• 24. August 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

IS

Tausende Zivilisten sitzen in IS-Hochburg Raqqa fest

Tausende Zivilisten sitzen in Raqqa fest und stehen von allen Seiten unter Beschuss. Seit Beginn der Offensive zur Rückeroberung der informellen IS-Hauptstadt im Juni wurden hunderte Zivilisten getötet oder verletzt, dokumentiert ein neuer Bericht von Amnesty International... weiter

  • Update vor 58 Min.



IS

"Militärische Niederlagen des IS fördern Anschläge"1

Die kritische militärische Situation des "Islamischen Staates" (IS) habe direkten Einfluss auf Terroranschläge in Europa, so Brigadier Walter Feichtinger, Leiter des Instituts für Friedenssicherung und Konfliktmanagement des Österreichischen Bundesheeres... weiter




- © Seifert

Dan Schueftan

"Die Lage im Nahen Osten ist hoffnungslos"45

  • Der Provokateur und Hardliner Dan Schueftan über die Zukunft des Nahen Ostens, die Abschottung Israels und die Tugend der Schwarz-Weiß-Malerei.

"Wiener Zeitung": Bürgerkrieg im Irak und in Syrien, Arabellion: Wie schätzen Sie die Lage im Nahen Osten ein? Dan Schueftan: Hoffnungslos. Die Situation ist nicht nur übel, sie wird immer schlimmer. Vielleicht ist die Lage in Tunesien oder in einigen Ländern des Golfs nicht so verzweifelt, aber ansonsten ist die Region im Chaos... weiter




Zerstörte Häuser, Ruinen, Schutt: Die syrische Stadt Deir al-Zor, die die getöteten IS-Kämpfer erreichen wollten. - © APA, Reuters, Khalil Ashawi

Syrien

Mehr als 200 IS-Kämpfer getötet5

  • Die russische Luftwaffe hat nach eigenen Angaben bei einem Angriff mehr als 200 Kämpfer getötet.

Moskau. Die russische Luftwaffe hat bei einem Angriff in Syrien mehr als 200 Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" getötet. So zitierten russische Nachrichtenagenturen am Montag das Verteidigungsministerium in Moskau. Die IS-Kämpfer waren demnach auf dem Weg in die syrische Stadt Deir al-Zor... weiter




Bürgerkrieg

Sechs Tote bei Raketenangriff auf Handelsmesse in Damaskus1

Bei einem Raketenangriff auf die Internationale Handelsmesse in der syrischen Hauptstadt Damaskus sind am Sonntag nach Angaben aus verschiedenen Quellen sechs Menschen getötet worden. Unter den Toten seien zwei Frauen, teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit... weiter




Bürgerkrieg

Assad schließt Zusammenarbeit mit dem Westen vorerst aus3

Syriens Präsident Bashar al-Assad lehnt jede Zusammenarbeit mit dem Westen ab, solange dieser nicht seine "Verbindungen zum Terrorismus" kappe. In einer Rede zur Eröffnung einer Konferenz im Außenministerium in Damaskus schloss Assad am Sonntag eine Sicherheitskooperation genauso aus wie die Eröffnung von Botschaften... weiter




Bürgerkrieg

Autobombe im Westen Syriens tötet drei Menschen

Bei der Explosion einer Autobombe in der von Regierungskräften kontrollierten syrischen Küstenstadt Latakia sind mindestens drei Menschen getötet worden. Mindestens zehn Menschen wurden verletzt, wie es am Samstag aus Sicherheitskreisen hieß. Die Bombe sei in der Nähe eines Kontrollpunkts detoniert... weiter




Viel zu jubeln hat der IS in Syrien nicht mehr. Deshalb verlegt er sich zusehends auf Attentate in Europa.Analyse

Terror in Barcelona

Ende mit Schrecken18

  • Je mehr der IS in Syrien und im Irak unter Druck gerät, desto größer scheint die Terrorgefahr zu werden.

Wien. Die bislang letzte Nachricht, dass Abu Bakr al-Baghdadi, der Führers der Terrormiliz "Islamischer Staat", noch lebt, stammt vom US-Verteidigungsminister. "Ich glaube, Baghdadi ist noch nicht tot. Wir würden es mit Sicherheit wissen, wenn es uns gelungen wäre, ihn zu töten", kommentierte John Mattis Ende Juli Berichte russischer Quellen... weiter




"Die Verbrechen in Syrien sind schlimmer als in Ruanda", sagt Carla Del Ponte. - © ap/S. Di Nolfi

Menschenrechte

"In Syrien sind heute alle die Bösen"5

  • Die ehemalige UNO-Chefanklägerin Carla Del Ponte zieht sich frustriert aus der Untersuchungskommission für Syrien zurück.

Genf. Verbunden mit scharfer Kritik hat die ehemalige UNO-Chefanklägerin Carla Del Ponte ihren Rücktritt aus der Untersuchungskommission der Vereinten Nationen für Syrien angekündigt. Sie werde im September letztmals an einer Sitzung teilnehmen, sagte Del Ponte im Interview mit der Schweizer Boulevardzeitung "Blick". Sie sei "frustriert"... weiter




Vereinbarung

Waffenruhe in der syrischen Provinz Homs vereinbart

  • Moskau einigte sich mit syrischen Rebellen.

Homs. Die russische Armee und syrische Rebellen haben eine Waffenruhe für Teile der syrischen Provinz Homs vereinbart. Sie sollte noch am Donnerstag in Kraft treten, wie das Verteidigungsministerium in Moskau mitteilte. Die Feuerpause umfasst 84 Ortschaften mit rund 147.000 Bewohnern nördlich der Stadt Homs... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung