• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

20170409ostefe - © APA/NEUMAYR/LEO

Salzburger Osterfestspiele

Ein Götzendienst mit Anmut10

  • Die Salzburger Osterfestspiele feiern 50-Jahr-Jubiläum und bringen ihre erste Produktion, "Die Walküre", zurück auf die Bühne.

Eine Nostalgiewelle hat nicht nur die Filmwelt im Griff, sie erreicht nun auch die Oper. Das mag auf den ersten Blick seltsam klingen: Ist der Musiktheater-Bereich nicht längst infiziertes Gebiet, erklingen dort nicht die immergleichen Hits von Mozart, Verdi, Wagner? Stimmt... weiter




Schwarze Bühne, düstere Gestalten: In Verdis "Otello" dominiert optisch Finsternis mit schönen, aber beliebigen Bildern. - © Forster

Oper

Finsternis der Herzen2

  • Ein szenisch düsterer und musikalisch fahler "Otello" eröffnete die Salzburger Osterfestspiele.

Sich in der Vollendung von Details zu verlieren birgt die Gefahr, das große Ganze aus den Augen zu verlieren. Sich vollständig auf die Metaebene einer Geschichte zu konzentrieren, kann dazu führen, dass man das Wesentliche übersieht. Beides ist dem Leading Team von Verdis "Otello" bei den Salzburger Festspielen passiert... weiter




Salzburger Osterfestspiele

Salzburg mit Rekordeinnahmen

Mit den Opern "Cavalleria rusticana" und "Pagliacci" sind am Montag die Salzburger Osterfestspiele zu Ende gegangen. Zugleich meldete das Festival auch einen wirtschaftlichen Erfolg: Die Kartenerlöse sind gegenüber dem Vorjahr um 14,4 Prozent auf rund 3,4 Millionen Euro gestiegen – ein Einnahmenrekord... weiter




Christian Thielemann bei einer Probe in Salzburg. - © apa/Gindl

Verdi

Befreit und in der obersten Himmelssphäre12

  • Salzburger Osterfestspiele: Im siebten Himmel mit Verdis Requiem unter Christian Thielemann.

Man hätte sich - würde nicht ein Handy gerade in eine der leisesten Stellen des "Dies irae" hineingebimmelt haben - mit diesem Verdi-Requiem im siebenten Himmel fühlen können. Aber wahrscheinlich ist es heutzutage ja so, dass auch die obersten Himmelssphären nicht mehr mobiltelefonfreie Zonen sind... weiter




Düster mafiös: Jonas Kaufmann in "Cavalleria rusticana". - © apa/Gindl

Salzburger Osterfestspiele

Das pralle Leben aus dem Comic-Heft3

  • Salzburger Osterfestspiele: Dirigent Christian Thielemann gelangt im Verismo zu gemischten Resultaten.

(irr) Christian Thielemann schätzt als Durstlöscher Gerstensaft, heißt es. Immer, wenn der Stardirigent in Bayreuth Dienstschluss habe, lasse er sich noch im Orchestergraben ein Weißbier kredenzen. Der Meister der deutschen Töne also auch als Freund deutscher Tränke: Das glaubt man gern. Überprüfen lässt es sich freilich nicht... weiter




Salzburger Osterfestspiele

Mozart-Requiem im uninformierten Fegefeuer

Christian Thielemann, der bekennende Maestro fürs 19. Jahrhundert, auf anachronistischen Fremdgängen: Das dritte Osterfestspielkonzert mit der Staatskapelle Dresden unter Christian Thielemann hielt so Betörendes wie Fremdartiges bereit. Der "Ernste Gesang" von Wolfgang Rihm ist eine für diesen Komponisten typische Beinahe-Zitatmusik... weiter




Hanna-Elisabeth Müller als überwältigend differenzierte Zdenka. - © Forster

Salzburger Osterfestspiele

Der Seele den Grund entzogen

  • Florentine Klepper inszenierte Richard Strauss’ Oper "Arabella" bei den Osterfestspielen in Salzburg.

Man sage dem Werk nach, es sei "interpretationsresistent" - so die Regisseurin Florentine Klepper im Programmheft-Interview über Richard Strauss’ "Arabella". Programmierte Kapitulation vor einer haarsträubend konstruierten Geschichte? So arg ist’s gar nicht. Die Story muss man im Kopf erst mal aushalten: heruntergekommener Adel... weiter




Myung-Whun Chung setzte auf Mahler und Weber. - © epa

Klassik-Konzert

Wo das Horn die Romantik anruft1

Schön, dass es Persönlichkeiten wie Christian Thielemann gibt, die sich mit begründetem Selbstbewusstsein aller Zeitgeisterei im Musik-Deuten verschließen. Und gut, dass ihm in der Sächsischen Staatskapelle Dresden eines der ganz wenigen Orchester mit ausgeprägtem eigenen Idiom zur Seite steht... weiter




Der Weltstar, erstmals als Oster-Attraktion: Christian Thielemann. - © apa/Barbara Gindl

Salzburger Osterfestspiele

"Der ‚Parsifal‘ liegt uns einfach!"12

  • Am Samstag beginnen die ersten Osterfestspiele unter Thielemann.

Salzburg. Ostern, "Parsifal", Thielemann: Klingt nach einem Selbstläufer. Christian Thielemann widerspricht beinahe entrüstet: Nein, das will er nicht hoffen. "Der ‚Parsifal‘ liegt uns allen einfach, und die Sächsische Staatskapelle ist neben ihren Konzerttätigkeiten eben ein exzellentes Opernorchester... weiter




Damals war die Welt noch in Ordnung und bei den Salzburger Osterfestspielen drehte sich Alles um die Kunst. - © APAweb/BARBARA GINDL

Salzburger Osterfestspiele

Osterfestspiele-Affäre: Anklage ortet Schaden von zwei Millionen Euro

  • Ex-Geschäftsführer Michael Dewitte soll 1,6 Millionen Euro Schaden durch Untreue verursacht haben

Salzburg.  In der Salzburger Osterfestspiel-Affäre ist die 81 Seiten umfassende Anklage wegen Untreue und gewerbsmäßig schweren Betruges den Verteidigern der drei Beschuldigten gestern, Mittwoch, zugestellt worden. Darin wird ein Gesamtschaden von rund zwei Mio... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung