• 28. Juli 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

IS

Autobombe tötete auf der Sinai-Halbinsel sieben Zivilisten

Bei der Explosion einer Autobombe im Norden der Sinai-Halbinsel sind sieben Zivilisten getötet worden, darunter zwei Kinder. Die Bombe explodierte rund 200 Metern von einem Militärposten entfernt, wie die ägyptische Armee am Montag mitteilte. Ein Soldat habe mit einem Panzer das mit etwa 100 Kilogramm Sprengstoff beladene Fahrzeug gestoppt... weiter




Extremismus

Mindestens 70 Tote bei zwei Anschlägen in Afghanistan

Bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban auf ein Krankenhaus in der zentralafghanischen Provinz Ghor sind nach Angaben der Präsidentschaft des Landes am Sonntag mindestens 35 Menschen getötet worden. Auch in der Hauptstadt Kabul sind bei einem Selbstmordanschlag laut Regierungsangaben 35 Menschen ums Leben gekommen... weiter




Terrorismus

Deutschland und Türkei bleiben auf Konfrontationskurs6

Im schweren Konflikt zwischen Deutschland und der Türkei bleiben die Fronten verhärtet. Zu einer weiteren Eskalation kam es am Freitag aber nicht. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wies die Vorwürfe der deutschen Bundesregierung wegen der Inhaftierung deutscher Staatsbürger zurück... weiter




Geächtet: die Frau eines mutmaßlichen IS-Kämpfers in einem Flüchtlingslager unweit von Mossul. - © afp/Hamed

Syrien

Späte Reue91

  • "Dschihad-Bräute" wollten an der Seite eines IS-Kämpfers glücklich werden. Doch viele sitzen als Witwen fest.

Wien. Was tun, wenn der Traum vom Kalifat zerplatzt: Das fragen sich zahllose junge Frauen, die als "Dschihadisten-Bräute" vom IS angeworben wurden. Und die jetzt in Syrien und im Irak mit kleinen Kindern festsitzen. Die Ehemänner sind zu großen Teilen nicht mehr am Leben oder haben sich in den Untergrund zurückgezogen... weiter




Der Tod des Chefs des sogenannten "Islamischen Staats" wurde bereits mehrfach vermeldet, seitdem er 2014 im irakischen Mosul ein Kalifat ausgerufen hatte. - © APAweb/REUTERS

Terrorismus

IS-Chef Baghdadi angeblich tot5

  • Laut syrischer Beobachtungsstelle handelt es sich um eine "bestätigte" Information, USA dementieren.

Beirut. Der Anführer der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat", Abu Bakr al-Baghdadi, ist nach Angaben von Aktivisten tot. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, dies hätten hochrangige IS-Führer in der syrischen Provinz Deir Al-Zor bestätigt. Es sei allerdings unklar, wann und wie Baghdadi gestorben sei... weiter




Nach mehreren Verhaftungen bei Razzien in Anderlecht befürchten die belgischen Behörden Terroranschläge. - © APAweb / AFP, Denis Charlet

Terrorismus

Belgische Polizei warnt vor Terroranschlag3

  • Mehrere Verhaftungen nach Razzien in Anderlecht.

Brüssel. Nach der Entdeckung eines Waffenlagers und der Verhaftung zweier Terrorverdächtiger im Großraum Brüssel fahnden belgische Ermittler noch nach weiteren Personen und warnen vor möglichen Gewaltaktionen. "Wir befürchten, dass sie sich nach den Haussuchungen in die Enge getrieben fühlen", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft... weiter




Islamischer Staat

Kalifat ist überall16

  • In Syrien und im Irak ist der Traum vom Gottesstaat ausgeträumt. Gotteskrieger zieht es nach Afghanistan und Libyen.

Marawi/Wien. Sie werden "Selbstmordkommandos" genannt - aber das ist als Kompliment gemeint. Diese Männer gelten als Helden. Die Rettungsteams von Marawi retten Zivilisten - in einem Umfeld, das gefährlicher nicht sein könnte. Marawi, eine Stadt im großteils muslimischen Südwesten der ansonsten katholischen Philippinen... weiter




Tschads Präsident Idriss Deby Itno spricht mit seinem französischen Amtskollegen Emanuel Macron beim G5-Gipfel in Bamako, Mali. - © APAweb / Reuters, Christophe Archambault

Sahelzone

Macron ruft zur Bekämpfung des Terrorismus auf2

  • Frankreich müsse mit afrikanischen Partnern "Terroristen, Verbrecher und Mörder in der Sahelzone vernichten".

Bamako/Paris. Der französische Präsident Emmanuel Macron hat auf einem Gipfeltreffen in der malischen Hauptstadt Bamako zur gemeinsamen Bekämpfung des Terrorismus in der Region aufgerufen. Frankreich müsse gemeinsam mit seinen afrikanischen Partnern "Terroristen, Verbrecher und Mörder" in der Sahelzone vernichten... weiter




Europol-Chef Rob Wainwright. - © APAweb/AFP, Aurore Belot

Extremismus

Terrorgefahr in Europa steigt11

  • Europol-Chef Wainwright warnt vor neuen Anschlägen und fordert schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem europäischen Land.

Brüssel. Die europäische Polizeibehörde Europol warnt vor neuen Terroranschlägen in Europa. "Die Terrorgefahr in Europa ist die höchste, die wir seit einer Generation hatten, die höchste der vergangenen 20 Jahre. Und sie steigt auch noch, darauf haben wir Hinweise", sagte Europol-Chef Rob Wainwright der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag)... weiter




Terrorismus

Sicherheitskräfte verhindern Anschlag auf Moschee in Mekka

  • Sie identifizieren drei Terroristen-Gruppen - weitere Details sind zunächst nicht bekannt.

Mekka/Dubai. Saudi-arabische Sicherheitskräfte haben nach Angaben von TV-Sendern einen Anschlag auf die Große Moschee in der Stadt Mekka verhindert. Die Kräfte hätten am Freitag zwei Terroristen-Gruppen in Mekka ausfindig gemacht und eine dritte Gruppe in der Stadt Jeddah, berichtete der Sender Al Arabiya... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung