• 21. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Islamischer Staat

Kalifat ist überall16

  • In Syrien und im Irak ist der Traum vom Gottesstaat ausgeträumt. Gotteskrieger zieht es nach Afghanistan und Libyen.

Marawi/Wien. Sie werden "Selbstmordkommandos" genannt - aber das ist als Kompliment gemeint. Diese Männer gelten als Helden. Die Rettungsteams von Marawi retten Zivilisten - in einem Umfeld, das gefährlicher nicht sein könnte. Marawi, eine Stadt im großteils muslimischen Südwesten der ansonsten katholischen Philippinen... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Der Marshall-Plan20

Am 5. Juni 1947 hielt der damalige US-Außenminister George Marshall in der Universität Harvard eine Rede, in der er den ökonomischen Wiederaufbau des kriegszerstörten Europa beschrieb. Die USA würden dabei eine Art Anschubfinanzierung für Investitionskredite vergeben... weiter




Diese Luftaufnahme des russischen Verteidigungsministeriums zeigt potentielle Ziele in Raqqa. - © APAweb/AP, ussian Defense Ministry Press Service

Syrien

IS-Hochburg Raqqa heftig umkämpft

  • Damaskus, Ankara und Kurden ringen um Kontrolle über syrische Stadt.

Raqqa. Der Fall der syrischen IS-Hochburg Raqqa erscheint nur noch eine Frage der Zeit, da die Kämpfer der von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) kurz vor der Altstadt stehen. Doch wer soll die Stadt nach der Vertreibung der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) regieren... weiter




Theaterkritik

Syrien, dieses surrealistische Land1

Keck spielt der Titel von "Während ich wartete" auf die Hollywood-Koma-Komödie "Während du schliefst" mit Sandra Bullock an. Ein Trick, um die Geschichte einer syrischen Familie im Krieg der Erwartungshaltung des schwermütigen Krisentheaters zu entreißen... weiter




Syrien -WZonen der Deeskalation" geplant - © APAWeb

Syrien

Schutzzonen gelten ab Samstag5

  • Es herrscht Skepsis über die Einhaltung des Abkommens von Astana.

In Syrien wurden nach Angaben Russlands in der Nacht die ersten Sicherheitszonen eingerichtet. Die dazu am Donnerstag getroffene Vereinbarung ist um Mitternacht in Kraft getreten, teilte das Moskauer Verteidigungsministerium am Freitag laut russischen Nachrichtenagenturen mit... weiter




Der syrische Bürgerkrieg hat bereits mehrere hunderttausend Tote gefordert. Nun sollen Schutzzonen für die Sicherheit von Zivilbevölkerung und Flüchtlingen garantieren. - © afp

Syrien

Schwieriger Schutz6

  • Bei den Friedensgesprächen in Kasachstan haben sich die Teilnehmer auf Schutzzonen in Syrien geeinigt.

Astana. Dass Bewegung in die Sache kommen könnte, war bereits absehbar, als sich Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch im Schwarzmeerbadeort Sotschi trafen. Die Idee von Schutzzonen in Syrien habe breite Unterstützung, sagte der russischen Präsident bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem türkischen Amtskollegen... weiter




Islamischer Staat

Wo gegen den IS gekämpft wird

  • Vor allem in Syrien und im Irak

Damaskus. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat in Syrien und im Irak in den vergangenen Monaten große Gebiete verloren. Zugleich laufen in mehreren Regionen Angriffe gegen die Extremisten. MOSUL: Im Sommer 2014 überrannten IS-Anhänger die nordirakische Millionenstadt. Sie war bisher die wichtigste Hochburg der Terrormiliz im Irak... weiter




Der Autor war Chefredakteur der "International Herald Tribune". Seine Kolumne erscheint auch in der "Washington Post".

Brief aus den USA

Äußerst riskante Unberechenbarkeit2

  • Trump scheint langsam zu beginnen, sich auf eine traditionellere Politik zuzubewegen, allerdings nach extrem ruckartigen Umschwüngen.

Ein schwindelerregendes Spektakel verwirrender Aussagen und Kehrtwenden war die US-Außenpolitik während der ersten drei Monate unter Donald Trump. Doch letzte Woche hat der US-Präsident erstmals gute Entscheidungen getroffen - zu Syrien, zu Russland, zu China... weiter




Bei dem Angriff in der Kleinstadt in der nordwestlichen Provinz Idlib waren 87 Menschen getötet worden. Die Türkei macht ebenso wie die USA und andere westliche Staaten den syrischen Machthaber Bashar al-Assad für den Angriff verantwortlich. - © APAweb/AP/Media Office Of Moadamiyeh

Türkei

Tests bestätigen Einsatz von Sarin bei Angriff in Syrien5

  • Blut- und Urinproben von Opfer analysiert.

Ankara. Bei dem Angriff im syrischen Khan Sheikhoun ist nach Angaben der Türkei tatsächlich das Nervengas Sarin eingesetzt worden. Eine Analyse von Blut- und Urinproben von Opfern, die nach dem Angriff in die Türkei gebracht worden waren, habe bestätigt, dass Sarin eingesetzt worden sei... weiter




Leser

Kommentare1

Zum Artikel von Alexandra Grass, 1./2. April Die Menschen verwüsten ihren Heimatplaneten Alles hat ein Verfallsdatum: Obst, Gemüse, Milch und auch unsere Erde. Seitdem der Mensch Hauptbewohner dieses schönen Planeten ist, geht es Jahr für Jahr mehr mit der Gesundheit der Erde und allen Bewohnern bergab. Und wer ist daran schuld... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung