• 21. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Für Rafael Nadal war es schon der 16. Grand-Slam-Titel. Nur Roger Federer hat noch mehr. - © Andrew Kelly/Reuters

Tennis

Die durch die Zeit reisen2

  • Rafael Nadals US-Open-Triumph lehrt, dass die Ära der großen Zwei noch nicht vorbei ist.

New York. (art) Das Siegergesicht ist ein gewohntes, und doch war es ein untypisches Ende für dieses turbulente Turnier, in dem einige Spieler verletzt fehlten und Außenseiter wie Außenseiterinnen à la Damen-Siegerin Sloane Stephens den Platz im Rampenlicht einnahmen... weiter




Als Nummer 83 ging Sloane Stephens in die US Open, siegte im Achtelfinale gegen die Bad Oldesloerin Julia Görges und wurde drei Partien später zum Grand-Slam-Champion. - © APAweb / AP Photo, Adam Hunger

US Open

Stephens stürmt zum Titel1

  • Mit dem Finalerfolg über Madison Keys krönte die 24-Jährige ihre Comeback-Story.

New York. Vor fünf Wochen war Sloane Stephens noch die Nummer 957 der Welt, nun ist sie die Überraschungssiegerin der US Open. "Ich sollte zurücktreten, ich werde das nicht mehr toppen", scherzte die 24-Jährige Amerikanerin nach dem wundervollen Ende ihrer Comeback-Story... weiter




Rafael Nadal feiert seinen Sieg gegen Juan Martin del Potro. - © APAweb / Reuters, Mike Segar

US Open

Nadal und Anderson im Finale2

  • Rafael Nadal stoppte den Erfolgslauf des argentinischen Thiem-Bezwigers Juan Martin del Potro.

New York. Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal ist mit einem Sieg über Juan Martin del Potro ins Endspiel der US Open eingezogen. Der Spanier gewann am Freitagabend in New York (Ortszeit) 4:6, 6:0, 6:3, 6:2. Als klarer Favorit geht Nadal in sein 23. Grand-Slam-Finale und bekommt es am Sonntag (22.00 Uhr MESZ) mit Kevin Anderson zu tun... weiter




Sloane Stephens (li.) und Madison Keys spielen um den US-Open-Titel. - © afp/Samad

Tennis

Ziemlich beste Freundinnen

  • US Open: Sloane Stephens und Madison Keys kämpfen im Finale um ihren ersten Grand-Slam-Titel.

New York. (may) Aus dem einen Tennis-Märchen ist nichts geworden, dafür wird in Flushing Meadows ein anderes geschrieben. Mit Venus Williams hat sich in der Nacht auf Freitag die Favoritin der Herzen des New Yorker Publikums im Semifinale der US Open verabschiedet... weiter




Dank nach oben. Nach rascher Genesung fordert del Potro bei den US Open nun Rafael Nadal. - © reuters

Tennis

Vom Krankenbett ins Halbfinale

  • US Open: Nach Dominic Thiem schaltete Juan Martín del Potro auch Roger Federer aus.

New York. Eine Rückenverletzung hatte seine Vorbereitung auf die US Open in New York einigermaßen gestört. Doch Roger Federer spielte sich mit zwei Fünf-Satz-Erfolgen ins Turnier - und die Hoffnungen, vielleicht nach den Australian Open und Wimbledon mit 36 Jahren auch noch das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres zu holen... weiter




Zum Verzweifeln: Thiem scheiterte an Del Potro. - © afp/Brunskill

Tennis

Alle schlechten Dinge sind drei

  • Im US-Open-Achtelfinale gab Dominic Thiem das Spiel gegen Juan Martín Del Potro nach Matchbällen noch aus der Hand - wieder einmal.

New York. Dominic Thiem hatte sein erstes Viertelfinale bei den US Open am Montag mehrfach auf dem Schläger. Es hätte ein karrieredefinierender Moment werden können: Denn fast ein ganzes Stadion stand im Achtelfinale in New York auf der Seite von Publikumsliebling Juan Martín Del Potro und pushte den gesundheitlich angeschlagenen Argentinier zu... weiter




Tennis

Theater der Emotionen

  • Venus Williams und Petra Kvitová haben auf unterschiedliche Weise turbulente Zeiten durchlebt. Nun treffen die beiden Tennis-Stars im US-Open-Viertelfinale aufeinander.

New York. (art) Zwei Tennisspielerinnen, zwei komplett unterschiedliche Geschichten, eine Gemeinsamkeit: Wenn Venus Williams und Petra Kvitová am Dienstag bei den US Open zum Viertelfinal-Schlager aufeinandertreffen, geht es nicht nur rein um großes Tennis... weiter




Tennis

Thiem will gegen Mannarino weiße Weste behalten

New York. Knapp gewonnen ist auch weitergekommen: Diese Erfahrung machte in der Nacht auf Freitag Dominic Thiem in der zweiten Runde der US Open, aber auch Topstar Roger Federer. Thiem setzte sich gegen den US-Jungstar Taylor Fritz in 2:50 Stunden Spielzeit mit 6:4, 6:4, 4:6... weiter




Tennis

Ein Zverev kommt diesmal allein

  • Mischa Zverev erreicht dritte Runde der US Open - sein Bruder Alexander muss seine großen Ziele verschieben.

New York. (art/apa) Zverev steht in der dritten Runde der US Open - das wäre an sich nicht überraschend, galt doch Alexander Zverev, 20 Jahre alt, heuer schon Sieger von fünf ATP- beziehungsweise zwei Masters-1000-Turnieren, Nummer sechs der Welt und vier der Setzliste in Flushing Meadows, als Mitfavorit... weiter




Nach durchwachsener Vorbereitung schlägt Dominic Thiem bei den US Open auf. - © John Monchillo/ap

Tennis

Thiem im Raster-Viertel mit Federer

  • Auftakt bei US-Open gegen Australier De Minaur - Haider-Maurer spielt gegen den Russen Donskoj.

New York. Dominic Thiem ist am Freitag bei der erstmals öffentlichen Auslosung für die US Open in New York in das gleiche Tableau-Viertel mit Topfavorit Roger Federer gelost worden. Der als Nummer 6 gesetzte Niederösterreicher könnte bei optimalem Verlauf also im Viertelfinale auf den 19-fachen Major-Sieger aus der Schweiz treffen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung