• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gletscher ebnen die Oberfläche von Gebirgen ein und erleichtern das Vorrücken des Eises. - © Foto: Knauer

Forschung

Das Recycling der Eiszeit

  • Das Wachsen der Gletscher ist stark von der Form der Oberfläche abhängig.

Berlin. Sinken die Temperaturen, wachsen im hohen Norden der Erde und in Gebirgen wie den Alpen die Gletscher und nach einigen Jahrtausenden hat eine neue Eiszeit begonnen. Ganz so einfach wie diese einsichtige Theorie sind die Verhältnisse allerdings nicht: "So hängt das Wachsen und Schrumpfen von Gletschern nicht nur vom Klima ab... weiter




Die rekonstruierte Klimakurve (helle Linie) zeigt wärmere Epochen (Römerzeit und Hochmittelalter), aber auch die Kältephasen zur Zeit der Völkerwanderung oder der späteren kleinen Eiszeit sowie einen längerfristigen Abkühlungstrend.

Klimaforschung

Gegenläufige Klimatrends2

  • Neue Erkenntnisse nach Forschungen an Baumjahresringen in Finnland.

St. Gallen. Das Klima verändert sich ständig. Doch die Nachrichten über das Klima der letzten Jahre gehen alle in eine Richtung: In den vergangenen 30 Jahren waren weltweit 28 Jahre zu warm. In Deutschland lag das Jahr 2011 um 1,4 Grad über dem langjährigen Mittel von 8,2 Grad Celsius... weiter




Das Drei-Zinnen-Massiv, ein Prunkstück der Dolomiten. - © © Carlo Morucchio/Robert Harding World Imagery/Corbis

Dolomiten

Bakterien bauen Gebirge3

  • Sogenannte Sulfat-Atmer bilden winzige Dolomit-Kristalle.

Berlin. Die meisten Wanderer in den Dolomiten ahnen nicht, dass das Mineral Dolomit in den mächtigen Felsen der "Drei Zinnen" oder des "Rosengartens" Geoforscher lange rätseln ließ, wie es einst entstand. In Experimenten im Labor zeigen Stefan Krause... weiter




Schmelzen auch die Loipen am Dachstein dahin? - © APA

Klimaforschung

Dem Eis wird es zu heiß

  • Schwinden der Gletscher hat dramatische Auswirkungen auf die Umwelt.

Wien. Der von vielen Forschern prognostizierte Rückgang der Gletscher wird laufend von Experten aus unterschiedlichen Weltregionen bestätigt. Jüngst schlugen Forscher der chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking um Li Zongxing in den "Environmental Research Letters" des britischen Institute of Physics in London Alarm: "Die Auswirkungen... weiter




Klimaforschung

Inventur der Vegetation

Es dämmerte noch, als sich die vier Botaniker im vergangenen Sommer auf den Weg zu einem Gipfel im südlichen Wallis machten. Fast drei Stunden stapften sie steil bergan über Wiesen, Geröll- und Schneefelder. Oben angekommen, auf knapp 3.000 m, entlohnte sie der Ausblick für alle Strapazen: Rundherum glänzten schneebedeckte Gipfel in der Sonne... weiter




Botanik

Wenn Eisglöckchen schwitzen

Die Tuxer Voralpen südlich von Innsbruck sind ein Versuchsgebiet der besonderen Art. An den hier vorkommenden Gebirgspflanzen untersucht Gilbert Neuner vom Botanikinstitut der Universität Innsbruck die Frage, ob über leicht meßbare physiologische Zustände in den Pflanzen auf das Temperaturklima am Standort zurückgeschlossen werden kann... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung