• 28. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Brasilien-Regierungskrise

Brasiliens Präsident zog nach Kritik Militär von Straßen ab

Brasiliens Präsident Michel Temer hat nach massiver Kritik das Militär wieder in die Kasernen zurückbeordert. Temer nahm am Donnerstag nach 17 Stunden einen entsprechenden Erlass zurück. Dieser hatte vorgesehen, dass die Soldaten der Polizei dabei helfen sollten, die Lage nach gewalttätigen Protesten wieder unter Kontrolle zu bringen... weiter




Int. Beziehungen

US-Kriegsschiff patrouillierte im Südchinesischen Meer

Erstmals seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump hat ein US-Kriegsschiff eine von China beanspruchte künstliche Insel im Südchinesischen Meer passiert. Mit der Aktion demonstrierten die USA gegen die vermutete Absicht Chinas, die Offenheit der wichtigen Seehandelswege zu gefährden... weiter




Konflikte

Israel billigte Erleichterungen für Palästinenser

Vor dem Besuch von US-Präsident Donald Trump hat Israels Sicherheitskabinett am Sonntagabend eine Reihe von Erleichterungen für die Palästinenser gebilligt. Zu dieser Geste des guten Willens gehören unter anderem Baugenehmigungen für Palästinenser in Gebieten des Westjordanlandes, die unter israelischer Sicherheitskontrolle (C-Gebiete) stehen... weiter




Aufgabe der Truppe besteht in der Unterstützung bei der Sicherung der EU-Außengrenze.  - © APAweb/AFP, CSABA SEGESVARI

Militär

Bundesheer bleibt an ungarisch-serbischer Grenze

  • Hilfseinsatz wurde nach einem mehrheitlichen Beschluss bis Ende 2017 verlängert.

Wien. Der Einsatz des Bundesheeres im ungarischen Grenzgebiet zu Serbien ist am Mittwoch mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP, FPÖ und Team Stronach mit breiter Mehrheit bis 31. Dezember 2017 verlängert worden. Die Grünen und auch die NEOS stimmten dagegen, wie die Parlamentskorrespondenz in einer Aussendung mitteilte... weiter




Über 600 Milliarden Dollar gaben die USA 2016 für Rüstungsgüter aus.  - © APAweb / AFP, Daniel Mihailescu

Militär

Die Rüstung, eine Wachstumsbranche1

  • Die Militärausgaben sind weltweit einmal mehr gestiegen, USA bleiben Spitzenreiter.

Stockholm. Das zweite Jahr in Folge stiegen weltweit die Militärausgaben, wenn auch nur leicht. In absoluten Zahlen sind die Budgets freilich imposant: Im vergangenen Jahr wurden 1,69 Billionen US-Dollar (1,57 Bio. Euro) für militärische Zwecke ausgegeben... weiter




Militär

Russland kritisiert NATO-Truppen im Baltikum und Polen2

  • Moskau gegen zunehmende Truppenkonzentration an der Grenze zu Russland.

Moskau. Das Außenministerium in Moskau hat die zunehmende Aktivität der NATO an der Grenze zu Russland kritisiert. Die internationale Truppenkonzentration erinnere ihn an die Lage vor 100 Jahren, als in Russland Bürgerkrieg herrschte und ausländische Militärs eine mögliche Intervention in Russland vorbereitet hätten... weiter




20.000 Frauen bei der Bundeswehr: Erst ab einem Anteil von 30 Prozent voll akzeptiert. - © afp

Militär

"Gewaltrituale sind die Norm"13

  • In der Bundeswehr sorgen sexuelle Übergriffe auf Rekruten und Soldatinnen für Aufsehen.

Deutschlands Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen lässt die jüngsten sexuellen Übergriffe und Misshandlungen bei der Bundeswehr untersuchen. Dabei geht es um sadistische Praktiken während der Ausbildung, unter anderem wurden Soldatinnen sexuell bedrängt, Rekruten stundenlang an Stühle gefesselt und mit Wasserschläuchen abgespritzt... weiter




Der Buchumschlag stammt aus der Feder des Karikaturisten Gerhard Haderer. - © Gerhard Haderer, Roithner

EU

Marsch ins militärische Kerneuropa?26

  • Politologe Roithner setzt sich in seinem aktuellen Buch mit der Sicherheitspolitik der EU und Österreichs auseinander.

Es ist ein ungewohntes Bild: Seit kurzem sind Soldaten im Stadtbild von Wien präsent. Sie bewachen unter anderem diplomatische Vertretungen. Aber nicht nur das. Soldaten begleiten Häftlingstransporte, und Flugzeuge des Bundesheeres schieben Flüchtlinge ab... weiter




Der russische Präsident Wladimir Putin hier bei den Gesprächen mit Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan in Moskau. Der Kreml dementiert den Einsatz russischer Sicherheitskräfte in Ägypten. - © APAweb / AP, Alexander Zemlianichenko

Ägypten

Russische Spezialkräfte an Libyens Grenze6

  • Laut ägyptischer Sicherheitskreise - Spekulationen über Versuche zu verstärkter Einflussnahme und Machtgewinn.

Washington/Kairo. Russland hat nach Angaben aus US- und ägyptischen Kreisen offenbar Spezialkräfte nach Westägypten in die Nähe der libyschen Grenze verlegt und nährt damit Sorgen über ein verstärktes russisches Engagement in dem Bürgerkriegsland. Die USA hätten vermutlich russische Spezialkräfte und Drohnen auf dem Luftwaffenstützpunkt Sidi... weiter




Trump will die Militärausgaben erhöhen - damit "uns niemand zum Narren halten wird". - © reuters/Roberts

Donald Trump

"Das größte Aufrüsten der Geschichte"10

  • US-Präsident Trump präsentiert am Dienstag sein Budget: Mehr Geld für Militär, Außenministerium muss sparen.

Washington. (wak) Unter dem Beifall seiner Anhänger versprach US-Präsident Donald Trump "das größte Aufrüsten in der US-amerikanischen Geschichte" möglich zu machen. Bei der Conservative Political Action Conference CPAC erklärte Trump, er werde das US-Militär hinsichtlich offensiver und defensiver Kapazitäten substanziell verbessern... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung