• 21. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Judentum

Die freche Perspektive1

Wenn ich mich in meiner Wohnung so umsehe, ist eine gewisse Affinität zu Büchern nicht zu verleugnen. Besonders der Stoß neben dem Nachttischchen wächst und wächst. Bücher sind eben schneller gekauft als gelesen. Wie wünscht man sich da die Schul- und Studienzeiten zurück, in denen das Geschichten-Inhalieren noch so leicht zu bewerkstelligen war... weiter




Judentum

Schön, nicht allein zu sein1

Der Ball des Wiener Korporationsrings (WKR) wird heuer zum letzten Mal in der Hofburg abgehalten. Dass dieses gesellschaftliche Ereignis, bei der sich Größen der rechtsextremen Szene aus ganz Europa ein Stelldichein geben, heuer just am 27. Jänner, dem Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 67 Jahren... weiter




Judentum

Sterne mit Symbolik

Wenn Kinder Sterne malen, verwenden sie oft die Dreieckvariante. Zwei davon übereinander gelegt ergeben einen je nach Geschicklichkeit der Kinderhand mehr oder weniger symmetrischen Stern. So entstehen knallgelb strahlende Himmelsbilder und phantasievolle Feenkleider. In der Gedankenwelt der Kinder sind Sterne oft mit Zauberkraft verbunden... weiter




Alexia Weiss ist Journalistin und Autorin. - © Paul Divjak

Judentum

Unangenehm berührt5

Keine Zeitung, in der es nicht zu lesen war: ultraorthodoxe Juden, auch Charedim, also "Gottesfürchtige" genannt, versuchen in Israel step by step Geschlechtertrennung umzusetzen. Fernsehbilder zeigen Männer mit langen Bärten, schwarzen Mänteln, Hut, die wütend gestikulieren, schreien, fanatisch wirken... weiter




Alexia Weiss ist Journalistin und Autorin. - © Paul Divjak

Judentum

Die Mesusa als Türöffner2

Am rechten Pfosten meiner Eingangstür hängt ein schmales, metallenes, silber-farbenes längliches Kästchen, etwas dem Wohnungsinneren zugeneigt, am weißen Holz montiert. Juden wissen, was das ist. Nichtjuden fällt es meist gar nicht auf. Wenn doch, dann ist die Mesusa aber nicht selten Türöffner zu einem Gespräch über eine für viele immer noch... weiter




Alexia Weiss ist Journalistin und Autorin. - © Paul Divjak

Judentum

Wir feiern Chanukka6

"Freust dich schon auf das Christkind, gell?", sagt die alte Dame in der Straßenbahn zum Kind. Das schaut etwas gequält und schüttelt dann den Kopf. Wir nähern uns dem Burgtheater. "Ah, nein? Aber zum Christkindlmarkt gehst du schon, oder?" "Vielleicht", sagt das Kind und beobachtet durch das Fenster das bunte Treiben am Rathausplatz... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung