• 27. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Europol-Chef Rob Wainwright. - © APAweb/AFP, Aurore Belot

Extremismus

Terrorgefahr in Europa steigt3

  • Europol-Chef Wainwright warnt vor neuen Anschlägen und fordert schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem europäischen Land.

Brüssel. Die europäische Polizeibehörde Europol warnt vor neuen Terroranschlägen in Europa. "Die Terrorgefahr in Europa ist die höchste, die wir seit einer Generation hatten, die höchste der vergangenen 20 Jahre. Und sie steigt auch noch, darauf haben wir Hinweise", sagte Europol-Chef Rob Wainwright der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag)... weiter




Terrorismus

Europol warnt vor neuen Terroranschlägen in Europa

Die europäische Polizeibehörde Europol warnt vor neuen Terroranschlägen in Europa. "Die Terrorgefahr in Europa ist die höchste, die wir seit einer Generation hatten, die höchste der vergangenen 20 Jahre. Und sie steigt auch noch, darauf haben wir Hinweise", sagte Europol-Chef Rob Wainwright der "Neuen Osnabrücker Zeitung"... weiter




Terrorismus

68 Tote nach blutigem Anschlag in Pakistan

Zwei Tage nach einem der schwersten Bombenanschläge in Pakistan in diesem Jahr ist die Zahl der Toten auf 68 gestiegen. Nach neuester Zählung seien am Freitag bei dem Angriff mit gleich zwei Bomben an einem belebten Markt in der Stadt Parachinar in Nordwestpakistan außerdem 229 Menschen verletzt worden, sagte ein Beamter der Stadtverwaltung... weiter




Ein verletzter Bub wird geborgen. In Mossul wurden Hunderte Zivilisten getötet. - © APAweb / AP Photo, Felipe Dana

IS

Hunderte Zivilisten in Mossul getötet1

  • Schwere Kämpfe in der Innenstadt, Zivilisten werden als Schutzschilde missbraucht.

Die Erstürmung der letzten verbliebenen Teile der irakischen IS-Hochburg Mosul fordert nach Schätzungen der Vereinten Nationen das Leben Hunderter Zivilisten. Es gebe Berichte, wonach Tausende bis Zehntausende Einwohner als lebende Schutzschilde missbraucht würden, sagte die UNO-Koordinatorin für humanitäre Hilfe im Irak, Lise Grande, am Samstag... weiter




Kämpfe

Ramadan-Ende: Philippinisches Militär ruft Feuerpause aus

Zum Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan hat das philippinische Militär eine achtstündige Feuerpause in der von Islamisten besetzten Stadt Marawi ausgerufen. Die Waffenruhe sei eine Geste der Achtung der muslimischen Einwohner, erklärte ein General der Armee am Sonntag. In der gesamten Stadt sei es "komplett ruhig" gewesen... weiter




Extremismus

14 Tote bei Talibanüberfall nahe Staudamm in Westafghanistan

Bei einem Überfall der radikalislamischen Taliban auf einen Polizeiposten in der westafghanischen Provinz Herat sind zehn Polizisten getötet worden. In dem Gefecht nahe dem wichtigen Salma-Damm seien in der Nacht auf Sonntag auch vier der Angreifer ums Leben gekommen, sagte der Sprecher der Provinz in der Früh... weiter




Irak-Kämpfe

Hunderte Menschen aus IS-Gebieten in Mosul befreit

In der nordirakischen Stadt Mosul haben Soldaten Fluchtkorridore für Zivilisten aus der umkämpften Altstadt geschaffen. Mehreren Hundert Menschen gelang es am Samstag auf diesem Weg, aus dem Kampfgebiet zu entkommen. Sie wurden von Soldaten mit Lebensmitteln und Wasser versorgt... weiter




Terrorismus

Sicherheitskräfte verhindern Anschlag auf Moschee in Mekka

  • Sie identifizieren drei Terroristen-Gruppen - weitere Details sind zunächst nicht bekannt.

Mekka/Dubai. Saudi-arabische Sicherheitskräfte haben nach Angaben von TV-Sendern einen Anschlag auf die Große Moschee in der Stadt Mekka verhindert. Die Kräfte hätten am Freitag zwei Terroristen-Gruppen in Mekka ausfindig gemacht und eine dritte Gruppe in der Stadt Jeddah, berichtete der Sender Al Arabiya... weiter




Terrorismus

Polizist auf US-Flughafen in den Hals gestochen

Ein 50 Jahre alter Mann aus Kanada hat einem US-Polizisten auf dem Flughafen von Flint (Bundesstaat Michigan) ein Messer in den Hals gestochen. Die Bundespolizei FBI stufte den Fall später als terroristischen Akt ein, sagte der ermittelnde Beamte am Mittwoch (Ortszeit)... weiter




Irak-Kämpfe

IS-Miliz sprengte symbolträchtiges Minarett in Mosul

Die Jihadistenmiliz Islamischer Staat hat laut irakischer Armee die symbolträchtige Al-Nuri-Moschee in Mosul und ihr berühmtes Minarett zerstört. Die irakische Armee erklärte am Mittwoch, der IS habe das Gotteshaus gesprengt. Dort hatte IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi vor drei Jahren das "Kalifat" der Jihadisten ausgerufen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung