• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sportpolitik

Hohe Position bei Bundes-Sport GmbH für Armin Assinger

Wien. Es könnte eine Quizfrage bei der "Millionenshow" sein: Wer wird Aufsichtsratsvorsitzender der neuen Bundes-Sport GmbH? Die richtige Antwort lautet: Armin Assinger. Das hat Sportminister Hans Peter Doskozil am Donnerstag am Rande einer Pressekonferenz der nationalen Anti-Doping-Agentur... weiter




Sportförderung

Neues Sportfördergesetz vor Finalisierung

Wien. Nach monatelangen Vorarbeiten mit allen maßgeblichen Vertretern des heimischen Sports soll das neue Bundessportfördergesetz noch vor der Sommerpause des Nationalrats und den Neuwahlen im Herbst beschlossen werden. SPÖ und ÖVP haben sich vergangene Woche auf einen Entwurf geeinigt... weiter




Sportpolitik

Reform der Sportförderung wird wenig ändern

Die olympische Devise "Schneller, höher, weiter" wird in Österreich ein bisschen anders gelebt: "Weniger schnell, weniger hoch, weiterwursteln." Gegenüber London 2012 hat Rio 2016 zwar eine Steigerung gebracht - eine Medaille -, zufriedenstellend verliefen die Spiele aber nicht... weiter




Rio war immerhin eine Erfahrung wert. Hans Peter Doskozil (im Bild mit Peter Schröcksnadel, l.) will nun Reformschritte setzen. - © apa/Techt

Sportförderung

Olympische Nachwehen1

  • Wie auch schon vor vier Jahren in London wird nun auch nach den Spielen in Rio die Sportförderung reformiert. Doch es soll nicht die einzige Maßnahme bleiben.

Wien. Große Sportereignisse wie die Olympischen Spiele zählen grundsätzlich zu den angenehmeren Dienstreisen für Politiker. Für österreichische Sportminister gilt das jedoch nur sehr eingeschränkt. Norbert Darabos musste in London eine unerwartete Medaillenlosigkeit erklären... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

And the winner is . . . Grenada3

Es gibt viele Arten, die Leistungsstärke eines Landes im Sport zu messen: den Medaillenspiegel, der zuerst nach der Anzahl der Goldenen reiht, jenen, der sich nach der Gesamtzahl richtet, eine Liste, die die Top-Ten-Plätze miteinbezieht, und so weiter... weiter




Begeisterung sieht anders aus: Peter Schröcksnadel und Hans Peter Doskozil in Rio. - © apa/Hans Klaus Techt

Sportpolitik

Alles in eine Hand

  • Sportminister Doskozil plant eine radikale Reform der Spitzensportförderung.

Wien. Salto Nullo in London 2012, eine Bronzemedaille in Rio de Janeiro 2016: Österreichs Sportler haben bei den jüngsten beiden Olympischen Spielen nicht gerade brilliert. Nun will Sportminister Hans Peter Doskozil die Förderung in Österreich radikal umkrempeln... weiter




Dank Spielern wie Raul Santos und einer guten Setzung für die EM-Qualifikation sieht man der Zukunft im heimischen Handball positiv entgegen. - © apa/epa

Handball-WM

Mit Niederlage ins Achtelfinale1

  • Auf Österreichs Handballer wartet bei der WM nun Gastgeber Katar.

Doha. (art) Mit einer 31:36-Niederlage gegen Mazedonien im abschließenden Gruppenspiel bei der WM in Katar hat sich Österreich einen schwierigen Gegner beschert. Die Mannschaft von Teamchef Patrekur Jóhannesson stieg zwar als Dritter aus Pool B ins Achtelfinale auf - das war schon vor dem Kräftemessen mit den Mazedoniern festgestanden - bekommt es... weiter




Sportförderung

Rio 2016: Jukic aus Kader gefallen - Tür bleibt aber offen

Wien. Der österreichische Förder-Kader für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro hat seine erste große Evaluierung erfahren. Am Tag nach einer stundenlangen Sitzung der Strategie-Kommission wurde die adaptierte Athleten-Liste am Mittwoch in Wien präsentiert. Im Medaillenkader gibt es je acht Auf- und Absteiger... weiter




Gerald Klug wappnet sich gegen Förder-Missbrauch. - © apa/Neubauer

Sportförderung

Sport ist gut, Kontrolle ist besser4

  • Sportministerium und Förderungsfonds sagen Förder-Missbrauch den Kampf an.

Wien. (rel) Einheitliche Förderrichtlinien, vereinfachte Antragsverfahren und "null Toleranz" bei Finanzmittelmissbrauch. Geht es nach Sportminister Gerald Klug, kann sich das neue Bundes-Sportförderungsgesetz, das zu Neujahr in Kraft getreten ist, durchaus sehen lassen... weiter




Heinz Jungwirth unterschlug 3,3 Millionen Euro und musste dafür fünf Jahre in Haft. - © apa/Schlager

Untreue

Wenn alle untreu werden5

  • Fördermittelmissbrauch ist nicht allein ein Problem des Schwimmverbandes.

Wien. Wohl kaum ein Budgettopf wird - und das meist nachträglich - öfter und gründlicher überprüft, als die Sportförderungsmittel der öffentlichen Hand. Anlass ist oft derselbe - wenn es etwa zu Malversationen bei den Finanzen der Sportverbände kommt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung