• 18. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Illustration: Fotolia/kras99

Gastkommentar

Bitte keine Zwangsbeglückung7

  • Bei der Digitalisierung dürfen analoge Nutzer nicht übergangen und der Datenschutz nicht ignoriert werden.

Es ist eine Tatsache, dass wir alle permanent in sämtlichen Lebenslagen und in ausufernder Weise mit technischen und digitalen Neuerungen konfrontiert sind. Diese werden immer raffinierter und werden standardmäßig in Gebrauchsgegenstände, Kleidung und andere Massenware integriert... weiter




Wohin führt die Datenspur? Wer verfolgt sie? Und welche Gewinne macht er damit? - © Illustration: Fotolia/stock.adobe.com/josephsjacobs/Edler von Rabenstein

Gastkommentar

Meine Daten: Was weiß ich - und was wissen die anderen?4

  • Gastkommentar: Der Wert der digitalen Spuren - und welche großen Unbekannten sie sammeln.

Die bei der aktuellen Elektronikmesse CES in Las Vegas vorgestellten Neuerungen zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass eine Flut von Daten gesammelt wird. Spitzenreiter dürften die Smart Citys sein, die zu den großen Trends auf der CES zählen. Unsere Daten, das sind die vielen digitalen Datenspuren, die jeder zurücklässt, die einigen weniger... weiter




Wohin führt die Datenspur? Wer verfolgt sie? Und welche Gewinne macht er damit? - © Illustration: Fotolia/stock.adobe.com/josephsjacobs/Edler von Rabenstein

Gastkommentar

Meine Daten: Was weiß ich - und was wissen die anderen?5

  • Der Wert der digitalen Spuren - und welche großen Unbekannten sie sammeln.

Die bei der aktuellen Elektronikmesse CES in Las Vegas vorgestellten Neuerungen zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass eine Flut von Daten gesammelt wird. Spitzenreiter dürften die Smart Citys sein, die zu den großen Trends auf der CES zählen. Unsere Daten, das sind die vielen digitalen Datenspuren, die jeder zurücklässt, die einigen weniger... weiter




Jesus Crespo Cuaresma ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien. - © Studio Huger

Gastkommentar

Auf dem Datenfriedhof30

  • Ein restriktiver Zugang der Wissenschaft zur Bundesstatistik schadet Österreich.

Mehr als 50 Millionen Euro jährlich wendet der Bund für die Sammlung, Auswertung, Publikation und Speicherung von Statistikdaten auf (siehe Paragraf 32 Absatz 5 Bundesstatistikgesetz). Die für diese Tätigkeiten zuständige Bundesanstalt Statistik Österreich (Statistik Austria) beschäftigt mehr als 700 Personen... weiter




Nikolai Haring ist selbständiger Unternehmensberater sowie Vortragender an Hochschulen und Weiterbildungseinrichtungen

Gastkommentar

Nur scheinbar kostenlose Dienstleistungen3

  • Die großen IT-Konzerne und das Paradoxon der Privatsphäre im Internet.

Möchte man sich auf Facebook registrieren, erfährt man: "Facebook ist und bleibt kostenlos." Und tatsächlich bedarf es nur einer Internetverbindung, um zahlreiche kostenlose Angebote nutzen zu können. Doch auch wenn die Nutzer einen Großteil des Werts selbst generieren (zum Beispiel auf sozialen Netzwerken, durch Suchanfragen... weiter




Karl Pangerl ist BHS-Lehrer in Oberösterreich.

Gastkommentar

Ich untersage16

Seit kurzem ist Google Street View in Österreich wieder aktiv. Am Ende soll wohl die flächendeckende Erfassung unserer Republik stehen. Bis auf Weiteres untersage ich als freier Bürger an dieser Stelle in der im Eigentum der Republik Österreich stehenden "Wiener Zeitung" die Aufnahme meiner Liegenschaft aus folgenden Gründen: Ich habe keinen... weiter




Barbara Wiesner war von 1992 bis 2006 Professorin für Informatik an der Technischen Hochschule Brandenburg. Zu ihren Spezialgebieten gehörten Sicherheit, Kryptographie und Privacy. Inzwischen ist sie im Ruhestand und lebt in Wien. Foto: privat

Gastkommentar

Das Internet der Dinge - Segen und Fluch zugleich14

Das Internet der Dinge besteht aus minimalen Sensoren und Prozessoren, die mit dem Internet verbunden sind und so miteinander kommunizieren können. Sie sammeln Unmengen an Daten, analysieren sie und geben sie weiter. Dadurch eröffnen sie bisher ungeahnte Möglichkeiten etwa zur technischen Steuerung von Geräten... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Glossenhauer

Daten statt Worte15

  • Es gibt Menschen, die wollen alles von einem wissen. Manche sitzen in Behörden, andere vor Algorithmen und dritte im Supermarkt.

"Haben Sie eine Paybackkarte?", fragt mich die Frau, die an der Kassa von meinem Supermarkt sitzt. "Nein. Danke." Sag ich drauf. "Sammeln Sie vielleicht Treuepunkte?", fragt sie wieder. Ich räume die gekauften Lebensmittel in meine Tasche und sage: "Auch nicht, danke." "Vielleicht wollen Sie an unserem Gewinnspiel teilnehmen... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Datenschutz, Hypo Alpe-Adria-Bank

Zum Leitartikel von Walter Hämmerle, 21. Februar Keine Preisgabe von persönlichen Daten Wieder eine sehr aufschlussreiche und nachvollziehbare Abhandlung, außer "Die Menschen werden also womöglich selbst aufpassen müssen, was sie freiwillig von sich preisgeben." Werden? Kommt das nicht für allzu viele längst zu spät... weiter




Vorratsdatenspeicherung

Des gläsernen Menschen Daten: Anonymous zeigt Missstände auf7

Groß sind Empörung und Aufregung in Österreich nach den neuesten Veröffentlichungen von Anonymous: Die Polizeigewerkschaft zeigt sich entrüstet, weil 25.000 Datensätze der Exekutive im Netz zu finden sind. Der Vater der Skifahrerin Nicole Hosp ist entsetzt, dass Krankenkassen-Daten seiner Tochter in die Hände der Gruppe gelangen konnten... weiter





Werbung




Werbung