• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Akquisitionen

Wienerberger kauft Ziegelfabrik in Kärnten

  • Konzern übernimmt Hintermauerziegelwerk Brenner in St. Andrä.

Wien. (kle) Der börsennotierte Baustoffkonzern Wienerberger ist weiter auf Einkaufstour. Nach der im August erfolgten Übernahme der belgischen Firmengruppe Preflex, die Elektroinstallationsrohre herstellt, hat das Wiener Unternehmen nun eine Ziegelfabrik in Kärnten erworben... weiter




Wolfgang Fellner ist Chef des Gratis-Boulevard-Blattes "Österreich". Erfundene Interviews sind hier nicht selten zu finden. - © APAweb/GEORG HOCHMUTH

Strategiepapier

Ex-Kanzler Gusenbauer klagt "Österreich"2

  • Details im Strategiepapier seien unwahr. Die Grünen kritisieren hohe Ausgaben für Regierungsinserate.

Wien. Nach dem Inserate-Boykott von SPÖ-Chef Christian Kern gegen "Österreich" geht Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) rechtlich gegen die Zeitung von Wolfgang Fellner vor. "Weder Dr. Alfred Gusenbauer noch sein Büro waren direkt oder indirekt an der Erstellung des von 'Österreich' zitierten 'Strategiepapiers' beteiligt"... weiter




Verkehrsinfo

ÖAMTC-Winterreifentest: Breites Mittelfeld, wenige Ausreißer

Der ÖAMTC hat 32 Winterreifen getestet und dabei ein breites Mittelfeld ermittelt: Zahlreiche Modelle wurden als "empfehlenswert" beurteilt, "Ausreißer" gab es nur wenige - nach oben wie nach unten. An den Start gingen Modelle aus allen Preissegmenten in den Dimensionen 195/65 R15 T und 215/65 R16 H... weiter




Öffentlicher Dienst

Beamte eröffnen Gehaltsverhandlungen3

Nach den Metallern eröffnen am Dienstag auch die Beamten ihre Gehaltsverhandlungen. Der Start erfolgt heuer früher als in den vergangenen Jahren - Staatssekretärin Muna Duzdar (SPÖ) ist dem Wunsch der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) nachgekommen, die Verhandlungen noch vor der Nationalratswahl am 15. Oktober aufzunehmen... weiter




Wahlen

Fast nur Trennendes zwischen Kurz und Lunacek2

Einigermaßen höflich, in der Sache aber durchgehend kontroversiell ist das erste direkte TV-Duell zwischen ÖVP-Obmann Sebastian Kurz und Grünen-Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek Montagabend auf Puls 4 verlaufen. Ob in der Europa-, der Migrations- oder der Gesellschaftspolitik - nirgendwo fanden die beiden einen gemeinsamen Nenner... weiter




Konjunktur

Das Wifo sieht den Aufschwung "auf breiter Basis"3

  • Binnennachfrage und Exporte treiben Wachstum im zweiten Quartal - nun amtlich: Wirtschaft wuchs im Vorjahr um 1,5 Prozent.

Wien. (kle) Am Freitag legen Wifo und IHS ihre nächste vierteljährliche Konjunkturprognose vor. Viele Indikatoren signalisieren nach wie vor kräftiges, über den Erwartungen liegendes Wachstum für die heimische Wirtschaft. Deshalb wäre es nicht überraschend... weiter




- © apa/hef/hog/hp/hpb/dam/Kai Pfaffenbach/ Michael Dalder

NRW2017

Geht nicht, gibt’s nicht19

  • Der größte Unterschied zwischen Wien und Berlin lautet: Die ÖVP kann - anders als die Union - mit allen Parteien koalieren.

Wien/Berlin. Haben die deutschen Bundestagswahlen Auswirkungen auf Österreich? In der Vergangenheit war das der Fall, zumindest was die politische Stimmung angeht. Und deutsche Spitzenpolitiker waren stets gern gesehene Wahlkampfhelfer in der Alpenrepublik... weiter




Peter Pilz (Liste Pilz), Heinz Christian Strache (FPÖ), Sebastian Kurz (ÖVP), Christian Kern (SPÖ), Ulrike Lunacek (Grüne) und Mathias Strolz (NEOS) bei Puls 4.  - © APAweb / Heribert Pfarrhofer

Wahlkampf

Elefantenrunde in schwarz-blau-pinker Harmonie81

  • Bei TV-Debatte der Spitzenkandidaten gab es viel Einigkeit zwischen ÖVP, FPÖ und NEOS.

Wien. Ein erstes Aufeinandertreffen aller sechs Spitzenkandidaten von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grünen, NEOS und Liste Pilz hat Sonntagabend in der ersten TV-"Elefantenrunde" des Senders Puls 4 gebracht. Diskutiert wurde über das vorzeitige Ende der Koalition, die Umfärbung der ÖVP, Flüchtlinge und Mieten... weiter




Wahlen

Kurz will weniger Zuwanderung6

ÖVP-Chef Sebastian Kurz bleibt bei seiner am Samstag geäußerten Kritik am SPÖ-regierten Wien. "Die Zeit des Wegschauens ist vorbei. Es gibt genug Wiener, die sich überlegen in einen anderen Bezirk umzuziehen, weil sie sich in ihrer Gasse mittlerweile etwas fremd fühlen... weiter




Nationalrat

Strolz bestätigt gescheiterte Allianz-Gespräche mit Kurz2

NEOS-Chef Matthias Strolz hat am Sonntag bestätigt, dass es im Vorjahr mit dem nunmehrigen ÖVP-Obmann Sebastian Kurz Gespräche für eine gemeinsame Wahlplattform nach dem Vorbild Emmanuel Macrons in Frankreich gegeben hat. Letztlich sei Kurz dazu nicht bereit gewesen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung