• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Große Ochsenauge wurde von den Citizen-Scientists 874 Mal gesichtet. - © Bernd Wolter

Biologie

Mit dem Smartphone auf Schmetterlingsjagd6

  • Erste Schmetterlingszählung Österreichs mit Citizen-Science-Projekt.

Wien. Landauf, landab befinden sich immer mehr Menschen mit ihren Smartphones auf der Suche nach ganz besonderen Mitbewohnern, um diese bildlich einzufangen. Die Rede ist nicht von Pokémons, sondern von Schmetterlingen. Eine eigene App ermöglicht es Usern, die Artenvielfalt der Falter zu dokumentieren... weiter




Kommentar

Die Unschuld des Faulbaum-Bläulings3

"Hast du schon einen Faulbaum-Bläuling?" - "Nein, aber ich würde ihn gegen ein Weißbindiges Wiesenvögelchen tauschen!" - "Wie viele Flügelschlagpunkte bringt eigentlich der Schönbär in die Arena?" - "Geht so, dafür hat er eine extrem kurze Puppzeit." Zugegeben ein fiktiver Dialog... weiter




Umwelt

Schmetterlinge in Gefahr7

  • Mehr als die Hälfte der Tagfalter sind erheblich gefährdet, fünf Arten bereits ausgestorben.

Wien/Wiener Neudorf. "Schmetterlinge - sie stehen für Lebensfreude, den Sommer und die Leichtigkeit. Ein besseres Image kann man als Tier gar nicht haben", freute sich Dagmar Schratter, Direktorin des Tiergarten Schönbrunns. Dabei haben diese Insekten derzeit wenig zu lachen... weiter




Kalligrammatidae

Vergangene Pseudoschmetterlinge

Könnten wir 150 Millionen Jahre in die Vergangenheit reisen, würden wir Insekten finden, die wir eindeutig für Schmetterlinge halten würden. Doch bei dieser Ähnlichkeit handelt es sich um eine Laune der Evolution: Die Kalligrammatidae, die in der Jura- und frühen Kreidezeit durch die Luft flatterten... weiter




Dieser asiatische Schmetterling kann giftige Vorbilder imitieren. - © Corbis/Barrett & MacKay

Schmetterlinge

Die Sprache der Farben3

  • Mit ihren bunten Flügeln übermitteln Schmetterlinge die verschiedensten Botschaften.

Berlin. Als die Welt noch jung war, wollte der Schöpfer eines Tages etwas besonders Schönes erschaffen. Also sammelte er die prächtigsten Farben und steckte sie in einen Sack: das Blau des Himmels, das Grün der Bäume, das Gelb der Sonne und das Rot, Orange und Violett der Blumen... weiter




Schmetterlinge

Ein Gen bestimmt über die Farben der Schmetterlinge

Wien. (dpa) Die bunten Flügel von Schmetterlingen sind nicht nur schön anzusehen, sondern sie können auch Feinde verwirren. Jetzt stellt sich zur Überraschung von Forschern heraus, dass nur ein einziges Gen für unterschiedliche Muster verantwortlich ist... weiter




Erich Meixner (links) und Christoph Michalke setzten gemeinsam Nöstlinger-Gedichte musikalisch um.

Todesfall

Erich Meixner ist tot16

(ja) Der vielseitige Musiker Erich Meixner ist am vergangenen Freitag, dem 24. Mai einer Krebserkrankung erlegen. Meixner war mit der 1969 gegründeten Folkband "Schmetterlinge" bekannt geworden, wo er unter anderem mit Georg Herrnstadt, Willi Resetarits, Beatrix Neundlinger und Herbert Tampier musizierte... weiter




Wien

Wo die Schmetterlinge sind1

Schön wie Blütenblätter, aber schwer greifbar, das sind Schmetterlinge. Wer verstehen will, woher sie kommen, wie sie heranwachsen und was  sie dann machen, wird in Wien an mehreren Orten fündig: Für halbwegs bergtaugliche Familien bietet sich der Schmetterlingspfad vom Cobenzl-Parkplatz bis zur Bellevue-Höhe an... weiter




135 neue Schmetterlingsarten haben Forscher der Universität Wien in Ecuador entdeckt. - © APAweb/REUTERS/Alexander Demianchuk

Schmetterlinge

Wiener Forscher fanden 135 neue Schmetterlingsarten

  • Die untersuchten Museumsschmetterlinge waren zwischen 80 und 160 Jahre alt.

Wien. 135 neue Schmetterlingsarten haben Forscher der Universität Wien in Ecuador entdeckt. Um die Identität der Schmetterlinge aus der Gattung der Eois-Falter zu klären, haben sie spezielle DNA-Abschnitte abgelesen, durch die man die Tierart - ähnlich wie Produkte an der Supermarktkasse - wie mit einem Barcode bestimmen kann... weiter




Die "Nevadensia purpurea" könnte in wenigen Jahrzehnten von manchen europäischen Gipfeln verschwunden sein.

Klimawandel

Vom Klimawandel überfordert

  • Neue Studien zum veränderten Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Wien. (ski/apa) Der Klimawandel hat auf Tierwelt und Vegetation stärkere und raschere Auswirkungen, als man bisher annahm. Das zeigen zwei jüngst im Fachjournal "Nature Climate Change" veröffentlichte Studien. Die erste Untersuchung an Vögeln und Schmetterlingen zeigt... weiter





Werbung




Werbung