• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Facebook

Die besten Freunde gibt’s nur offline2

  • Die Generation Facebook verweigert sich. Sie will nicht mehr alles mit allen teilen. Google reagiert mit einem sozialen Netzwerk, das eine Unterteilung der Kontakte in Circles (Kreise) ermöglicht.

Mit dem neuen Google-Netzwerk Google+ ist ein Problem programmiert: Wer gehört in welche Kategorie? Eine neue Deutung des Freundschaftsbegriffes ist nötig, damit die Circles überhaupt funktionieren. Das Internet entdeckt die Menschlichkeit - die besten Freunde gibt’s nur offline... weiter




Bei Jugendlichen beliebt: Im Internet chatten, Profile anschauen oder Nachrichten hinterlassen. - © dpa/Armin Weigel

Facebook

Facebook als neue Jugendreligion

  • Jugendstudie zu Online-Communities, jungen Migranten.
  • Unter-30-Jährige inszenieren sich und glauben nicht an Gott.

Wien. "Der junge Mensch poliert sich selbst zur Ware auf." Und: Junge Migranten und Österreicher ohne Migrationshintergrund teilen dieselben Werte. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Trendstudie des Wiener Instituts für Jugendkultur. Im Mittelpunkt der Befragungen standen zum einen Online-Communities wie Facebook... weiter




Medien

ORF-Ethikrat will Redakteure auf Facebook "regeln"

  • Leitende Journalistin war auf Fanseiten für Rot-Grün und gegen FPÖ.

 Wien. (iw) Dass die Nutzung sozialer Netzwerke zumindest in Österreich noch unausgegoren ist, zeigt nicht nur ein Überblick in der Facebook-Medienlandschaft. Oscar Bronner ("Der Standard") ist ohne Foto vertreten, Wolfgang Fellner ("Österreich") hat in perfekter Vermarktung seine Zeitung in der Hand, der "Kurier" ist gar nicht vorhanden... weiter




Einige der "Facebook"-Freunde und Freundesfreunde des Autors, von diesem gezeichnet . . . .

Facebook

Im Land der Freunde und Freundesfreunde

  • Jeder Teilnehmer von Facebook hat seine persönliche Geschichte davon, wie er dazu gekommen ist. Die meisten werden von Freunden per E-mail dazu eingeladen, an diesem Mitteilforum im globalen Netz teilzunehmen. In meinem Fall gab es einen außerordentlich schönen Beginn.

Vor einigen Monaten habe ich von meinem Patenkind Mokaya, einem siebzehnjährigen Jungen aus Kenia, eine Einladung zu Facebook erhalten. Bis zu diesem Tag hatte ich von diesem Netzwerk noch kaum etwas gehört; habe lediglich gewusst, dass sich Menschen im Internet auf speziellen Plattformen vernetzen, doch hatte ich kaum Interesse daran... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung