazi aktiv. - © APA, afp

Ansar al-Sharia

Libyscher IS-Ableger löst sich auf1

  • Die von UNO und USA als Terrororganisation eingestufte Gruppe verlor ihre einstigen Hochburgen.

Benghazi. Eine der ehemals größten libyschen Jihadistengruppen löst sich auf: Ansar al-Sharia erklärte am Samstag im Internet, sie werde ihren bewaffneten Kampf nicht fortsetzen. Ansar al-Sharia wird von den USA und der UNO als Terrororganisation eingestuft... weiter




Bombenanschlag

Keine konkreten Terror-Verdachtsmomente in Österreich1

In Österreich hat es bisher "keine konkreten Verdachtsmomente" für einen bevorstehenden Terroranschlag gegeben. Dies erklärte der Direktor des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorbekämpfung, Peter Gridling, am Freitagabend in der "ZiB2". Allerdings gebe es mit über 300 Personen, die in den Jihad gezogen seien... weiter




Bombenanschlag

Großbritannien hob höchste Terrorwarnstufe auf

Großbritannien hat die seit dem Anschlag von Manchester geltende höchste Terrorwarnstufe am Samstag wieder aufgehoben. Dies sei das Ergebnis intensiver Polizeiarbeit in den vergangenen 24 Stunden, teilte Premierministerin Theresa May mit. Ihre Landsleute forderte sie auf, dennoch weiter wachsam zu sein... weiter




Terrorismus

IS reklamiert Anschlag auf ägyptische Christen für sich

Die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den tödlichen Anschlag auf Christen in Ägypten für sich in Anspruch genommen. Eine ihrer Einheiten habe den Angriff auf einen Bus in Minja verübt, erklärte die IS-Miliz am Samstag über ihr Propaganda-Sprachrohr, die Agentur Amaq... weiter




G-7-Treffen

Der Präsident im Skandal-Modus15

  • Trump irritiert auch bei seinen Auftritten in der EU. Einigkeit herrscht beim G7-Treffen lediglich beim Kampf gegen den Terror.

Taormina. Körpersprache sagt manchmal alles. Zum Beispiel jene des US-Präsidenten beim Nato-Treffen diese Woche. Als sich die Staatschefs der Verteidigungsallianz für das traditionelle Familienfoto in Stellung bringen, drängt Donald Trump sich zwischen ihnen nach vorn, räumt Dusko Markovic, den Premier Montenegros... weiter




Theresa May hofft auf europäische Unterstützung im Anti-Terrorkampf. - © APAweb / Reuters, Stephane De Sakutin

Großbritannien

Internetkonzerne sollen stärker gegen Terror-Propaganda vorgehen1

  • Macron will May im Anti-Terrorkampf unterstützen.

Manchester. Nach dem Anschlag von Manchester mit 22 Todesopfern wollen Frankreich und Großbritannien Internetkonzerne beim Antiterrorkampf in die Pflicht nehmen. Die Unternehmen hätten ihren Teil der Verantwortlichkeit, vor allem beim Verbreiten von dschihadistischer Propaganda... weiter




Ägypten

23 Tote bei Anschlag auf koptische Christen

  • Bewaffnete griffen in der Nähe der Stadt Al-Minja einen Bus an.

Kairo. Bei einem Angriff bewaffneter Männer auf einen Bus mit koptischen Christen sind in Ägypten mindestens 23 Menschen getötet worden. 25 weitere Menschen wurden verletzt, wie der Gouverneur der Provinz Minja mitteilte. Die Gruppe der Gläubigen habe sich auf dem Weg in ein südlich von Kairo gelegenes Kloster befunden... weiter




In Moss Side durchsuchten Polizisten auch einen Friseurladen. - © APAweb / Reuters, Darren Staples

Manchester-Anschlag

Weiterer Verdächtiger festgenommen

  • Festgenommene sind im Alter zwischen 18 und 38 Jahren.

Manchester. In Verbindung mit dem Anschlag in Manchester hat die Polizei in Großbritannien zwei weitere Häuser im Stadtteil Moss Side und bei St. Helens westlich von Manchester durchsucht. Das teilte die Behörde am Freitag auf Twitter mit. Zuvor hatten die Beamten ebenfalls in Moss Side einen weiteren Verdächtigen festgenommen... weiter




IS

35 Tote bei Angriff der US-geführten Koalition in Syrien

Bei einem Angriff der US-geführten Koalition in Syrien sollen laut Aktivisten mindestens 35 Menschen getötet worden sein. Bei dem Angriff seien Wohngebäude in der Stadt Al-Mayadin in der ostsyrischen Provinz Deir ez-Zor getroffen worden, teilte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag mit... weiter




Bombenanschlag

Ermittlungserfolge der Polizei nach Anschlag in Manchester1

Die Anti-Terror-Polizei in Großbritannien kommt bei ihren Ermittlungen zum Bombenanschlag von Manchester nach eigener Einschätzung zügig voran. Ein großer Teil des islamistischen Netzwerks um den Täter sei bereits gefasst, sagte ein Ermittler am Freitag. Dennoch bleibt im ganzen Land vorerst die Terrorwarnstufe auf höchstem Niveau... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung