• 21. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Terrorismus

Nordkorea kommt zurück auf US-Terrorliste

Die USA setzen Nordkorea wieder auf ihre Liste von Terror-Unterstützerstaaten. Das kündigte US-Präsident Donald Trump am Montag in Washington an. Nordkorea stand zwei Jahrzehnte lang auf dieser US-Terrorliste. 2008 wurde es im Zuge der Atomverhandlungen von der US-Regierung unter George W. Bush gestrichen... weiter




Handel

Kolumbianische Soldaten beschlagnahmten tonnenweise Kokain

Die kolumbianischen Behörden haben in einem Drogenlabor im Südosten des Landes mehr als zwei Tonnen Kokain beschlagnahmt. Soldaten hätten das Labor in der Hafenstadt Tumaco an der Grenze zu Ecuador am Samstag zerstört, teilte die Armee mit. An dem Großeinsatz in Tumaco waren demnach Luft- und Bodentruppen sowie vier Hubschrauber beteiligt... weiter




Terrorismus

Spanische Polizei schoss Mann an Grenze zu Frankreich nieder

Spanische Polizisten haben am Samstag einen Mann an der Grenze zu Frankreich niedergeschossen, der "Allahu akbar" (arabisch für: Gott ist groß) gerufen haben soll. Die Beamten hätten versehentlich gedacht, der Franzose habe eine Waffe, erklärte die spanische Polizei. Es würden voraussichtlich keine Ermittlungen wegen Terrorverdachts eingeleitet... weiter




Terrorismus

IS-Terroristen planten Anschläge mit ferngesteuerten Autos

Eine Gruppe deutscher IS-Terroristen soll Zeitungsberichten zufolge Sprengstoffanschläge mit ferngesteuerten Autos geplant haben - auch in Deutschland. Das gehe aus Ermittlungsakten vor, schreiben der "Kölner Stadt-Anzeiger" und der Kölner "Express". Es handle sich um eine Gruppe deutscher Anhänger der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) um die... weiter




Terrorismus

Tote nach Angriff von vier Selbstmordattentätern in Nigeria

Bei vier Selbstmordanschlägen im Nordosten Nigerias sind die Attentäter und mindestens 14 weitere Menschen ums Leben gekommen. Zwei Frauen und zwei Männer sprengten sich am Mittwochabend im Ort Konduga südöstlich der Stadt Maiduguri in die Luft, wie die Behörden im Bundesstaat Borno erklärten... weiter




Kundgebung in der Nähe des Bataclan in Paris. Vor zwei Jahren erschütterte ein Terroranschlag den Pariser Musik-Club . - © APAweb/Reuters, Gonzalo Fuentes

Globaler Terrorismus-Index

Zahl der Terroropfer geht zurück1

  • 2017 starben weltweit 25.673 Menschen bei Terroranschlägen.

London. Die Zahl der weltweiten Terroropfer ist im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge gesunken. In Europa sind hingegen so viele Tote zu beklagen wie seit Jahren nicht mehr: 826 Menschen starben bei 630 Attacken, vor allem in der Türkei. Das geht aus dem Globalen Terrorismus Index der Denkfabrik IEP (Institute for Economics and Peace) hervor... weiter




Terrorismus

Zahl der Terroropfer geht weltweit zurück

Die Zahl der weltweiten Terroropfer ist im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge gesunken. In Europa sind hingegen so viele Tote zu beklagen wie seit Jahren nicht mehr: 826 Menschen starben bei 630 Attacken, vor allem in der Türkei. Das geht aus dem Globalen Terrorismus Index der Denkfabrik IEP (Institute for Economics and Peace) hervor... weiter




IS

Zwei IS-Kämpfer aus Nordrhein-Westfalen im Irak getötet

Zwei Brüder aus Nordrhein-Westfalen sollen einem Bericht der Zeitung "Die Welt" zufolge bei einem Luftangriff der US-Armee im Nordirak getötet worden sein. Ömer und Yusuf D. sollen zuletzt als ranghohe Mitglieder der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) an Planungen für Anschläge in Europa beteiligt gewesen sein... weiter




Graffitti mit dem Text "Daesh" (Islamischer Staat). - © APAweb / Reuters, Ahmed Jadallah

Extremismus

Russischer FSB nahm 69 mutmaßliche Islamisten fest2

  • In Russland ist die Bewegung Tablighi Jamaat seit 2009 als extremistisch verboten.

Moskau. Der russische Inlandsgeheimdienst hat nach eigenen Angaben im Moskauer Raum 69 mutmaßliche Anhänger der fundamentalistischen islamischen Bewegung Tablighi Jamaat festgenommen. Die Gruppe unter Führung von Zuwanderern aus Zentralasien habe sich streng konspirativ verhalten, teilte der FSB am Dienstag mit... weiter




Blumen und ein Argentinien-Trikot erinnern an die Toten des jüngsten Anschlags in New York. - © APAweb, Reuters, Lucas Jackson

Anschlag

New-York-Attentäter wollte möglichst viele Menschen töten1

  • Festgenommener Usbeke hat Anschlag gestanden: Trump fordert für ihn die Todesstrafe.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat für den Attentäter von New York die Maximalstrafe gefordert. "Der Terrorist war fröhlich, als er darum bat, eine IS-Flagge in seinem Krankenhauszimmer aufzuhängen", so Trump via Twitter. "Er hat acht Menschen getötet, zwölf schwer verletzt. Sollte die Todesstrafe bekommen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung