• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Photovoltaik-Dächer und -Fassaden standen bisher im Mittelpunkt der Forschung. Auch Parkplätze könnten der Solarstrom-Erzeugung dienen. - © APA / dpa, Hendrik Schmidt

Verkehr

Das Solar-Dach als Stromtankstelle9

  • Würde man nur die Hälfte aller Großparkplätze überdachen, könnten 1,4 Millionen E-Autos versorgt werden.

Wien. Kommt es in naher Zukunft tatsächlich zum vermehrten Einsatz strombetriebener Autos in Österreich, stellt sich die Frage, woher die zusätzlich benötigte Energie herkommen soll. Würden rund 50 Prozent der Großparkplätze in Österreich mit Photovoltaik-Anlagen überdacht, könnten mit dem dort erzeugten Strom ungefähr 1... weiter




Konzipiert für die schlaue Stadt: eine Solarstraße. - © Colas/Joachim Bertrand

Wattways

Kraftwerk Straße10

  • Ein französisches Unternehmen hat einen Straßenbelag entwickelt, der Strom produziert.

Wien/Paris. (aum) Die Energie liegt auf der Straße. Zumindest im Fall der französischen Firma Colas. Sie hat einen Straßenbelag entwickelt, der aus Solarpaneelen besteht. Auf diese Weise könnte man beispielsweise die Straßenbeleuchtung mit Strom versorgen, oder man könnte Elektroautos auftanken - die Einsatzmöglichkeiten sind zahllos... weiter




0206xxsolar online

Jahresbericht

Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

  • Noch nie wurden weltweit mehr Anlagen für erneuerbare Energiequellen installiert als 2015.

Paris/Wien. (apa/sig) Befürworter der Energiewende dürfen sich über eine gute Nachricht freuen: Erneuerbare Energien wie Wind, Sonne und Wasser haben sich als wettbewerbsfähige Energiequellen in vielen Ländern etabliert - und sind weltweit auf dem Vormarsch... weiter




Quarzazate: die imposante Anlage Noor I , entwickelt von Masen, der marokkanischen Agentur für Solarenergie. - © Masen

Marokko

Die größte Solaranlage der Welt11

  • Marokko macht am Fuße des Hohen Atlas ein Projekt wahr, an dem Europa bisher scheiterte.

Quarzazate/Berlin. 27 Grad und 9,5 Sonnenstunden im Jahresdurchschnitt - das ist das Klima von Ouarzazate im Süden Marokkos. Bislang war die Stadt mit ihren hübschen, braunrot verputzten Häusern vor allem als Kulisse für Filme wie "Die Päpstin" oder auch "Lawrence von Arabien" bekannt... weiter




Solarenergie

Desertec verdorrt

  • Aus für Wüstenstrom-Projekt verkündet.

München. Beim fulminanten Start des Megaprojekts 2009 hatten die Manager der Energie-, Technik- und Finanzbranche noch glänzende Augen. Fast eine halbe Billion Euro sollte in Solarkraftwerke unter der Sonne Nordafrikas und dem Vorderen Orient investiert werden... weiter




Energie

Solarzellenerzeuger Blue Chip wird zerschlagen10

Güssing. Die Käufersuche für den insolventen Photovoltaik-Zellproduzenten Blue Chip Energy ist nach mehr als zwei Jahren nun endgültig abgeblasen. Seit dieser Woche wird die 2008 erbaute Betriebsliegenschaft im Burgenland auf dem Auktionsportal Köck zum Kaufpreis von zwei Millionen Euro angeboten - inklusive Produktionsanlage und... weiter




China

Steuererlass für Solarbranche

  • China senkt die Mehrwertsteuer für Solarfirmen, Industrie schwächelt.

Peking. (ag/vee) China will seinen hoch verschuldeten Solarfirmen mit Steuererleichterungen entgegenkommen. Ab dem heutigen Dienstag werde die Mehrwertsteuer für die Hersteller von Solaranlagen um 50 Prozent gesenkt, teilte das Finanzministerium in Peking mit. Die Regelung gelte vorerst bis Ende 2015... weiter




Die Konkurrenz aus China macht europäischen Herstellern zu schaffen. - © epa

Solarenergie

Solar-Kompromiss mit Peking gibt EU nur Verschnaufpause

  • Deutsche Branche auch nach Einigung zu chinesischen Einfuhren unter Druck.

Brüssel/Berlin. (czar) Es ist ein Kompromiss, der nicht allen nützt. Denn auch wenn die EU und China ihren Streit um Billigimporte von Solarpaneelen in die Union vorerst beigelegt haben, steht die Branche in Europa weiter unter Druck. Besonders deutsche Unternehmen klagen über Wettbewerbsverschärfung und Preisverfall... weiter




Bahnhof Wien-Mitte

Leserforum:
Wirtschaftspolitik,
Energiepolitik,
große Koalition

Zum Leitartikel von Reinhard Göweil, 6. Juli Strategien der EU gegen die Wirtschaftskrise Vorbilder für die EU wären auch in Europa Ich stimme zu, auch wenn ich nicht sicher bin, ob wir es genau so machen sollen und können wie die USA, zum Beispiel Geld drucken, aber das sofortige und wirkungsvolle Handeln können wir uns schon abschauen... weiter




Solarenergie

Der Bahnhof, der Strom erzeugt

  • 160 Haushalte sollen ab Herbst durch die Anlage mit Strom versorgt werden.

Wien. Wenn im Juli die Hitze über der Stadt schwebt, werden beim Bahnhof Wien-Mitte wieder die Baukräne errichtet: Die 9 Quadratkilometer große Dachfläche wird zu einem Drittel mit Solarzellen ausgestattet, insgesamt 1800 Solarpanels werden auf die Dächer gehievt. Im Herbst soll die letzte Palette montiert sein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung