• 24. Februar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Martin Stadtfeld Mozart Sony,2 CDs ca.18 Euro

Klassik-CD

Frechheit siegt

(dawa) Martin Stadtfeld nicht als Traum vom braven Schwiegersohn, sondern versehen mit aller spritzig-frechen Keckheit, die guten Mozart ausmacht. Hier lebt mehr auf als der galante Stil: Der deutsche Pianist und das Mozarteumorchester Salzburg machen jede Note der klassischen Unterhaltungskonzerte zum spannungsgeladenen, auch überraschenden Dialog... weiter




Indonesische Bestsellerautorinnen: Ayu Utami (li.) und Laksmi Pamuntjak. Fotos: privat/Horlemann Verlag (li.), H. Scherhaufer

Literatur

Mythen und Moderne

  • Ayu Utami und Laksmi Pamuntjak enthüllen in ihren Romanen Indonesiens tabuisierte Vergangenheit.

Indonesien ist Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse und ein Gutteil der Schriftsteller sind weiblich: Herausragende Autorinnen haben seit dem Ende einer jahrzehntelangen Diktatur 1998 die Kulturlandschaft aufgemischt. Sie schreiben über ein Land im Aufbruch, das ein Trauma mit sich trägt: 1965... weiter




Dinnerstein, Järvi: Broadway - Lafayette Sony Classical, 1 CD, ca. 17 Euro.

Klassik-CD

Der Zauber des Transatlantiks

(dawa) Ein traditionsbewusster wie zukunftsgerichteter Blick über den großen Teich: Hier ist Frankreich, konkret Maurice Ravels unglaubliches G-Dur Klavierkonzert von 1931 in einer ebenso unglaublich fesselnden Interpretation durch das MDR Sinfonieorchester vertreten... weiter




F. Goranci u. a.: Albanian Flowers Gramola, 1 CD, ca. 19 Euro

Klassik-CD

Das Schönste vom Balkan20

(dawa) Schlicht wunderschön. "Albanian Flowers", so der Titel vorliegenden Albums, lässt die Hörerschaft in die unglaubliche Klangfülle und Zartheit der Terra incognita des Balkans eintauchen. Freilich, besonders der kosovarische Raum ist auch aus der Tito-Tradition heraus als musikalische Hochburg annähernd bekannt... weiter




Majestätischer Minimalismus, der zum aufmerksamen Zuhören zwingt: Das US-Trio Low veröffentlicht sein neues, insgesamt elftes Album: "Ones And Sixes". - © Zoran Orlic

Pop

Durch dunkle und lichte Sphären2

  • Zeitlos und gegenwärtig zugleich: Die verdiente US-Band Low lädt mit einem neuen Album zur musikalischen Exkursion durch ihren Soundkosmos.

Um dem - seien wir ehrlich - letztlich (fast) immer Gleichen der Popmusik zu entkommen, gibt es nur zwei Alterna- tiven: das Extreme und das Schöne. Während die Auswahl für Ersteres nicht gerade unbeträchtlich ist, gibt es für die zweite Kategorie eigentlich nur eine Option, nämlich Low... weiter




Literatur

Das reizvolle Gegenteil von Raunen3

  • erlesen

Die raunenden Beschwörer des Imperfekts: So hat Thomas Mann die Erzähler genannt - ein äußerst beliebtes Zitat (immerhin 8920 Google-Einträge!), schon weil es so schön ins Poetische, ins Uneindeutige, auch ein wenig Schwafelige hinüberdriftet. Da lässt sich dann lange und trefflich, man ist versucht zu sagen nachhaltig darüber philosophieren... weiter




2014sirenenpop - © C.H. Beck

Literatur

Hellwache Oden auf den Alltag19

  • Über neue Lyrik-Bände von Marcel Beyer, Dirk von Petersdorff und Jan Wagner.

Es gibt diese Sätze, die bleiben, auch wenn man bei näherer Betrachtung mitunter ins Grübeln kommt, ob ihr Gehalt nicht doch ein wenig skurril anmutet. "Malerei muss sein wie Rockmusik", hat der Künstler Gottfried Helnwein einst apodiktisch verkündet... weiter




"sich wolkenboote erfinden . . ." - © Mike Agliolo/Corbis

Literatur

Das Lied ist nicht aus3

  • Das österreichische Gedicht der Gegenwart beeindruckt mit starken Akkorden und Dissonanzen. Das nun zu Ende gehende Jahr huldigt den Neutönern mit zwei schönen neuen Lyrikreihen.

"Noch ist das Lied nicht aus" lautet der Titel einer Anthologie österreichischer Lyrik aus neun Jahrhunderten, die Ulrich Weinzierl 1995 herausgeben hat. Das Buch ist mittlerweile vergriffen, sein Titel jedoch, einem frühen Gedicht Rose Ausländers entlehnt, hat seither nichts von seiner Gültigkeit eingebüßt... weiter




Jazz-CD

Rabouge: Di nimm i mit

"Di nimm i mit" steht auf der bunten CD. Das isteinerseits eine freundliche Kaufempfehlung - aber nicht nur. Das Quartett Rabouge, 2010 vom Schlagzeuger Alfred Bäck gegründet, ist mit allen Wassern des Wiener Schmähs gewaschen. Und der hat bekanntlich seine Untiefen... weiter




Debussy u. a. Musik fürFlöte Ars,1 CD ca. 20 Euro

Programmpunkte

Debussy u.a.: Musik für Flöte

(eb) Wieso haben eigentlich fast ausschließlich französische Komponisten so wunderbar für die Flöte geschrieben? - Maria Cecilia Muñoz legt, am Klavier begleitet von Tiffany Butt, einige Meisterwerke als Beispiele vor: Bonis, Debussy, Caplet, Dutilleux, Gaubert und Widor... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung