• 20. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Regierungsabgeordneten votierten geschlossen für das Sparpaket. Auf der Straße lieferten sich Demonstranten und Polizei ein Match aus Molotowcocktails und Tränengas. - © afp/Louisa Gouliamaki

Griechenland

Tsipras erwartet Schuldenerleichterungen4

  • Der griechische Premier will ein Entgegenkommen von Brüssel.

Athen. Allen Unkenrufen zum Trotz: Für den gut informierten Beobachter durchaus erwartungsgemäß hat das Athener Parlament am Sonntagabend ein neues Sparpaket verabschiedet. Wer auf Abweichler unter den Regierungsabgeordneten spekulierte, der irrte gewaltig... weiter




Giorgios Papandreou leistete 2010 den Offenbarungseid in Sachen Staatsfinanzen. - © afp/Luisa Gouliamaki

Griechenland

Sechs Jahre und zwei Tage2

  • Am 23. April 2010 bat der damalige griechische Premier Giorgos Papandreou die EU um Finanzhilfen.

Athen. (n-ost) Die meisten Griechen möchten das Datum wohl am liebsten vergessen: Am 23. April 2010 rief der damalige Premierminister Giorgos Papandreou nach Finanzhilfen der Euro-Partner, um die drohende Staatspleite abzuwenden. Irgendwie gelingt es... weiter




Athen

Tsipras stellt die Vertrauensfrage2

  • Hilfspaket samt Sparmaßnahmen nach zähem Verhandlungs-Marathon vom Parlament gebilligt.

Athen. Das Hilfspaket samt Sparauflagen wurde zwar nach einem rekordverdächtigen Debatten-Marathon Freitagfrüh im Parlament durchgewunken. Aber einmal mehr waren es die Stimmen der Opposition, die den Ausschlag gaben. Nach einer mehr als siebenstündigen Debatte votierten 222 der 297 anwesenden Abgeordneten mit "Ja" und 64 mit "Nein"... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Eine WG namens Euro8

Die Bundesregierung muss bis 2019 einen neuen Finanzrahmen festsetzen, um den EU-Vorgaben zu genügen. Die Budgets der EU-Mitglieder werden überwacht, Abweichungen frühzeitig definiert. Diesem Regelwerk hat Österreich zugestimmt. Aus diesem Faktum resultiert eine nun aufgetauchte Debatte um ein Sparpaket... weiter




Sparpaket

Freunde der Blasmusik2

  • Angesichts der föderalen Grabenkämpfe ist das Heeres-Sparpaket ein kleines Weihnachtswunder. Eine Analyse.

Wien. Wenn sich der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) nach Präsentation des Heeres-Sparpakets erfreut zeigt, dass der Fortbestand der Salzburger Militärmusik gesichert ist, zeigt das den Stellenwert der umfassenden Landesverteidigung... weiter




Stop dem hohen Budgetdefizit, plädiert Premier Valls. - © reuters/Platiau

Frankreich

Ja zum Sparpaket

  • Frankreichs Parlament stärkt Präsident und Premier den Rücken und verabschiedet Kürzungen über 50 Milliarden Euro.

Paris. (aum/apa) Die Nervosität war Manuel Valls während der parlamentarischen Debatte zum französischen Sparpaket ins Gesicht geschrieben. Nägel beißend blickte der Premierminister der Abstimmung darüber entgegen, ob Frankreich zwischen 2015 und 2017 Einsparungen in Höhe von 50 Milliarden Euro vornehmen wird... weiter




600.000 griechische Kinder leben in Armut. - © Foto: reuters/C. Baltas

Griechenland

Kinder - vergessene Opfer der Finanzkrise

  • 70 Prozent der Kinder in griechischen Waisenhäusern sind wegen Armut dort.

Athen. (apa) Sie sind die vergessenen Opfer der seit 2010 schwelenden griechischen Finanzkrise: Kinder. Mittlerweile gehören Schlagzeilen über tragische Schicksale griechischer Mädchen und Buben zum Alltag im mediterranen EU-Staat. Sind Eltern nicht mehr imstande, ihre eigenen Töchter und Söhne selbst zu versorgen... weiter




Hypo Alpe-Adria-Bank

Spindelegger schließt Sparpaket wegen Desasters nicht aus1

  • Finanzminister: "Erwarte, dass im Bericht der Task-Force steht, was die Hypo für den Staatshaushalt und das Budget bedeutet".
  • Notenbankgouverneur Nowotny empfiehlt für die Hypo eine staatliche Abbau-GesmbH oder AG einzurichten.

Wien/Klagenfurt. Finanzminister Michael Spindelegger schließt ein Sparpaket wegen des Hypo-Desasters nicht aus. "Kurzfristig gehe ich nicht davon aus, aber auf längere Sicht kann ich weder ausschließen noch einschließen, dass wir was machen müssen", sagte der Vizekanzler zur Zeitung "Österreich" (Sonntag)... weiter




Wie beim Wetter wird auch in der Volkswirtschaft versucht, die Zukunft vorherzusagen - doch wie soll die Politik mit der Prognose umgehen? - © epa

Koalitionsverhandlungen

Düster oder doch heiter?

  • ÖVP will Maßnahmen setzen, für SPÖ sind schlechte Prognosen zu pessimistisch.

Wien. (sir) Es ist Wochenbeginn und die Wetterprognose für den Sonntag verheißt Regen, Wind und Kälte. Angenommen. Und angenommen, man hätte just an diesem Tag einen Ausflug geplant. Nun gibt es zwei grundsätzliche Zugänge, um mit einer solchen ungünstigen Prognose umzugehen... weiter




Sparpaket

Skepsis, Kritik und Widerstand

  • Parlamentspräsidenten halten an Umbau fest.

Wien. Die Sparpläne, die das laut Regierung noch gar nicht existente Budgetloch mindern sollen, sind am Donnerstag auch auf Skepsis, Kritik und Widerstand gestoßen. So hielten etwa die Parlamentspräsidenten am Umbau des Hohen Hauses fest, Bedauern gab es zur vorerst abgesagten Erhöhung der Familienbeihilfe... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung