• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Industrie

Metaller haben ab Juli flexiblere Arbeitszeiten

  • Neues Zeitkontenmodell könnte auch in anderen Branchen Schule machen. Industriellenvereinigung fordert von Regierung weitere Schritte.

Wien. (kle) Abgesteckt hatten die Sozialpartner den Rahmen für ein flexibles Arbeitszeitmodell in der Maschinen- und Metallwarenindustrie schon bei der Herbstlohnrunde des Vorjahres. Seither ging es für sie darum, die vertraglichen Details auszuarbeiten... weiter




Stahlbranche

Voestalpine prüft neues Edelstahlwerk in Kapfenberg

  • Konzern beziffert mögliche Investition in steirischen Standort mit 250 bis 300 Millionen Euro.

Wien. Vor knapp neun Jahren hat die Voestalpine für rund vier Milliarden Euro den Edelstahlhersteller Böhler-Uddeholm gekauft. Der Linzer Konzern trat dabei als weißer Ritter auf, um die als feindlich eingestuften Übernahmepläne einer ausländischen Investmentfirma zu vereiteln... weiter




- © fotohansel - fotolia/ Manfred Schaeffer

Industrie

Die ignorierte Revolution3

  • Industrie 4.0 ist vorrangig ein Thema der Bildungselite.

Wien. "Können Sie in einigen Worten sagen, was Sie unter dem Begriff Industrie 4.0 verstehen?" So lautet eine der zentralen Fragen, die das Gallup-Institut kürzlich im Auftrag des Automatisierungsspezialisten Festo an 500 Personen richtete. Die Antworten geben zu denken: Lediglich ein Viertel der Befragten gab an zu wissen... weiter




Konjunktur

Aufwärtstrend in Industrie hält an

  • Bank-Austria-Chefökonom: Firmen von globalen Konjunktursorgen unbeeindruckt.

Wien. (apa/kle) In der heimischen Industrie hält nach Einschätzung der Bank-Austria-Ökonomen der moderate Aufwärtstrend an. Das sei die längste Aufschwungphase seit der Erholung gleich nach der Wirtschaftskrise 2008/09, so ihr Befund. Die Ausweitung der Produktion beschleunige sich trotz eines etwas geringeren Auftragsplus... weiter




Industrie

FACC-Rat Peters geht

  • Weitere Turbulenzen nach Abberufung von CEO Stephan.

Wien/Ried. (apa/kle) Die börsennotierte FACC, ein Zulieferer für Flugzeugbauer, kommt nicht zur Ruhe: Nach der überraschenden Ablöse des Langzeitchefs und Firmengründers Walter Stephan ist nun ein Aufsichtsrat zurückgetreten. Gregory B. Peters habe dem Unternehmen mitgeteilt... weiter




Wifo

Österreichs Wirtschaft zieht kräftig an3

  • Stützen sind Privatkonsum, Investitionen und Tourismus, erklärte das Wifo am Montag.

Wien. Österreichs Wirtschaft ist heuer zu Jahresbeginn stärker gewachsen als zunächst angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im Quartalsabstand um 0,5 statt um 0,4 Prozent zu, und im Jahresabstand betrug der Anstieg 1,6 statt 1,3 Prozent, wie noch vor einem Monat errechnet worden war... weiter




Industrie

Chinesen feuern FACC-Chef

  • Nach dem Millionenbetrug mittels Fake-Mail muss nun auch Walter Stephan gehen - die Eigentümer werfen ihm "schwerwiegende Pflichtverletzung" vor. Das Unternehmen schreibt tiefrote Zahlen.

Wien/Ried. (kle/apa) Beim oberösterreichischen Flugzeugzulieferer FACC rollen Köpfe. Zunächst musste im Februar die Finanzchefin ihren Sessel räumen, nachdem im Jänner nach einem aufgeflogenen Betrugsfall entdeckt worden war, dass auf Firmenkonten viele Millionen fehlten. Jetzt, im Mai, hat es auch den Vorstandsvorsitzenden Walter Stephan erwischt... weiter




Industrie

Wachstum durch Smartphones

  • AT&S fährt neues China-Werk hoch. Firma nascht am Nachfrageboom bei mobilen Endgeräten mit.

Wien. (kle/apa) Der steirische Leiterplattenhersteller AT&S hat im Geschäftsjahr 2015/16 mehr umgesetzt, wegen Effekten aus dem Start seines neuen Werks in China aber weniger Gewinn eingefahren. Mit 56 Millionen Euro verdiente das in Leoben ansässige Hightech-Unternehmen unter dem Strich um fast ein Fünftel weniger als im Jahr davor... weiter




Die Industriezone Gaolan. - © Creative Commons - Shasha Zhuhai

Industrie

Der chinesische Motor stottert6

  • Die Dienstleistungsbranche blieb robust.

Die chinesische Industrie hat im April überraschend ihr Wachstumstempo verlangsamt. Der offizielle Einkaufsmanagerindex sank auf 50,1 Punkte von 50,2 Zählern im März. Damit blieb der Wert nur knapp über der Schwelle von 50 Punkten, die Wachstum signalisiert... weiter




Börsenrückzug

Industrieller Pierer will KTM und WP von der Börse nehmen

  • Angebote für Streubesitzaktionäre jeweils unter aktuellem Marktpreis.

Wien/Mattighofen. (kle) Die Cross Industries AG, eine Holding des oberösterreichischen Industriellen Stefan Pierer, will ihre beiden Töchter KTM und WP von der Wiener Börse nehmen. Am Motorradhersteller KTM hält Cross, seit 2015 selbst börsennotiert, 51,4 Prozent der Anteile, der indischen Auto-Gruppe Bajaj gehören 48 Prozent, und nur 0... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung