• 26. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Khaled Saqa, 55 Jahre alt, ist Seifenhersteller. Sein Geschäft befand sich in Aleppo, bevor er umziehen musste. - © APAweb/AFP, Zein Al RIFAIReportage

Syrien

Langsam beginnt in Aleppo der Wiederaufbau

  • Rund eine Million Menschen wurden aus der Provinz vertrieben. Viele kehren allmählich zurück.

Aleppo. Sie war lange Zeit die am heftigsten umkämpfte Stadt Syriens. Komplette Stadtviertel liegen in Aleppo in Trümmern. Nach dem Abzug der Rebellen vor einem halben Jahr beginnen die Menschen mit dem Wiederaufbau. Aber weit entfernt ist der Krieg nicht... weiter

  • Update vor 41 Min.



Bürgerkrieg

Israel beschießt erneut Stellungen der syrischen Armee

Die israelische Armee hat in Syrien erneut Stellungen der regierungstreuen Truppen angegriffen. Am Sonntag seien zwei Artillerie-Stellungen sowie ein Munitionslaster beschossen worden, teilte die israelische Armee mit. Israelis seien angewiesen worden, freie Flächen in der Nähe von Qouneitra zu meiden... weiter




Syrien

USA wollen an Kurden gelieferte Waffen zurück2

  • Zugeständnis an die Türkei, die einen Kurdenstaat in Syrien fürchtet.

Ankara/Canberra. Die USA wollen an kurdische Milizen in Syrien gelieferte Waffen nach einem Sieg über die Islamisten-Miliz IS wieder zurückfordern. Dies habe US-Verteidigungsminister Jim Mattis seinem türkischen Kollegen Fikri Isik zugesichert, hieß es am Donnerstag aus Kreisen des türkischen Verteidigungsministeriums... weiter




Melissa Fleming und Doaa al Zamel bei ihrem Besuch in Wien. - © Thomas Seifert

Flüchtlinge

"Entweder wir sterben hier oder auf dem Meer"11

  • Die junge Syrerin Doaa al Zamel erlebte die Schrecken der Flucht, als ihr Boot im Mittelmeer sank.

"Wiener Zeitung": Melissa Fleming, Sie haben als Sprecherin des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen schon viele Flüchtlingsschicksale gehört. Sie waren in den Flüchtlingslagern, haben hunderte Flüchtlinge kennengelernt, kennen die Fakten und Zahlen... weiter




Russische Kampfflugzeuge auf der Hemeimeem Airbase in Syrien. - © APA, Vadim Grishankin/Russian Defense Ministry Press Service via AP,

Syrien

Russland droht mit Angriff20

  • Der Abschuss eines syrischen Kampfjets durch die USA heizt den Konflikt in Syrien zusätzlich an. USA wollen wieder kooperieren.

Beirut/Moskau. Die USA wollen die durch Abschuss eines syrischen Kampfjets ausgelösten Spannungen im Verhältnis zu Russland rasch wieder entschärfen. Der Generalstabschef der US-Armee, Joe Dunford, kündigte am Montag in Washington an, die von Moskau wegen des Vorfalls ausgesetzte Sicherheitsvereinbarung für den syrischen Luftraum solle möglichst... weiter




Seit Ausbruch des Krieges im Jahr 2011 hat die syrische Antikenbehörde zwar zahlreiche Kulturgüter nach Damaskus in Sicherheit bringen können. Doch gegen Schmuggel und illegale Ausgrabungen ist auch sie machtlos. - © Reuters

Raubkunst

Alt, kostbar, illegal7

  • Seit Jahren werden Syrien und der Irak ihres kulturellen Erbes beraubt. Für die Forschung eine Katastrophe.

Damaskus/Wien. Mit der US-Invasion im Jahr 2003 begann im Irak ein beispielloser Raubzug. 15.000 Objekte wurden alleine aus dem Nationalmuseum in Bagdad gestohlen. Lediglich 7000 konnten bis heute wiedergefunden werden, der Rest bleibt verschwunden. Auch in Syrien ist das kulturelle Erbe trotz der umfangreichen Handelsverbote... weiter




Flüchtlingscamp im Südsudan: Die meisten Menschen sind im eigenen Land auf der Flucht.  - © APAweb / AP Photo, Sam Mednick

Flüchtlinge

Noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht1

  • 84 Prozent der Flüchtlinge weltweit leben in Staaten mit niedrigem oder mittlerem Einkommen.

Wien/Genf. Die Zahl von Flüchtenden und Vertriebenen hat im vergangenen Jahr mit 65,6 Millionen den höchsten jemals registrierten Stand erreicht. Das geht aus einem Bericht des UN-Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR) hervor, der am Montag vorgestellt wurde... weiter




Arabische und kurdische Kämpfer der "Syria Democratic Forces" (SDF) setzen zum Sturm auf Rakka an. - © APAweb / Syrian Democratic Forces, via AP

Syrien

Großoffensive auf IS-Hochburg Rakka

  • Kurdisch-arabische Einheiten rückten trotz türkischer Drohungen in Vororte der nordsyrischen Stadt ein.

Rakka. Unterstützt von der US-Armee hat das kurdisch-arabische Bündnis SDF am Dienstag eine Großoffensive zur Rückeroberung der nordsyrischen Dschihadisten-Hochburg Rakka gestartet. Die "große Schlacht" zur Vertreibung der Miliz Islamischer Staat (IS) aus Rakka habe begonnen, sagte SDF-Sprecher Talal Silo in der Nähe von Rakka... weiter




Einheiten der SDF sammeln sich nördlich von Rakka. - © apaWeb / Reuters - Rodi Said

Syrien

IS auf dem Rückzug32

  • Angriff auf die Islamisten-Hochburg Rakka steht bevor.

Vor der geplanten Offensive auf die syrische IS-Hochburg Rakka haben von den USA unterstützte Milizen am Sonntag weitere Erfolge erzielt. Das Rebellenbündnis SDF nahm beim Vormarsch auf die Großstadt nach eigenen Angaben einen großen Staudamm ein. Ein Sprecher der zum Bündnis gehörenden Kurdenmiliz YPG teilte mit... weiter




Gebetsketten in einem Geschäft in Damaskus. - © APAweb/Reuters, Bassam Khabieh

Syrien

Angriffe der US-Koalition töten in Syrien 106 Zivilisten5

  • Unter den Toten sollen sich mindestens 42 Kinder befinden.

Damaskus. Bei zwei Luftangriffen sind im Osten Syriens mindestens 106 Zivilisten ums Leben gekommen. Bei den Opfern handle es sich um Familien von Kämpfern der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS), erklärte die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" am Freitag. Mindestens 42 der Toten waren demnach Kinder... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung