• 21. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Judentum

IKG wählt neuen Vorstand und Präsidenten

Die Israelitische Kultusgemeinde Wien (IKG) wählt am Sonntag einen neuen Vorstand. Sieben Listen treten an. Neben Atid des amtierenden Präsidenten Oskar Deutsch wollen etwa die Bucharischen Juden (VBJ) und die vom nunmehrigen ÖVP-Mandatar Martin Engelberg gegründete Fraktion Chaj in das 24-köpfige Gremium wieder einziehen... weiter




Politik

WWF fordert Aktionsplan gegen Lebensmittelverschwendung1

Der WWF Österreich fordert von der künftigen Bundesregierung einen Aktionsplan gegen Lebensmittelverschwendung. Anlass dafür ist eine erste Auswertung einer vom WWF beauftragten Studie des Ökologieinstituts. Demnach fallen in Österreich jährlich rund 577.000 Tonnen an vermeidbaren Lebensmittelabfällen an, die weggeworfen werden... weiter




Politik

Sebastian Kurz übergibt JVP-Führung an Stefan Schnöll

ÖVP-Parteiobmann Sebastian Kurz gibt kommenden Samstag seine Funktion als Chef der Jungen Volkspartei (JVP) auch offiziell ab. Bei einem JVP-Bundestag soll der bereits im Mai designierte Nachfolger Stefan Schnöll formell zum neuen Vorsitzenden der ÖVP-Jugendorganisation gewählt werden... weiter




Koalition

Strache will auch Finanz- und Außenministerium

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache möchte in der schwarz-blauen Koalition nicht nur das Innenministerium für seine Partei, sondern auch das Finanzressort und das Außenministerium. Wenn man die Ressorts "auf Augenhöhe" verteile, wäre es "logisch", dass wenn eine Partei den Bundeskanzler stellt die andere das Finanzministerium bekommt... weiter




Politische Bewegungen

Wiener SPÖ: FPÖ mit Gudenus für Schieder "kein Partner"1

Der geschäftsführende SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder, der sich um die Nachfolge von Bürgermeister Michael Häupl bewirbt, unterstrich am Donnerstag in der "ZiB2", dass er kein Freund von Rot-Blau ist. Die Wiener FPÖ mit "Herrn Gudenus" an der Spitze ist für ihn "kein glaubwürdiger Partner" für die SPÖ... weiter




Politische Bewegungen

Schickhofer will Öffnung der SPÖ

Die SPÖ soll in der neuen Oppositionsrolle zu einer "offenen, progressiven Plattform" werden, meint der steirische Landesparteichef Michael Schickhofer, der eine Arbeitsgruppe zur Öffnung und Demokratisierung der Partei leitet. Unterschiedliche Herangehensweisen in der Stadt und am Land müsse man akzeptieren: "Es braucht die Telefonkonferenz und... weiter




Flüchtlinge

Verstärkte Grenzkontrollen am Brenner gestartet

Österreich, Deutschland und Italien haben sich auf trilaterale Güterzugkontrollen auf der italienischen Seite des Brenners verständigt. Die entsprechenden Kontrollen laufen bereits seit vergangener Woche. Ziel des gemeinsamen Vorgehens ist es, Migranten schon auf italienischem Boden aufzugreifen... weiter




Krim

Visa-Spannungen zwischen Russland und Österreich4

Moskau/Wien. Die Weigerung der österreichischen Botschaft in Moskau, Journalisten von der Krim Visa auszustellen und sie damit an der Teilnahme an einem OSZE-Treffen zu hindern, sorgt für Spannungen. Russlands Außenminister Sergej Lawrow übte am Freitag Kritik an Österreich... weiter




Claus Leggewie hinter der Glasscheibe des Wintergartens im Wiener Café Landtmann. - © Christian WindInterview

Claus Leggewie

"Europas Chancen? 40:60"42

  • Der deutsche Politikwissenschafter Claus Leggewie über völkische Nationalisten, die EU und China.

"Wiener Zeitung": In ihrem jüngsten Buch "Europa zuerst" erwähnen sie das Beispiel Österreich, als nämlich in diesem Land ein FPÖ-Präsidentschaftskandidat verhindert und stattdessen ein Grüner Staatschef geworden ist. Nun sieht es so aus, als würde die FPÖ in Zukunft mitregieren... weiter




- © Illustration: Irma Tulek

Nationalfeiertag

Die Verachtung hat gewonnen23

  • Spätestens seit dem EU-Beitritt wartet die Republik auf eine neue Erzählung. Ein Essay zum Nationalfeiertag.

Wird in hundert Jahren noch irgendjemand österreichische Gedichte lesen? Diese Frage stellt Ivan Krastev in seinem Essay "Europadämmerung" mit Bezug auf sein Heimatland Bulgarien, aber natürlich kann man die Frage auf jedes kleinere Land umlegen, das von den Kräften einer umfassenden Globalisierung durcheinandergewirbelt wird... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung