• 20. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Industrie

Siemens will 200 Wien-Jobs kappen2

  • Mehr als drei Prozent der Arbeitsplätze sollen am Standort Wien in den kommenden Jahren eingespart werden.

Wien/München. (kle/apa/dpa) Der weltweite Personalabbau bei Siemens wird auch den Standort in Wien nicht ungeschoren lassen. "200 Stellen sollen bis 2020 und darüber hinaus gestrichen werden", sagte Michael Braun, Sprecher von Siemens Österreich, am Freitag... weiter




Der heute vorherrschende Orbánismus ist nicht antidemokratisch, aber, wie der Ministerpräsident (hier jüngst bei seinem Auftritt beim Kongress der Fidesz-Partei) selbst freimütig zugibt, von seiner Ausrichtung her antiliberal. - © Apa /AFP/ Attila Kisbenedek

Geschichte & Politik

Der schwierige Nachbar4

  • Die Geschichte zeigt, dass ein Dialog mit Ungarn sinnvoll ist, ein "Beitritt" zur Visegrád-Gruppe aber nicht.

Noch in den frühen 1980er Jahren kursierte anlässlich von Fußball-Länderspielen zwischen der damaligen Volksrepublik Ungarn und Österreich ein Witz, der das Fortwirken der Donaumonarchie aufs Korn nahm. In einem fiktiven Dialog sagte ein Mitarbeiter zu Otto Habsburg, der als bayerischer Abgeordneter für die CSU im Europaparlament wirkte... weiter




Mehrfarbig bunt, so haben die Österreicher ihren Apfel am liebsten.  - © WZ Online, Andreas Pessenlehner

Österreich

Wer Obst sagt, meint Apfel2

  • Äpfel sind das beliebteste Obst der Österreicher, gefolgt von Bananen und Erdbeeren.

Wien. Bunt soll er sein. 41 Prozent der Österreicher lieben mehrfarbige Äpfel, etwas weniger (31 Prozent) mögen rote am liebsten und ein Fünftel stimmt für die grüne Variante. Das hat das Meinungsforschungsinstitut Integral herausgefunden. Äpfel sind das beliebteste Obst der Österreicher: 90 Prozent gönnen sich zumindest hin und wieder diesen Snack... weiter




Krim

Visa-Spannungen zwischen Russland und Österreich4

Moskau/Wien. Die Weigerung der österreichischen Botschaft in Moskau, Journalisten von der Krim Visa auszustellen und sie damit an der Teilnahme an einem OSZE-Treffen zu hindern, sorgt für Spannungen. Russlands Außenminister Sergej Lawrow übte am Freitag Kritik an Österreich... weiter




Die Finanzprokuratur hat für die Republik

Finanzbranche

Republik gewinnt gegen Meinl Bank Investorenklage3

  • Internationales Weltbank-Schiedsgericht weist Meinl-Bank-Klage ab, Österreich spart 200 Millionen Euro.

Wien. (apa/red) Die Republik Österreich hat die erste gegen sie gerichtete Investorenklage gewonnen. Ein bei der Weltbank angesiedeltes internationales Schiedsgericht hat in der vergangenen Woche die Klage der Meinl Bank beziehungsweise deren Eigentümerin Far East gegen Österreich abgewiesen, bestätigte die Finanzprokuratur am Freitag... weiter




Pop-CD

Vorzugsschüler2

  • Das zweite Album der österreichischen Formation Farewell Dear Ghost.

Das Debütalbum "We Colour The Night" (2013) war noch ein Ein-Mann-Projekt des steirischen Sängers und Musikers Philipp Szalay gewesen, doch spätestens mit der EP "Skin" 2016 begann sich das Projekt von Farewell Dear Ghost als Bandgefüge zu festigen.Beim nunmehrigen zweiten Album erweist sich das großteils in Wien beheimatete Quartett als... weiter




Claus Leggewie hinter der Glasscheibe des Wintergartens im Wiener Café Landtmann. - © Christian WindInterview

Claus Leggewie

"Europas Chancen? 40:60"42

  • Der deutsche Politikwissenschafter Claus Leggewie über völkische Nationalisten, die EU und China.

"Wiener Zeitung": In ihrem jüngsten Buch "Europa zuerst" erwähnen sie das Beispiel Österreich, als nämlich in diesem Land ein FPÖ-Präsidentschaftskandidat verhindert und stattdessen ein Grüner Staatschef geworden ist. Nun sieht es so aus, als würde die FPÖ in Zukunft mitregieren... weiter




Aktienmarkt

Ein Vitaminstoß für die Wiener Börse8

  • Bawag könnte Eis für weitere Börsengänge gebrochen haben, am Mittwoch ist erster Handelstag für Bankaktie.

Wien. In der Finanzwelt sind heute, Mittwoch, wohl viele Blicke auf den Wiener Aktienmarkt gerichtet. Grund ist das Börsendebüt der Bawag, deren Aktien erstmals gehandelt werden. Mit einem Volumen von rund zwei Milliarden Euro war der Börsengang des Wiener Geldinstituts der bisher größte in Österreich... weiter




- © Illustration: Irma Tulek

Nationalfeiertag

Die Verachtung hat gewonnen23

  • Spätestens seit dem EU-Beitritt wartet die Republik auf eine neue Erzählung. Ein Essay zum Nationalfeiertag.

Wird in hundert Jahren noch irgendjemand österreichische Gedichte lesen? Diese Frage stellt Ivan Krastev in seinem Essay "Europadämmerung" mit Bezug auf sein Heimatland Bulgarien, aber natürlich kann man die Frage auf jedes kleinere Land umlegen, das von den Kräften einer umfassenden Globalisierung durcheinandergewirbelt wird... weiter




Sachbuch

Verzweifelte Republik1

  • Walter Rauscher über Krisenjahre der Ersten Republik.

Die Republik Deutschösterreich trug bereits bei ihrer Entstehung den Todeskeim in sich. Es war eine Republik ohne Republikaner. Die Mehrheit der Bevölkerung glaubte nicht an die Existenzfähigkeit des jungen, aus der Konkursmasse des Habsburgerreiches hervorgegangenen Kleinstaates... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung