• 21. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Steirisches Dichtertrio: Herrand von Wildon, Rudolf von Stadeck, Ulrich von Lichtenstein

Steiermark

Auf der Spur des Minnesangs1

Drei Minnesänger kommen aus der Steiermark, und sie heißen nicht STS. Ihre Namen sind Ulrich von Liechtenstein, Hugo von Montfort und Herrand von Wildon. Ihre Werke soll mit den "Steirischen Literaturpfaden des Mittelalters" wieder in Erinnerung gerufen werden... weiter




In den drei Kronen des schwedischen Staatswappens (hier eine Variante davon) leben neben dem schwedischen die Reiche der Goten und Vandalen weiter. - © wikimedia commons/Ssolbergj

Walter Pohl

Christus einte und trennte

  • Trotz des gleichen Glaubens gab es im Mittelalter in Europa ständig Konflikte.

Wien. "Gehet hin und lehret alle Völker", nicht "lehret alle Menschen", steht in der Bibel. Für den Wiener Mittelalter-Forscher Walter Pohl hat diese Formulierung dazu beigetragen, dass das Christentum trotz seines an sich universalen Charakters auch die Bildung ethnisch dominierter Staaten im Frühmittelalter legitimierte... weiter




Lastours nördlich von Carcassonne, eine der letzten Trutzburgen der Katharer.

Albigenser

Roquebert, Michel: Die Geschichte der Katharer

Sie waren Christen - und wurden von Rom als Ketzer verfolgt: die Katharer des mittelalterlichen Südfrankreich, das nach seiner eigenen Sprache, der "langue d’oc", auch Okzitanien genannt wird. Heerscharen von Wissenschaftern haben die Geschichte der okzitanischen Katharer, somit auch der Kreuzzüge und der Inquisition, erforscht... weiter




Der Salierkaiser Heinrich III. in einer Abbildung des "Bremer Evangelistar". - © Bremen, Staats- und Universitätsbibiliothek / Repro: Ansgar Hoffmann

Mittelalter

Machtbewusste Herrscher9

  • In Speyer erinnert eine große Ausstellung an das mittelalterliche Herrschergeschlecht der Salier, das von 1024 bis 1125 die europäische Politik bestimmte.

Mit der Königswahl Konrads II. betrat im Jahre 1024 erstmals ein Herrscher aus dem Geschlecht der Salier die Bühne der Weltgeschichte. Rund 100 Jahre sollten die Salier herrschen. Ihre Dynastie erstreckt sich von Konrad II. über seinen Sohn und seinen Enkel bis zum kinderlosen Tod seines Urenkels Heinrich V. im Jahr 1125... weiter




Populäre Ritterspiele haben weder mit den Tätigkeiten der modernen Ritter, die sich zumeist im karitativen Bereich abspielen, zu tun noch mit der mittelalterlichen Wirklichkeit.Foto:David Ball/wikipedia

Geschichte

Ja, so sind’s, die neuen Rittersleut’

  • Die Kirche versucht, die Ritter zu zähmen.
  • Ritterorden wenden sich Pflegeberufen zu.
  • Strenge Regeln für ein tugendhaftes Leben.

Sie sind mitten unter uns. Sie sehen aus wie wir. Sie essen das Gleiche wie wir (vielleicht nur etwas vornehmer bisweilen, das gehört sich so in ihren Kreisen). Sie kleiden sich sogar wie wir und fahren, ganz wie wir, mit dem Auto, mit der Straßenbahn, mit dem Bus. Das ist am verblüffendsten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung