• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Reformpläne der Präsidenten hätten wohl einen massiven Anstieg des US-Budgetdefizits zur Folge. - © afp

USA

Trump torpediert eigene Steuerreform6

  • US-Präsident will "großartige" Neuerungen und verärgert gleichzeitig Senatoren. Warnung vor Rekordverschuldung.

Washington. US-Präsident Donald Trump droht sich bei seiner geplanten Steuerreform mit Attacken gegen Parteifreunde selbst zu torpedieren. So schmälert zuletzt ein öffentlich ausgetragener Zwist zwischen ihm und dem hochrangigen republikanischen Senator Bob Corker die Chancen auf eine Zustimmung des Kongresses zu der umfangreichen Reform... weiter




US-Präsident Donald Trump hat - anders als viele Vorgänger - seine Steuererklärungennicht veröffentlicht. Dagegen formiert sich Protest. - © APA, Reuters, Bryan Woolston

USA

Trump nimmt Steuerreform in Angriff1

  • US-Präsident Trump will die Steuern massiv senken - wie er sie finanzieren will, sagte er nicht.

Washington. US-Präsident Donald Trump will mit der größten Steuerreform seit mehr als drei Jahrzehnten die meisten Bürger finanziell entlasten. Es gebe eine Gelegenheit, die einer Generation nur einmal biete, erklärte der Republikaner am Mittwoch bei einer Rede in Indianapolis... weiter




Trübe Aussichten für Trumps nächstes Reformvorhaben: Der Senat legt sich quer. - © reuters/Aaron P. Bernstein

Steuerreform

Trump droht nächste Schlappe im US-Kongress6

  • Die Senkung der Körperschaftssteuer auf 25 Prozent "wäre ein Wunder", so der Vorsitzende des Finanzausschusses.

Washington. (reuters/red) Die Pläne von US-Präsident Donald Trump für eine Steuerentlastung amerikanischer Unternehmen werden nach Einschätzung eines einflussreichen Senators deutlich hinter ihrem Anspruch zurückbleiben. Schon eine Absenkung der Körperschaftssteuer auf 25 von derzeit 35 Prozent wäre so etwas wie ein Wunder... weiter




20170606_hunderter - © APAweb / Roland Schlager

Steuern

Reform ließ Einkommen um 620 Euro steigen55

  • Am stärksten profitierten Beamte und Beamtenpensionisten - Skepsis gegenüber Kurz-Plänen.

Wien. Die Steuerreform 2016 hat allen Arbeitnehmern und Pensionisten etwas gebracht, das durchschnittliche Nettoeinkommen stieg 2016 um rund 620 Euro pro Jahr an. Am stärksten profitiert haben laut einer Studie des wirtschaftsliberalen Thinktanks "Agenda Austria" aber die Beamten und Beamten-Pensionisten... weiter




Steuerreform

Hauptsache, es geht sich aus12

  • Die Gegenfinanzierung der Steuerreform wurde von Experten bezweifelt, doch das Budget hielt - aber aus anderen Gründen.

Wien. Man kennt es vom Fußball. Da verordnet ein Trainer seiner Mannschaft eine bestimmte Taktik, um eine Partie zu gewinnen. Im Spiel selbst ist dann aber auf einmal alles anders. Wenig wird umgesetzt, der Gegner agiert auch anders als erwartet - und am Ende gewinnt man doch. Irgendwie... weiter




Das Kapitol in Washington. Der Kongress steht vor harten Verhandlungen. - © APAweb / AP Photo, J. Scott Applewhite

USA

Trumps "historische" Steuerreform6

  • US-Regierung plant Entlastungen für Unternehmen und Bürger, ohne Gegenfinanzierung vorzuschlagen.

Washington. Mit der größten Steuerreform seit Jahrzehnten will US-Präsident Donald Trump die Wirtschaft ankurbeln und neue Jobs schaffen. Vor allem Unternehmen sowie Arbeitnehmer mit niedrigen und mittleren Einkommen sollen entlastet, das Steuersystem vereinfacht werden... weiter




Donald Trump und sein Finanzminister Steven Mnuchin beim Betrachten der Porträts ehemaliger Finanzminister. - © ap/Brandon

Steuerreform

Phänomenale 15 Prozent

  • Donald Trumps Steuerreform entlastet vor allem die Unternehmen massiv.

Wien. (wak) Es ist endlich so weit. US-Präsident Donald Trump enthüllte am Mittwoch seine Pläne zur Steuerreform, für die er schon seit Wochen mit den Adjektiven "phänomenal" sowie "erstklassig" und "großartig" Werbung macht. Die US-Regierung in Washington legte die Eckpunkte vor. Vor allem Unternehmen sollen entlastet werden... weiter




Steuerreform

Eine Frage des Blickwinkels18

  • Das österreichische Steuersystem hemmt die Konjunktur. Das müsste nicht so sein.

Wien. Österreich hat es wieder bei einem jener Rankings ins Spitzenfeld geschafft, bei denen das nicht unbedingt als Auszeichnung zu verstehen ist. Diesmal ist es die von der OECD publizierte Aufstellung der Abgaben und Steuern auf Arbeit, sie weist Österreich auf Platz sechs der OECD-Länder aus... weiter




Steuerreform

Budgetdefizit höher als erwartet4

  • Die Einnahmen aus der Steuerreform blieben unter den Erwartungen, die Sozialausgaben sind gestiegen.

Wien. Das Budgetdefizit ist im Jahr 2016 auf 1,6 Prozent des Bruttoinlandproduktes beziehungsweise 5,4 Milliarden Euro gestiegen (2015: 1,1 Prozent beziehungsweise 3,7 Milliarden). Das Bankenpaket spielte im Vorjahr beim Defizit nur mehr eine untergeordnete Rolle: Ohne die Bankenhilfen wäre das Defizit bei 1,5 Prozent gelegen... weiter




US-Präsident Donald Trump hätte nach Einschätzung von Experten mit seinen Vorhaben mehr Erfolg, wenn er sich den Gemäßigten nähern würde. - © APAweb / Reuters, Carlos Barria

Obamacare

Blamage für Trump5

  • Nach dem Debakel um Obamacare wendet sich Trump dem nächsten Riesenvorhaben zu: der Steuerreform.

Washington. Donald Trump war am Tag nach seinem "Obamacare"-Fiasko auffallend still. Nur einen Tweet von ihm zum Scheitern seiner Gesundheitsreform im Parlament gab es am Samstag, das Reden überließ Trump seinem Vize Mike Pence. Ein Tag der inneren Einkehr für den Präsidenten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung